• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sodbrennen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sodbrennen

    Ich bin 48 Jahre und bisher gesund. Seit einiger Zeit habe ich vermehrt Sodbrennen und Aufstoßen. Ich habe mir in der Apotheke ein paar Mal Omeprazol besorgt und komme damit ganz gut zurecht. Ich bin beruflich sehr eingebunden und habe eigentlich keine Zeit für einen Arztbesuch, zumal ich im Moment auch keinen Hausarzt habe. Nun mache ich mir aber trotzdem Sorgen. Kann da auch etwas Ernstes hinterstecken? Sollte ich doch lieber einen Arzt aufsuchen?


  • Re: Sodbrennen


    Ich bin kein Mediziner, daher kann ich das nicht beurteilen. Stress kann Sodbrennen begünstigen. Da möglicherweise auch andere Ursachen zugrunde liegen können, würde ich sicherheitshalber doch einen Arzt aufsuchen.

    Kommentar


    • Re: Sodbrennen


      Hilfreiche Information und Tipps zum Thema Sodbrennen finden Sie hier bei onmeda unter
      https://www.onmeda.de/symptome/sodbrennen.html

      Kommentar


      • Re: Sodbrennen


        @ MarcoKB:

        Vielleicht vertägst Du bestimmte Nahrungsmittel weniger gut??
        Auf jeden Fall ist ein Arztbesuch ratsam; wenn Du wenig Zeit hast, dann kannst Du den Arztbesuch gleich mit einer Komplettuntersuchung verbinden.

        Gute Besserung!

        Kommentar



        • Re: Sodbrennen


          Es ist nicht immer notwendig, starke Medikamente einzunehmen. Manchmal lindern auch Hausmittel gegen Sodbrennen die Beschwerden. Saft aus rohen gepressten Kartoffeln kann Sodbrennen abschwächen, denn er bindet Säure. Ein anderes Hausmittel gegen Sodbrennen ist Weißkohlsaft.

          Ein ebenfalls bewährtes Hausmittel gegen Sodbrennen ist Kamillentee. Das Getränk sollte in kleinen Schlucken getrunken werden. Der Tee verdünnt die Magensäure und beruhigt die Magenschleimhaut. Fencheltee, Kümmeltee und andere Kräutertees sind ebenfalls gute Hausmittel gegen Sodbrennen. Auch ein einfaches Glas Wasser kann den Magen beruhigen.
          Ein anderes Hausmittel gegen Sodbrennen ist in Wasser gelöstes Backpulver. Es bindet Magensäure, aber weil Kohlensäure entsteht, kann es wiederum zu Aufstoßen kommen.

          Nüsse, Mandeln und Haferflocken binden, trocken gegessen und gut gekaut, Säure und sind ebenfalls ein probates Hausmittel gegen Sodbrennen. Sogar einen Kaugummi zu kauen mildert die Beschwerden. Feuchte, warme Wickel auf dem Bauch können Linderung bringen und auch eine Wärmflasche ist ein wirksames Hausmittel gegen Sodbrennen.

          Kommentar


          • Re: Sodbrennen


            Hallo, für ein Sodbrennen gibts mehrere Gründe...ich habe z.B. immer Sodbrennen nach dem Orangen essen, oder auch nach einem Grünen Tee trinken oder Tomaten. Aber was auf jeden Fall Sodbrennen erweckt sind fette Sachen sowie Fleisch mit einer schweren Soße, oder wenn man viel Säure zu sich nimmt, z.B. durch eine sehr konzentrierte Tomatensuppe - Tomaten haben ja viel Säure in sich. Oder nachdem essen von einem sehr schwarzen Brot, Rustikal Brot genannt, kann Sodbrennen ausgelöst werden oder eben wenn man viel an geräucherten Sachen isst, z.B. geräucherten Fisch. Aber am besten sich bei einem allgemeinen Arzt untersuchen lassen und Blut abgeben, um alle Werte festzustellen. LG Diana

            Kommentar


            • Re: Sodbrennen


              Hallo Marco,

              meinem Mann hilft bei Sodbrennen sehr gut Heilerde(8))

              LG Anni

              Kommentar



              • Re: Sodbrennen


                Ich habe auch seit einiger Zeit Sodbrennen und eine unerträgliche Schleimhautreizung, wodurch sich eine Menge Schleim ansammelt...

                Morgens ist es besonders schlimm. Allerdings bin ich kerngesund und habe schon mehrere Untersuchungen hinter mir. Diagnose: Ganzjährliche Schleimhautreizung, aber wie die Symptome ausgelöst werden, wurde nicht geklärt.

                Meine Frage: Könnte es auch ein psychosomatisches Problem sein?

                Lg Arietta

                Kommentar


                • Re: Sodbrennen


                  hallo marco, ich bin vor ca. 1 jahr zu flohsamenschalen gekommen, diese bewirken, dass sich ein gel-artiger film um
                  den magen- und darminhalt legt , säuren werden gebunden .

                  sodbrennen hatte ich in den letzten monaten gar nicht mehr
                  und der angenehme nebenefekt ist, dass sowohl durchfälle
                  als auch verstopfungen durch die folhsamenschalen reguliert
                  werden.

                  ich finde das ist eine tolle sache, ein reines naturprodukt, bei
                  dem man sich keine gedanken über "nebenwirkungen" machen
                  muss.

                  ich nehme 1-2täglich 1 gestichenen esslöffel in mein müsli am
                  morgen, man kann es aber auch in einem glas wasser auflösen
                  und trinken.

                  ich kaufe die flohsamenschalen in meiner internetapo zu ca.
                  6,10 Euro das 1/2 Pfund und das reicht bei mir immer so ca.
                  3 monate.

                  guten erfolg wünscht dir jolly

                  Kommentar


                  • Re: Sodbrennen


                    hallo marco,

                    wenn ich richtig weiss, stehen die überwiegenden säuren im hintergrund. verschieden speisen oder getränken können dein problem verursachen. ich persönlich habe sodbrennen nach tomaten und getränken mit kohlensäuren. ein hauspraktika: ein kleinlöffel natriumcarbonat mit wasser mischen und das trinken. schrecklicher geschmack aber lindert den schmerz.

                    Kommentar