• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Untergewicht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Untergewicht

    Hallo!

    Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion die mit L-Tyroxin behandelt wird, Lebensmittelallergien (Weizenmehl, Sojaöl, Milcheiweiß, Erdnüsse, Äpfel, Bananen, Zwiebeln usw. usw.). Eine Magenspiegelung wurde bereits durchgeführt. Keine Zöliakie aber die Magenschleimhaut ist scheinbar entzündet und rot.

    Mein Gewicht beträgt meist zwischen 63-65kg bei 178! Ich versuche schon monatelang an Gewicht zuzunehmen aber es klappt einfach nicht. Kann der Magen durch die Lebensmittelallergien so beeinträchtigt sein, dass die Nährstoffe überhaupt nicht aufgenommen werden? Ich fühle mich auch oft müde obwohl ich lang genug geschlafen habe und 1-2 x in der Woche leichten Sport betreibe. Die Augenärztin meinte ich habe einen Magnesiummangel.

    Das Problem ist mein Hausarzt weiß auch nicht was er machen soll bzw. kann.


  • Re: Untergewicht


    Bei einer Schilddrüsenunterfunktion ist der Grundumsatz reduziert. Daher tendieren Patienten mit einer Schilddrüsenunterfunktion häufig zu Über- und weniger zu Untergewicht.
    Vermutlich besteht zwischen dem Untergewicht und der entzündeten Magenschleimhaut ein Zusammenhang. Eine Magenschleimhautentzündung geht meistens mit Schmerzen einher, was die Nahrungsaufnahme beeinträchtigt. Wurde eine Biopsie der Magenschleimhaut genommen? Wenn ja, wie war der Befund?
    Die Symptome von Lebensmittelallergien können verschieden sein, aber dass die Magenprobleme damit zusammenhängen sollen, halte ich für unwahrscheinlich.
    Noch ein wichtiger Hinweis: Der Magen produziert den Intrinsic factor, ein Glykoprotein, das zur Absorption von Vitamin B12 im unteren Dünndarm erforderlich ist. Wenn die Bildung des Intrinsic factors gestört ist - das ist bei einer chronischen Gastritis möglich - kann dies die Vitamin B12 Absorption beeinträchtigen. Da Vitamin B12 für die Zellteilung unerläßlich ist, kann bei einem B12-Mangel die Teilung der roten Blutkörperchen gestört sein, was zu einer Anämie (Blutarmut) führt. Insofern könnte tatsächlich ein Zusammenhang zwischen der Magenprobleme und der Müdigkeit bestehen. Das ließe sich durch eine Blutuntersuchung abklären, auch in Hinblick auf andere Ursachen für eine Anämie (z.B Eisenmangel).
    Dass ein Magnesiummangel die Ursache für die Beschwerden sein soll, halte ich für unwahrscheinlich.

    Kommentar


    • Re: Untergewicht


      Hallo,
      ich kann dir einige Dinge nennen, die bei deinen Symptomen helfen können, wie Möhren in der vielfältigsten Form, aber bitte BIO und auch als Saft, Salbei oder Löwnzahn. Ich würde an deiner Stelle zu einem guten Heilpraktiker gehen. Oftmals kommen sie einem auch mit Ratenzahlung entgegen, da die meisten 70 € verlangen.
      Liebe Grüße und gute Besserung

      Kommentar