• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abnehmen trotz Hashimoto?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abnehmen trotz Hashimoto?

    Guten morgen Fr. Dr. Breidenassel,

    meine jetzige Situation:
    Ich bin eigentlich ein Hashimoto, wie lange genau weiß ich nicht mehr, aber über 5 Jahre auf jeden Fall.
    Zuletzt war ich bei 100µg L-Thyroxin gut eingestellt (laut Hausarzt).
    Vor einer Woche habe ich wegen starker Symptome (starke innere Unruhe, nur 3 Stunden Schlaf, Durchfall, Gefühl der Krankheit und des "sich verkriechen wollen") habe ich meine Werte messen lassen und siehe da: mein TSH war bei < 0,10 also sehr weit unter dem Normalbereich.
    Habe einen Endokrinologen aufgesucht der mir sagte ich solle die LT ganz absetzen und in 4 Wochen wird neu gemessen und geschaut, was gemacht wird.

    Meine Frage: ist es trotzdem möglich momentan an Gewicht zu verlieren oder wäre die Mühe "umsonst"?
    Habe auch etwas Angst, durch das Absetzen der Schilddrüsenhormone unkontrolliert zuzunehmen.

    Danke für Ihre Antwort im Voraus!

    PS: vor ca 7 Wochen habe ich die Pille abgesetzt, da ich sie nicht mehr vertragen habe, vielleicht hat das etwas mit dem Umschwung zu tun...


  • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

    Wenn die Schilddrüse nicht richtig eingestellt ist und auch sonst mögliche Veränderungen im Stoffwechsel, z.B. Durch absetzen der Pille, vorliegen, ist es schwierig abzunehmen. Aber trieben Sie regelmäßig Sport, denn dadurch wird Muskelmasse aufgebaut und damit wird ihr Grundumsatz des Energieverbruachs erhöht. Auch wenn dies nicht erfolgreich auf der Waage erscheinen sollte, so können Sie zumindest eine Gewichtszunahme verhindern und eine gute Vorraussetzung schaffen, wenn der Stoffwechsel wieder "normal" funktioniert. Gleichzeitig natürlich eine ausgewogene und vollwertige Ernährung, wie sie von der deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlen wird, umsetzen, um eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten.

    Kommentar


    • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

      Danke erstmal für die Antwort!
      Ich habe dazu noch eine Frage.

      Momentan ernähre ich mich nicht sehr gesund, was sich aber nun ändern soll. Also werde ich unweigerlich auch weniger Kalorien zu mir nehmen.
      Ich nehme zur Zeit noch kein L-Thyroxin (diese Woche war die Blutabnahme und warte nun auf das Feedback des Arztes).
      Wahrscheinlich werde ich trotz der Ernährungsumstellung/Sport nicht abnehmen, wegen meines hohen TSH. Aber wie ist das dann, wenn ich wieder LT nehme? Nehme ich dann automatisch ab, oder muss ich sozusagen meine Ernährung noch weiter runterschrauben, weil sich mein lahmer Stoffwechsel (ohne LT) dann schon an die gesunde Ernährung bzw weniger Kalorien "gewöhnt" hat?

      Ich habe etwas Angst, dass, wenn ich nun meine Ernährung umstelle, sich mein Stoffwechsel ohne LT an die geringere Kalorienzufuhr gewöhnt hat bis ich wieder LT nehme und ich dann eben deswegen MIT LT auch nicht mehr abnehme, also noch weniger Kalorien/mehr Sport zu mir nehmen dürfte.

      Ich hoffe Sie verstehen wie ich das meine?

      Kommentar


      • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

        Mit Thyroxin werden Sie wahrscheinlich grundsätzlich abnehmen.
        Sie sollten am besten keine Kalorien zählen, sondern schauen dass Sie über die Lebensmittelgruppen und Portionsgrößen eine ausgewogene Ernährung hinbekommen. Als gute Richtlinie können Sie die 10 Regeln für eine vollwertige Ernährung der DGE e.V. verwenden und auf der Seite des aid Verbaucherdienstes und des BLE gibt es auch schöne Darstellungen und Tipps zu den Portionsgrößen.

        Kommentar



        • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

          Danke nochmal für die Antwort! Macht es denn Sinn jetzt schon mit dieser Ernährung anzufangen? Oder erst wenn ich wieder LT nehme? Jetzt akut werde ich doch damit auch nicht abnehmen, nehme ich dann aber ab sobald ich lt nehme obwohl ich mich dann schon länger nach diesen Regeln ernähre?

          Kommentar


          • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

            Dies soll ja keine Diät sein, sondern langfristig ihre Ernährungsweise darstellen. Sie gilt für alle Personen, dann ist eine Unter- und Überversorgung mit Nährstoffen und Energie unwahrscheinlich.

            Kommentar


            • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

              Hallo Dr Breidenassel, Ein kurzes Update zu meiner Lage: Ich nehme noch immer keine Hormone für die SD, mein TSH ist mittlerweile auf 2,6 gesunken (war vor drei Wochen auf 6,5) die obere Grenze des Normwertes ist 2,5. Also ist mein TSH ja wieder fast im normalBereich. Allerdings ist mein TPO erhöht (180, Termin beim Endokrinologen steht schon). FT3 und FT4 sind wie immer im Normalbereich. Kann ich mit diesem TSH wert abnehmen? Oder hindert mich der hohe TPO wert daran?

              Kommentar



              • Re: Abnehmen trotz Hashimoto?

                Wenn Sie ihre Ernährung umstellen und zusätzlich auch Sport machen sollten Sie trotz Hashimoto eine negative Energiedifferenz (Energieaufnahme - Energieverbrauch) erzielen und dmait auch abnehmen. Evtl. ist diese nicht ganz so hoch wie bei einem gesunden Stoffwechsel und dauert dann etwas länger.

                Kommentar