• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cholesterinspiegel zu hoch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cholesterinspiegel zu hoch

    hallo ihr. ich komm gerade vom Arzt der mir eröffnet hat, dass meine cholesterinwerte zu hoch sind. vor allem LDL und gesamtcholesterinwert. Triglyzeride geringfügig zu hoch und HDL etwas zu niedrig. der Arzt wollte mir direkt Statine verschreiben und meinte damit bekomm ich alles super schnell unter Kontrolle. bin allerdings nicht sehr begeistert davon, da ich auch einiges über Nebenwirkungen und so gehört hab. würde es daher gerne zuerst mal mit natürlichen cholesterinsenkern bzw. über Ernährung versuchen.. hab allerdings kurz recherchiert und gelesen, dass man über die Ernährung den cholesterinwert gar nicht wirklich beeinflussen kann -bzw. nur in geringem Maß? heißt das ich komm um statine nicht drumrum? Oder habt ihr andere Erfahrungen/ideen/ natürliche Mittel die helfen? ich danke euch.


  • Re: Cholesterinspiegel zu hoch

    Zuerst einmal was heißt die Werte sind zu hoch? Haben Sie sonst noch Begleiterkrankung? Wie sieht es mit dem Gewicht aus?
    Über die Ernährung und den Lebensstil kann man Cholesterinwerte sehr gut in den Griff bekommen. Ballaststoffe senken z.B. Cholesterin, darum auf Vollkornprodukte, Kartoffeln, Obst und Gemüse umsteigen. Wenig gesättigte Fettsäuren, also weniger tierische Lebenmittel und wenn eher fettarm verzehren. Hochwertige Speiseöle, Nüsse, Samen, da diese ungesättigte Fettsäuren enthalten, diese senken das Gesamtcholesterin und LDL. Fettreicher Seefisch, denn auch dieser enthält diese postiven Fettsäuren. Und Bewegung!!!

    Kommentar


    • Re: Cholesterinspiegel zu hoch

      Hallo. Nein also begleiterkrankungen hab ich keine bislang. Mein Arzt meinte auch, meine blutwerte seien nicht dramatisch hoch, aber dass er mir halt schon empfehlen würde was dagegen zu nehmen. Auf die Nebenwirkungen kann ich halt aber echt verzichten. Mein Bruder hat jahrelang simvastatin genommen und musste es absetzen weil er starke muskelschmerzen bekommen hat. und wenn man mal googlet und horrorgeschichten über nierenversagen und grauen star aufgrund der statine liest, da sag ich lieber nein danke. die entsprechende ernährungsumstellung und sport hab ich schon gemacht- danke Frau dr. breidenassel für diese Empfehlung zusätzlich probiere ich es jetzt mit einem diätetischen Lebensmittel, welches aus rotem Reismehl-Exrakt besteht und hoffe das die Kombi hilft!!

      Kommentar