• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

    Hallo,
    ich habe in den letzten Jahren festgestellt, dass ich auf manche Substanzen sehr empfindlich reagiere, auf andere hingegen weniger als andere Leute.

    1. Koffein
    Ich reagiere schon nach einer Tasse Kaffee mit Herzrasen, Schwindel und Händezittern. Ich hab mal drei Tassen getrunken ... war nicht sehr lustig. Nach zwei Stunden konnte ich langsam wieder aufstehen.
    2. Alkohol
    Vertrage ich auch GAR NICHT. Ich trinke eh nicht gerne und meist nur zu besonderen Anlässen (ich hab wohl irgendwie eine unbewusste Abneigung dagegen), und viel kann ich eh nicht trinken. Letztes Silvester habe ich schon nach zwei (!) Gläsern Sekt gekotzt.
    3. Schmerzmittel
    Aspirin und Paracetamol wirken bei mir nicht im Geringsten. Ibuprofen gehen, da dauert es aber auch mindestens eine Stunde bis ich was merke. Und nach zwei Stunden ist die Wirkung wieder weg.

    Ich glaube jetzt zwar nicht, dass das irgendetwas Krankhaftes ist, aber ich kenne sonst niemanden, bei dem das so ist und frage mich, woher das kommen könnte?
    Ist das normal?


  • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

    Hallo,
    manche Menschen reagieren eben Sensibel auf bestimmte Stoffe, wie Koffein, Alkohol...
    Therapie? Einfach weglassen bzw. vermeiden..
    Aspirin ist weniger ein gutes Schmerzmittel, aber es dient zur Fiebersenkung und zur Blutverdünnung...
    Paracetamol sollte man eher vermeiden, da es schädlich auf die Leber wirkt, wenn auch leider noch "frei- Verkäuflich"
    Dann eher Ibuprofen oder Diclofenac... Aber bitte NICHT auf Nüchternen Magen, vorher etwas Essen... und unbedingt an die Höchstgrenzen halten!
    Packungsbeilage Beachten!!!
    Egal was du auch nimmst, diese Medikamente wirken bei jedem Menschen anders!!
    Der eine braucht eine höhere Dosierung , der andere reagiert schon bei kleinen Mengen darauf...
    Dabei spielt der Stoffwechsel der Leber eine entscheidende Rolle...
    Die "verwertet" Medikamente dann eher schnell oder sie bleiben länger im Kreislauf...
    Also, Krankhaftes sehe ich hier nicht...
    LG, Nesty



    Kommentar


    • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

      Dass Ibu nach ca. einer Stunde erst wirkt, ist glaube ich nichts ungewöhnliches, auch nicht dass Aspirin und Paracetamol nicht wirken (es kommt ja auch immer darauf an, was für Schmerzen man hat bzw. wodurch sie verursacht werden...) Koffeinunverträglichkeit ist glaube ich auch nicht so außergewöhnlich und gerade wenn man generell wenig Alkohol trinkt (und klein ist), dann wird man schon mal schneller betrunken als andere...also alles in allem nicht so ungewöhnlich und wie schon gesagt wurde, jeder Mensch reagiert eben unterschiedlich

      Kommentar


      • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

        Ihre Sympotme können viele Ursachen haben.

        Bei Kaffee muss es nicht unbedingt das Koffein sein, auf das Sie reagieren. Dann müssten Sie das Problem auch bei Cola oder Energiedrinks haben. Manchmal kommt es auch auf die Kaffeesorte an, welche Bohnen, wie gebrannt und zubereitet. So wird z.B. Espresso häufig besser vertragen als der "noramle" Filterkaffee.

        Bei Alkohol kann es sein, dass Ihnen das Enzym zum Alkoholabbau fehlt. Dies kommt häufiger vor, z.B: bei Asiaten ist dies typisch. Aber insgesamt unbedenklich.

        Zu dem Schmerzmitteln wurde die mögliche Ursache ja schon von "Nesty" beantwortet.

        Kommentar



        • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

          Beim Abbau von Koffein ist das auch vom Körper abhängig. Nicht jeder baut die Stoffe so schnell ab. Außerdem kann man natürlich auch wie beim Alkohol schnell eine gewisse Resistenz bzw Unempfindlichkeit aufbauen.

          Im Allgemeinen ist Kaffee in Maßen aber gesund.
          Wobei eigentlich nichts im Leben gesund ist. Aber davon mal ab habe ich hier einen umfassenden Artikel gefunden.
          http://www.kaffeevollautomat-tests.d...ee-gesundheit/ Hier wurde mal genauer hin geschaut wie viel Kaffe man am Tag trinken kann, sollte oder auch nicht sollte.

          Interessanter auszug:
          Im Schnitt verbraucht jeder Deutsche pro Kopf im Jahr ungefähr 7,3 Kilogramm Kaffee
          Wobei laut Text, hier sogar alle "Nicht Kaffee Trinker" einbezogen wurde.
          Das finde ich schon beeindruckend. Sodass man bei einigen Menschen vielleicht auf einen Verbrauch schließen kann der um den Faktor 3 höher sein könnte.

          Unterm Strich würde ich immer auf den Körper hören. Nüchtern betrachtet. Wenn einem etwas nicht bekommt, dann einfach auch nicht mehr zu sich nehmen. Der Körper weiß immer am besten, was für ihn gut ist.

          Kommentar


          • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

            Ich kann eigentlich zu Koffein nur sagen, man sollte einfach keinen Kaffee trinken wenn man Ihn nicht erträgt. Allerdings habe ich selbst kürzlich über http://kaffeevollautomathq.com/test-und-vergleich einen tollen Vollautomaten gefunden. Vorher habe ich nur gefilterten Kaffee getrunken. Beim gefilterten Kaffee hatte ich immer nach 2 bis 3 Tassen eine leichte Übelkeit. Seitdem ich Kaffee aus dem Vollautomat trinke fühle ich mich deutlich besser. Ich weiss nicht woran das liegt. Jetzt trinke ich eher zu viel Kaffee... Meiner Meinung nach ist alles gesund was man genieß0t und in Maßen zu sich nimmt.

            Kommentar


            • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

              Es ist doch eigentlich ganz einfach. Wenn ich etwas (wie Koffein, Kaffee, Alkohol) nicht vertrage, was nicht lebensnotwendig ist, dann lass ich es halt eben einfach sein. Warum macht man sich darüber überhaupt Gedanken?

              Kommentar



              • Re: Probleme mit Koffein, Alkohol und Schmerzmitteln

                Es ist doch eigentlich ganz einfach.nicht lebensnotwendig ist, dann lass ich es halt eben einfach sein. Warum macht man sich darüber überhaupt Gedanken?
                Weil es durchaus Alternativen gibt
                Kaffee aus Filterkaffee-Pulver vertrage ich überhaupt
                Kaffee, gerade frisch vermahlen(ganze Bohnen) sehr gut...
                upps..und wat nu ..?

                Kommentar