• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

viele kleine vs 1 große Mahlzeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • viele kleine vs 1 große Mahlzeit

    Hallo

    Ich suche Argumente die gegen das Einnehmen einer großen Mahlzeit am Tag sprechen und nebensächlich auch Argumente die fuer mehrere kleinere Mahlzeiten sprechen.

    Vorzugsweise mit weiterführenden Links zu zuverlässigen Quellen (insbesondere vollständige Studien!/Physiologisches Hintergrundwissen gern auch auf englisch).

    MfG

  • Re: viele kleine vs 1 große Mahlzeit


    Warum und wofür?

    Kommentar


    • Re: viele kleine vs 1 große Mahlzeit


      [quote supermom]Warum[/quote] Interesse am Thema
      [quote supermom]und wofür?[/quote] Wissenserweiterung

      Kommentar


      • Re: viele kleine vs 1 große Mahlzeit


        Ich halte es für sehr schwer bis unmöglich, alle Nährstoffe, die der Körper tgl. braucht, in ausreichender Menge in einer Mahlzeit unterzubringen - und sich dann hinterher auch noch wohlzufühlen. Aber auch ohne Wohlgefühl würde ICH es nicht schaffen!

        Mind. 5 Portionen Obst und Gemüse = mind. 600 g
        ca. 70 g Eiweiß (niedrig gerechnet) = z.B. 250 - 300 g Fleisch

        Dazu mind. 30 g Ballaststoffe, ausreichend Fett.

        In meinen augen: Nicht machbar, nicht gesund ....... Überlastung der Verdauungsorgane etc. pp

        Kommentar



        • Re: viele kleine vs 1 große Mahlzeit


          Ich verstehe nicht so ganz, worauf du mit deiner Frage hinaus willst. Es gibt verschiedene Essenstypen und man sollte darauf achten, was der eigene Körper braucht. Wenn du hunger hast, bringt es ja nichts, nichts zu essen weil du nur eine große Mahlzeit essen willst. Ich benötige eher Zwischenmahlzeiten (in Form von Obst, Gemüse, Joghurt, etc. ) und eine große Mahlzeit ist für mich gar nichts. Also was meinst du? Frühstück, eine große Mahlzeit, Abendbrot und nichts dazwischen?

          Kommentar


          • Re: viele kleine vs 1 große Mahlzeit


            Denken Sie mal darüber nach, ob es überhaupt möglich wäre, diese Lebensmittelmengen, die erforderlich wären, um eine empfehlungsgerechte Nährstoffzufuhr zu gewährleisten, in einer einzigen Mahlzeit zu verzehren. Wieviel wäre das? Passt das auf einen Schlag in den Magen? Wieviel Gramm Nahrung wären das bei mittlerer Energiedichte? Und wäre das ernährungsphysiologisch überhaupt sinnvoll?

            Die Fragen müssen Sie (für Ihre Abschlußarbeit?) schon selbst beantworten, wobei ich nicht glaube, dass Sie hierfür eine Quelle in PubMed finden werden. Ist aus meiner Sicht auch nicht notwendig.

            Kommentar