• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Allergie gegen Schweinefleisch, Soja und Ei

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allergie gegen Schweinefleisch, Soja und Ei

    Hallo alle zusammen,
    Unzwar bräuchte ich ein paar Tips und Ratschläge.
    Bei der 10. Jährigen Tochter meiner Freundin wurde vor ca. 4 Tagen festgestellt, dass sie eine komplette Lebensmittelunverträglichkeit gegen Schweinefleisch, Soja und Hühnerei hat. Wir müssen nun für sie eine konsequente Nahrungsumstellung machen und wissen nun schon, dass wir Beispielsweise nur noch selbst kochen können. Für sie fallen auch alle Schokoladenprodukte\ kleine nascherein für zwischendurch weg, da in den meisten Produkten ja Lecithin\Sojalecithin enthalten ist. Was wir als Problem haben ist die Frage was wir als Brotbelag nehmen könnten.....in fast jeder Wurst aus dem Laden ist Schweinefleisch drin meist auch bei Geflügel- und Hähnchenwurst ausserdem sind Eiweiße enthalten welche sie nicht nehmen darf. Wäre es vielleicht eine gute Idee frische Wurst von einer Dorffleischerei zu kaufen, welche aus Rind, Kalb oder Hähnchen ist, weil ich mir denke, dort wird erstmal reiner verarbeitet und ohne unnötige Zusastzstoffe wie Lecithine aus Ei oder Soja?
    Ausserdem kann man dafür bei der Krankenkasse einen Zuschuss beantragen wegen Sondernahrung? Die Umstellung wird nun nämlich auch recht ins Geld gehen.
    Wären sehr dankbar für gute Ratschläge.

  • Re: Allergie gegen Schweinefleisch, Soja und Ei


    Wie wurde dieser Test denn durchgeführt - und bei wem?
    Was für Beschwerden hat sie denn?

    Ich würde Fleisch nur beim Schlachter kaufen, dieses ganze Billig-Fertigzeugs aus dem Kühlregal - was da alles so drin ist ....

    Bei Schoki etc. ggf. mal googlen - da kenn ich jetzt auch nichts. Aber Schoki ist ja kein MUSS. ;-)

    Ansonsten Milchprodukte aller Art, Geflügel, Fisch, Nüsse, Gemüse und Salat, Obst, Hülsenfrüchte.
    Je weniger Fertigprodukte, desto besser. Das mache ich schon seit Jahren so.

    Zuschüsse von der Kasse wird es wohl nicht gebe. 1. ist es nicht so eingeschränkt, wie ihr jetzt glaubt und 2. bekommen den auch nicht "Kranke" mit Zöliakie/Glutenunverträglichkeit (Klebereiweiß in Getreide) und Lactoseunverträgliche.

    Kommentar


    • Re: Allergie gegen Schweinefleisch, Soja und Ei


      Also es war ein Bluttest beim Kinderarzt und vorher lag sie 2 Wochen im Krankenhaus wo aber nix gefunden wurde und an falschen stellen gesucht wurde!

      Die Beschwerden sind halt Bauchschmerzen, brennen im Bauch, Übelkeit, Kreislaufbeschwerden und allgemeine Abgeschlagenheit. Vor es tritt auch immer auf wenn sie etwas mit Hühnereier oder Soja gegessen hat. Vor paar Tagen hatte sie Remoulade aufs Brot gegessen und die Folge war ein Brennen im Bauch. Sie versteht es halt noch nicht richtig das sie es lassen muss und geht allein an Kühlschrank und isst alles. Wir haben es ihr auch schon ausführlich erklärt, die Kinderärztin auch und die Folgen haben wir auch gesagt was noch weiter passieren kann. Dauert halt etwas bis sie es wirklich versteht und akzeptiert!

      Mit der Wurst werden wir auch wirklich so machen und dem selbst kochen auch :-)

      Kommentar


      • Re: Allergie gegen Schweinefleisch, Soja und Ei


        Was wurde denn im KH untersucht? Magenspiegelung - Darmspiegelung - Ultraschall?
        Was sagten die Ergebnisse?
        Was wurde im Blut bestimmt? Die IgG-Antikörper? Ggf. den Arzt um eine Kopie der Befunde bitten.

        Kommentar



        • Re: Allergie gegen Schweinefleisch, Soja und Ei


          Also im KH Ultraschall, Urin und Blut und gefunden wurde nix.

          Kinderärztin sagte Blutwerte sind OK aber es wurde eine Lebensmittelunverträglichkeit halt gegen diese 3 Sachen gefunden. Was im Blut gefunden wurde kann ich dir jetzt nicht sagen. Wir holen am Freitag den Befund als Kopie ab und da kann ich dann auch nochmal genaueres schreiben.

          Kommentar