• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mediterrane Küche, Eingelegtes gesund?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mediterrane Küche, Eingelegtes gesund?

    Hallo,

    nachdem ich mit einigen Diäten versucht habe etwas von meinen Kilos herunterzukommen (mit 27 ging es plötzlich schlagartig mit enormer Gewichtszunahme los ohne andere Ernährung) habe ich mich nun damit abgefunden, dass ich wohl so bin wie ich bin, wenn ich nicht auf alles verzichten möchte.
    Wiege bei 176 cm derzeit 73 - 74 kg. Ich weiß, dass das etwas zu viel ist. In meinen "besten Zeiten" hatte ich 65 kg, habe mich aber extrem gequält, kaum gegessen, teilweise Fastenkuren gemacht.
    Gerne würde ich wieder auf meine 69 - 70 kg kommen, mit denen ich mich besser fühlen würde. Sport kann ich gesundheitlich nicht so intensiv machen, wie ich gerne würde, aber ich gehe viel walken. Und das auch mehrmals die Woche.
    Jetzt aber zu meiner Frage:
    ich ernähre mich seit einiger Zeit mediterran. Also viel Salat, Gemüse, immer mal wieder Fisch, aber auch Nudeln. Dazu esse ich leidenschaftlich gern Eingelegtes wie Peperoni mit Frischkäse und Oliven mit Mandeln.
    Ist eingelegtes gesundheitlich zu empfehlen? Oder gehört das eher zu den "gefährlicheren" Lebensmittel in puncto Diabetes und anderen Krankheiten?

    Viele Grüße DANKE!!!


  • Re: Mediterrane Küche, Eingelegtes gesund?


    Ihr BMI liegt mit 23,6 kg/m2 im Referenzbereich (BMI > 18,5 bis 24,9 kg/m2). Damit sind Sie normalgewichtig. Wenn Sie sich mit 5 kg weniger wohler fühlen, spricht sicher nichts gegen eine Gewichtsreduktion, da Ihr Gewicht immer noch innerhalb des Referenzbereich liegen würde.

    Da Sie eine Gewichtsreduktion nur durch eine negative Energiebilanz (Energiezufuhr < Energieverbrauch) erreichen, kann regelmäßige körperliche Aktivität wie Walking den Energieverbrauch erhöhen und damit die Gewichtsabnahme unterstützen. Falls diese Maßnahme nicht ausreicht, sollten Sie die Energieaufnahme senken, was auch im Rahmen einer mediterranen Kost möglich ist. Antipasti sind häufig recht fettreich. Da Fett leider viel Energie liefert, würde ein Verzicht auf diese Produkte bzw. eine geringere Verzehrshäufigkeit zu einer Reduktion der Energiezufuhr beitragen. Das würde den Gewichtsverlust erleichtern.

    In Hinblick auf Herzkreislauferkrankungen ist der Verzehr dieser Produkte günstig. Meistens wird für die Zubereitung Olivenöl verwendet, das aufgrund des hohen Anteils an einfach ungesättigten Fettsäuren, die z. B. das LDL-Cholesterin senken, sehr wertvoll sind.

    Kommentar


    • Re: Mediterrane Küche, Eingelegtes gesund?


      Hallo,
      die eingelegten Sachen sind wirklich sehr lecker. Aber leider sind sie in Öl eingelegt und da würde ich denken, dass das schon auf dei Hüften geht. Auch wenn es gesunde Fette sind. Versuche vielleicht das Gemüse frisch zu zubereiten und die Kohlenhydrate zu senken und dafür mehr Eiweiß zu dir zu nehmen. Und wenn du jeden Tag walks, glaube ich ist das völlig okay.

      Kommentar