• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abnehmen mit Cortisolmangel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abnehmen mit Cortisolmangel

    hallo,
    ich bin sehr verzweifelt, und suche dringend rat.
    ich habe seit 2006 einen magenbypass mit dem ich fast 65 kg abgenommen habe. nach ca. 5 jahren habe ich innerhalb weniger wochen 8 kg zugenommen und jetzt in der Schwangerschaft nochmal 12. egal was ich versuche ich schaffe es nicht das gewicht wieder zu verlieren. inzwischen wurde ein cortisolmangel festgestellt, schilddrüssenunterfunktion, eisenmangel, b12-mangel und vit. d mangel. gegen alles nehme ich nun tabletten, bekomme infusionen und spritzen. mein endokrinologe meinte nur, dass man mit meinen blutwerten nicht abnehmen kann, das will ich aber nicht akzeptieren.
    ich hoffe ich finde hier hilfe!

    lg, schluzi


  • Re: Abnehmen mit Cortisolmangel

    Ihr Endokrinologe hat recht. Denn insebsondere die Schilddrüsenunterfunktion fährt ihren Stoffwechsel so runter, dass eine Gewichtsabnahme sehr schwierig ist.
    Ihre Mangelerscheinungen sind typische Langzeitprobleme nach einem Magenbypass, was häufig als Problem unterschätzt wird. Der Magen hat wichtige Funktionen bei der Verdauung und der Aufnahme von Nährstoffen und wird leider vonden Medizinern häufig unterschätzt. Sie sollten erstmal ihren Mangelsymptome behandeln und auf jeden Fall eine vollwertige und ausgewogene Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse bevorzugen. Die einzige Möglichkeit möglicherweise Gewicht zu verlieren, bzw. einer Gewichtszunahme entgegenzuwirken ist über mehr Bewegung. Um so Muskelmasse aufzubauen, die dann möglicherweise einen höheren Energieverbrauch bewirkt. Versuchen Sie dies aber nicht unbedingt am Gewicht auszumachen, sondern viel mehr an Körperumfängen, z.B: dass Hosen lockerer sitzen.

    Kommentar


    • Re: Abnehmen mit Cortisolmangel

      Hallo Frau Dr. Breidenassel,
      vielen Dank für Ihre Antwort.
      Durch die Eiseninfusionen, die B12 Spritzen und Dekristol 20.000 ist diese Werte im Moment ok. Wobei ich gestehen muß, dass ich die Dekristol die ich auf zwei Jahre verteilen sollte innerhalb von zwei Monaten eingenommen habe. Danach war der Wert gerade bei 23. Ich glaube das die Dosierungen die ich bekomme durch den Magenbypass nicht reichen, da nicht genügend aufgenommen wird. L-thyroxin 75 soll ich morgens eine halbe nehmen und vom Hydrocortison 10-10-5. Dazu Aldactone gegen die Wassereinlagerungen.
      Bislang merke ich aber keine Verbesserung.
      Ich werde es auf jeden Fall nochmal mit Sport versuchen. Obst kann ich leider wegen einer Kreuzallergie und Neurodermitis fast keines Essen (Kern-, Steinobst, Zitrusfrüchte). Ich möchte unbedingt abnehmen, ich kann mich selber nicht mehr leiden und fühl mich so unwohl in meiner Haut. Ich bin so verzweifelt und deprimiert, egal was ich versuche es tut sich einfach gar nichts....auch metabolic balance oder Orlistat bringen null

      Viele Grüße
      Schluzi

      Kommentar


      • Re: Abnehmen mit Cortisolmangel

        Wegen des Vitamin D Mangels ist es wichtig, dass Sie sich täglich mindestens eine halbe Stunde im Freien aufhalten. Denn Vitamin D wird in erster Linie vom Körper über die Haut selber hergestellt.
        Es kann sein, dass durch den Magenbypass die Aufnahme des Thyroxins und Corstison eingeschränkt ist, deshalb ist eine engmaschige Kontrolle wichtig.
        Obst wird bei ALlergien gut vertragen, wenn es gekocht oder eingefroren wird. Also z.B: als Apfelmus. Vielleicht ist das eine Alternative.
        Auf die Dinge wie Orlistat sollten Sie auf jedenFall verzichten, da ihre Aufnahme ehr schon beeinträchtigt ist und dies dadurch noch verschlechtert werden kann.

        Kommentar