• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Essstörung Binge Eating Disorder - Reha 5W.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Essstörung Binge Eating Disorder - Reha 5W.

    Hallo,

    ich leide unter der Essstörung Binge Eating Disorder und befinde mich seit Anfang diesen Jahres in psychotherapeutischer Behandlung. Mein Freund hat mich Anfang Juni nach über 4 Jahren verlassen und mich aus der gemeinsamen Wohnung geschmissen. Seitdem sind die Beschwerden zeitweise schlimmer geworden.

    Meine Psychotherapeutin und Hausärztin haben mir dann dazu geraten, einen Rehaantrag zu stellen. Der wurde innerhalb 3 Wochen auch bewilligt.

    Meinem AG habe ich nichts gesagt, ich arbeite im öffentlichen Dienst. Bin erst seit Februar in dieser Abteilung und wir sind nur zu dritt.

    Jetzt habe ich im Moment Urlaub und am Mittwoch meine Bewilligung bekommen. Die Personalabteilung habe ich schon informiert und den offiziellen Schrieb hingeschickt. Allerdings wissen es meine Kollegin und mein Sachgebietsleiter noch nicht, lediglich dem Amtsleiter über ihm habe ich auch eine Durchschrift vom Bescheid geschickt.

    Wie soll ich mich nun auf der Arbeit verhalten? Welche Gründe soll ich nennen, wenn ich gefragt werde, welche Beschwerden ich habe?

    Meine Kollegen wissen nciht, dass ich in psych. Behandlung bin und wissen auch nichts von meiner Essstörung. Ehrlich gesagt will ich auch kein Wort darüber verlieren.

    Die beiden kennen sich in Kursachen gut aus, und jetzt wurden bei mir auch noch 5 Wochen bewilligt. Muss nächste Woche wieder arbeiten und hab ziemlichen Schiss davor, es ihnen zu sagen.

    Der Kurbeginn ist voraussichtlich in 3 Wochen und hinzu kommt noch, dass beide Kollegen dann nacheinander jeweils 3 Wochen im Urlaub sind.

    Ich weiß das ich diese Kur dringend brauche, aber ich bin ziemlich durch den Wind und habe Angst, es ihnen zu sagen. Was soll / kann ich sagen? Hat jemand einen Tipp für mich?

    Danke und LG


  • Re: Essstörung Binge Eating Disorder - Reha 5W.


    Ich kann verstehen das du Angst hast, aber dann tu es doch einfach nicht. Wenn dein Chef es weiß reicht es doch. Die anderen geht das mmn nichts an.

    Kommentar


    • Re: Essstörung Binge Eating Disorder - Reha 5W.


      Hallo Traumkind,

      ich habe deine Anfrage leider erst jetzt entdeckt und gehe davon aus, dass Du Dich jetzt in der Reha befindest.

      Trotzdem wollte ich meinen Senf noch dazu geben. Ich habe selbst auch eine Essstörung und wir sind ja bekanntlich sehr gut darin niemanden bemerken zu lassen, dass es uns nicht gut geht. Wenn ich so Deine Beschreibung von deiner Arbeitsstelle lese, dann würde ich mal raten, dass Du bei der DRV arbeitest. Ich war letztes Jahr selbst zur Reha und arbeite be einer Krankenkasse. Also im Prinzip das gleiche Problem wie bei Dir. Jeder auf Arbeit weiß sofort was es bedeutet, wenn man eine Reha von 5 Wochen bewilligt bekommt. Auch ich hatte total Angst meinen Kollegn dies mitzuteilen. Ich muss sagen, dass meine Kollgen wirklich toll reagiert haben. Sicher waren alle zuerst total entsetzt, weil sie bei mir "als letzte eine psychische Störung" gedacht hätten. Aber sie fragten auch nicht weiter nach, warum genau ich gehe, sondern sagten nur, dass ich das beste aus der Reha holen soll und möglichst gesund wieder kommen soll. Und boten mir alle an, dass sie gernefür mich da sind.
      Das war natürlich eine Erleichterung. Vorallem, dass ich nicht ausgequetscht wurde. Auch nach der Reha fiel es mir viel leichter , dann zu ezählen, dass ich am IRENA Programm teilnehme. Das würde ich dir auch dringend anraten. Denn nach der Reha fallen die meisten erstmal wieder in ein Loch. Und dann eine Gruppe an der Hand zu haben, die einen wieder auf Kurs bringt ist unbezahlbar.
      Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg. Und wie schon gesagt, nach dre Reha ist es erstmal etwas schwierig, weil die Sicherheitsblase platzt. Aber durchhalten lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn es manchmal arg schwer fällt. Wenn Du noch Fragen hast, ich bin gerne für Dich da :-)
      LG
      anso

      Kommentar