• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stark abgeschlagen, unkonzentriert und gereizt nach Nahrungsaufnahme ??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stark abgeschlagen, unkonzentriert und gereizt nach Nahrungsaufnahme ??

    Hallo! Sehr schöne Idee - dieses Forum hier! Ich hoffe sehr, ich finde eine Lösung für mein Problem.

    Mein Anliegen lautet wie folgt:

    Trotz ausgewogener und grundsätzlich gesunder Ernährung (z.B. nach 1-2 normal sättigenden Vollkornbroten mit leichtem Käse und Tomaten) werde ich recht schnell nach der Nahrungsaufnahme sehr abgeschlagen, unkonzentriert und habe Stimmungsschwankungen. Dieser Zustand hält dann auch längere Zeit an (~2-3 Stunden) und lässt sich nicht durch frische Luft, Sport oder Kurzschlaf beseitigen.

    Dieser Effekt belastet mich bereits seit langer Zeit - eine Analyse meiner Blutwerte hat nichts ergeben.

    Dazu möglicherweise relevant:
    - ich habe fast immer Blähungen (besonders Abends muss ich fasten um nicht mit Bauchschmerzen aufzuwachen)
    - ich habe gelegentlich Heißhunger-Attacken für Süßes (und wenn ich Süßigkeiten esse, kann ich nicht mehr aufhören -> vll aber auch rein psychisch)
    - esse ich nach dem aufstehen nichts oder nur ein paar nüsse und einen apfel kann ich meist gut gelaunt und konzentriert arbeiten - bis mir die kraft ausgeht und ich unbedingt etwas essen muss -> danach haben ich dann meist das eben genannte problem
    - kaffee kann mir die müdigkeit nehmen, aber nicht die schlechte Stimmung/Unkonzentration

    zu mir: ich bin 25, männlich & betreibe regelmäßig sport

    Mein Hausarzt meinte leider nur, dass mein Problem mit schlechtem Schlaf zusammenhängt (den ich zwar habe, aber da ich bis zur ersten Nahrungsaufnahme wach bin, glaube ich nicht an diese Theorie).

    Ich wäre für Tipps und Ratschläge, wie ich mein Problem lösen könnte, wirklich dankbar!

    LG


  • Re: Stark abgeschlagen, unkonzentriert und gereizt nach Nahrungsaufnahme ??

    hallo,
    wenn du viel sport treibst, solltest du besonders auf deine proteinaufnahme achten. wie sieht es denn damit bei dir aus?
    und was genau verstehst du unter "viel sport" - wann, wie oft, welche sportarten?
    was machst du sonst tagsüber beruflich? sitzjob oder auch mal etwas bewegung zwischendurch?
    lg, crash

    Kommentar


    • Re: Stark abgeschlagen, unkonzentriert und gereizt nach Nahrungsaufnahme ??

      Um geneuere Aussagen treffen zu können, ob es möglicherweise mit der Ernährung zusammenhängt, müsste ein Ernährungs-, Bewegungs- und Symptometagebuch geführt werden.
      Heisshungerattacken nach Süßem treten häufig auf, wenn der Blutzuckerspiegel zu stark schwankt. Sie sollten versuchen regelmäßig zu essen. Wenn es Ihnen leichter fällt ruhig mehrere kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilen.
      Wichtig ist auch eine ausreichendde Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 L pro Tag bei Sport natürlich noch mehr.

      Kommentar


      • Re: Stark abgeschlagen, unkonzentriert und gereizt nach Nahrungsaufnahme ??

        Hallo,
        habe ein ähnliches Problem gehabt! Bei mir lag es an einem ungesunden Tagesablauf und zu viel Kaffe! Habe wenig bis nichts Gefrühstückt und erst relativ spät abends, manchmal sogar erst ab 22:00, richtig gegessen. Dazu kam morgens Kaffe auf flauen Magen.
        Als ich meine Ernährung umgestellt hatte ging mir gleich viel besser. Gutes Frühstück und zwischen 12-13:00 eine Mahlzeit. Um 19:00 dann Brot mit Aufschnitt. Habe auch auf meinen Eisenhaushalt geachtet.
        Vielleicht passt mein Profil ja auch auf dich.
        PS. Blähungen hatte ich auch!;-)

        Kommentar



        • Re: Stark abgeschlagen, unkonzentriert und gereizt nach Nahrungsaufnahme ??

          Hallo HerrGrün,
          vorweg darf ich aus eigener Erfahrung berichten, dass sich Vollkornprodukte nicht mit den Produkten der Zucker-Industrie vertragen (äußert sich bei empfindlichen Menschen in erhöhtem Gasaufkommen im Darm).
          Wenn es stimmt, dass Sie morgens nur ein paar Nüsse und 1 Apfel essen und abends fasten, dann nehmen Sie vermutlich zu wenig Nahrung zu sich (äußert sich in Gereiztheit, weil der Körper zu wenig der lebensnotwendigen Nährstoffe im Blut hat und zu Heißhungerattacken, die zu schnell absorbierbaren Produkten verleiten, die den Mangel noch verstärken) und dann sind bei so wenig Essen 2 Vollkornbrote mit Käse und Tomaten zu „schwer“ für einen sensiblen Organismus (Müdigkeit)
          Die Schmerzen, die Müdigkeit, die Blähungen, die schlechte Laune gehen aus eigener Erfahrung weg, wenn Sie mind. eine Woche lang absolut keine Produkte der Zucker-Industrie (Süßigkeiten – Zucker setzt das Sättigungsgefühl außer Kraft, benötigt bei der Verstoffwechslung auch noch viele Vitamine) essen, dafür Fleisch oder Fisch (aus Proteinen baut der Körper alles auf, was er benötigt) mit gedünstetem Gemüse und/oder Salat.
          Ganz wichtig – nicht zu viele verschiedene Speisen auf einmal essen wie Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise, speziell die Nachspeise führt wieder zu Blähungen, Völlegefühl und Müdigkeit.... und wenn möglich, keine Fertigprodukte, wenig in Plastik verpackte Lebensmittel und wenig Lebensmittel essen, die mehr als 3 - 4 E-Nummern (Kennzeichnung der Zusatzstoffe in Lebensmitteln) auf der Packungsangabe haben, aber wichtig: regelmäßig und abwechslungsreich essen . Wenn man 80% satt ist, aufhören zu essen – dann wird das Völlegefühl ausbleiben und man hat Energie.
          Unabhängig davon empfehle ich eine Zeitlang ein genaues Ernährungstagebuch mit Symptom-Angaben zu führen, das Sie mit einer seriösen Ernährungsberaterin oder einem Arzt mit Diplom bzw. Spezialausbildung für Enährungsmedizin besprechen sollten. Alles Gute!

          LG


          Kommentar