• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ernährung bei Krebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ernährung bei Krebs

    Ich schreibe für einen Freund, der Krebs hat. Nach Chemo nimmt er stark ab. Was empfehlen Sie, dass er wieder zunimmt ?
    Sonst wäre es wie bei einer Sanduhr, irgendwann ist Schluss.
    Zweite Frage : Krebs liebt Zucker, und alle Kohlehydrate werden in Zucker umgewandelt, sind also Krebsnahrung. Es ist aber in der Praxis
    nicht möglich, komplett Kohlehydrate zu vermeiden. In Obst ist Fruchtzucker, also haben wir auch da das Problem.
    Haben Sie einen Rat ?


  • Re: Ernährung bei Krebs

    Hallo,

    auch wenn ich nicht "Studiert" bin, würde ich mich gerne mal zu Wort melden...

    In meiner Familie ( Stiefkind ) haben meine "Mutter" sowie meine "3 Tanten" und eine "Stiefschwester " ALLE Krebs....

    Wohl Genetisch bedingt, der Vater hatte sämtliche Arten von Krebs, die ich so kenne.... ( Darm, Lunge , Lymphdrüsen, Blase )

    Aber anhand der "Erfahrung" über diese Jahre mit dieser Krankheit, kann ich dazu sagen... :

    Eine Zucker-arme Ernährung ist in der tat Hilfreich....

    Hier mal Interessantes zum nachlesen, weil zum Schreiben zu lang:

    http://www.daserste.de/information/w...ucker-100.html

    Zudem habe ich schon einige Kritik geerntet im Krebs- Forum , wenn ich geschrieben habe, dass eine zusätzliche Einnahme von Selen Sinnvoll ist!

    Aber: Meine Tante hat weitaus besser auf die 2.Chemotherapie angesprochen nach der Selen Einnahme, als bei der 1. Chemo...

    Zudem hatte sie viel weniger Probleme mit den Schleimhäuten ( Entzündungen, Pilze vor allem im Mund )....

    Die Onkologin empfahl dieses sogar, bis auf 2 tage vor der Chemo, ihr Kollege aber war eher herablassend als dieses zur Sprache kam.....

    Auch hier was zum Lesen:

    http://www.krebshilfe.de/metanavigat...lung/1587.html

    Extra Tipps BEI Krebs:


    https://www.krebsinformationsdienst....tumorarten.php


    Ich wünsche alles Gute!!

    LG, Nesty

    Rück-Info nach Lesen wäre lieb!

    Kommentar


    • Re: Ernährung bei Krebs

      Es wird häufig diskutiert ob solche Ernährungsweisen ohne Kohlenhydrate (Ketogene Ernährung) den Krebs "aushungern", allerdings gibt es noch keine wissenschaftlichen Beweise für diese Theorie und wie Sie selbst schon festgestellt haben, ist die Umsetzung sehr problematisch. Außerdem findet eine zu große Einschränkung der Lebensmittelauswahl statt, so dass möglicherweise sogar ein Mangel an Nährstoffen entsteht, da der Bedarf bei einer Chmotherapie wesentlich erhöht ist.
      Sinnvoll ist es auf Trinknahrungen zu setzen, da diese reich an Energie und Protein sind und auch mit anderen Nährstoffen angereichert sind. Außerdem ist es für die Patienten häufig einfacher die tatsächlich zu trinken, da der Geschmackssinn häufig verändert ist und normales Essen häufig Übelkeit verursacht. Gerade Eiweiß und Energie sind wichtig, damit die Patienten nicht zu sehr abnehmen, denn dadurch werden Sie noch geschwächter und das Immunsystem wird runtergefahren, damit steigt das Infektionsrisiko. Alternativ fettreiche Milchprodukte und Obst und Gemüse, evtl. selbstgemachte Smoothies.

      Kommentar