• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Triglyzeride erhöht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Triglyzeride erhöht

    Hallo,
    ich habe eine Frage und zwar hat mein Arzt letztens festgestellt, dass meine Triglyzeride leicht erhöht sind. Er meinte das sollte man jetzt einfach mal beobachten, da ich kein Übergewicht habe und nicht rauche usw.
    Ich hab dann mal gegoogelt und nicht damit gerechnet, dass erhöhte Triglyzeride auch bei HIV vorkommen. Mich hat dann erstmal der Schlag getroffen. Würde eine solche Erhöhung denn erst bei fortgeschrittenener Erkrankung auftreten? Oder schon vorher?
    Mach mir grad ein bisschen Sorgen, denn die erhöhten Werte waren zum ersten Mal und ich bin erst Anfang/Mitte 20 und eben nicht übergewichtig usw. und kann mir die Werte nicht erklären...

    Danke schonmal für eure / Ihre Meinungen.


  • Re: Triglyzeride erhöht

    Was heißt genau leicht erhöhte Triglyzeridwerte?
    Denn der Triglyzeridwert kann auch nach fettreichen Mahlzeiten einfach erhöht sein. Deshalb ist es auch wichtig, dass man vor der Blutentnahme am besten 10-12 Stunden nüchtern ist. Und bei erhöhten Werten ist es ratsam den Wert nach einer gewissen Zeit erneut zu messen.
    Ansonsten können sie ihre Triglyzeridspiegel über die Ernährung relativ einfach senken. Essen Sie vorallem fettarm und wenig gesättigte Fettsäuren, d.h. weniger fettreiches Fleisch und Wurst, sowie wenig frittiertes. Schauen Sie das sie bei der Zubereitung gutes Speiseöl (Rapsöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl) verwenden, 1-2x dieWiche Seefisch. Und erhöhen sie den Ballaststoffanteil in ihrer Ernährung, über Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und Nüsse.

    Kommentar


    • Re: Triglyzeride erhöht

      Hallo Frau Dr,

      danke für die Antwort.

      Der Wert lieg bei 180 (laut meinem Blutbild ist bis 175 ok).
      Ich hab am Abend vor der Blutentnahme (Blutentnahme ca 8:15 ein Glas Sekt getrunken so um 21:00).
      Kanns es auch damit zusammenhängen?

      BIn nur etwas verunsichert, weil mein Hausarzt auch so überrascht war...

      Kommentar


      • Re: Triglyzeride erhöht

        Damit ist ihr Blutwert "nur" Grenzwertig und über die von mir genannten Ernährungstipps leicht in den Griff zu bekommen.

        Kommentar



        • Re: Triglyzeride erhöht

          Hallo,

          ich war in der Apotheke und hab mir meine Cholesterin und Triglyzeride-Werte messen lassen (die bieten da so ein Screening an), da mein Hausarzt derzeit geschlossen hat.
          Es kam raus, dass meine Triglyzeride bei über 650 liegen! Ich war total erschrocken, denn ich bin 12 Stunden mindestens nüchtern gewesen.
          Kann das denn überhaupt sein, dass diese so schnell in die Höhe schießen? Hab nix anderes vorher gegessen wie sonst auch (obwohl am Tag vorher ein paar Chips dabei waren). Bin jetzt echt verunsichert, da ich ja gelesen hab, dass ab 1000 eine akute Bauchspeichelentzündung droht...
          Kann das denn ohne Ursache so sein? Wie gesagt, wenn man wegen Ursachen googelt kommt immer wieder HIV vor... Eigentlich kann es zwar nicht sein bei mir aber ich bin wirklich etwas besorgt, denn ich kann mir das nicht erklären...

          Gruß

          Kommentar


          • Re: Triglyzeride erhöht

            Wenn Sie sorgen wegen HIV haben, dann lassen Sie doch einen Test beim Arzt durchgführen.
            Allerdings haben hohe Triglyzeridwerte meist andere Ursahcen. Wie gesagt die Ernährung hat einen starken Einfluss, neben fettreicher Ernährung, können Alkohol und eine zuckerreiche Ernährung einen Einfluss haben. Aber auch Stoffwechselstörungen wie eine Schilddrüsenunterfunktion, Übergewicht, Diabetes, Bauchspeicheldrüsenentzündungen oder aber auch familiärbedingt erhöhte Werte oder Medikamente (Antibabypille, Kortison, Betablocker) können hohe Werte verursachen.

            Kommentar