• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zu Fischverzehr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Fischverzehr

    Hallo, unsere Tochter leider unter AD(H)S. Wir würden ihr gerne wegen den Omega 3 Fettsäuren mehr Fisch zum Essen zubereiten. Wir würden allerdings wg. den Schwermetallen in Fischen (mehr bei langlebigen Fischen) eher zu kurzlebigen Fische zugreifen. Nach Recherche konnten wir uns leider zu keinem Fischprodukt entscheiden und haben ehrlich gesagt auch den Überblick verloren. Der Fisch sollte weniger Omega 6 Fettsäuren inne haben und mehr Omega 3 Fettsäuren. Perfekt wäre es natürlich wenn man das Fischprodukt bei Edeka o. Rewe bzw. in einem Discounter kaufen könnte. Welche Fisch bzw. Fischprodukt würde unsere Erwartungen erfüllen?

    Über eine Entscheidungshilfe wäre ich dankbar..


  • Re: Frage zu Fischverzehr

    Ob Omega-3 FS tatsächlich einen positiven Einfluss auf ADHS haben ist wissenschaftlich noch nicht belegt. Grundsätzlich ist Fisch aber ein sehr positives Lebensmittel, da er ausserdem gut verdauliches Eiweiss, Vitamin D und Jod liefert. Diese Nährstoffe sind insbesondere im Kindesalter für die Entwicklung besonders wichtig. Insbesondere Raubfische, wie Thunfisch enthalten häufig Schwermetalle und sollten deshalb nicht ganz so häufig verzehrt werden. Die positiven Fettsäuren finden sich hauptsächlich in fettreichem Seefisch, also Makrele, Hering, Lachs etc.
    Es gibt aber auch pfl. Lebensmittel, die Omega-3 FS liefern: pfl. Öle: Raps,- Lein,- Walnussöl und grundsätzlich Nüsse und Samen.

    Kommentar