• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?

    Hallo, ich bin 37 jahre alt und wiege bei 1,59 37 kilo. Ich habe keine Essstörung, sondern esse viel, kann aber gegen die hohe Verbrennung nicht gegen an essen. ich war schon immer so gebaut. Ich hab auch alle Hormon bildenen Drüse von Fachärzten untersuchen lassen, weil es sehr belastend ist, so dünn zu sein (die Umwelt reagiert noch drastischer, wie bei zu dicken Menschen) - jedoch ohne Ergebnis, die Werte sind angeblich alle super.
    Meine Frage: Man hört ja öfter, dass z.B. Ananas die Fettverbrennung anregt, gibt es umgekehrt auch Lebensmittel oder vielleicht Medikamente die den Stoffwechsel verlangsamen, sodass der Körper das Fett speichert, anstatt es gleich in Energie umzuwandeln? Ich habe oft das Gefühl, dass ich gar nicht soviel essen kann, wie ich an Energie eigentlich zum Leben bräuchte... Bin ganz verzweifelt.

    Für eine Antwort wäre ich Ihnen wirklich sehr dankbar.


  • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?


    Hallo tinamarina,
    ich hatte vor vielen Jahren das gleiche Problem(1,7o gross 48 kg schwer........

    Ich habe mehrere Zeitschriften angeschrieben ob auch Diät-Pläne zum zunehmen
    zu haben sind.Habe ich auch bekommen und auch etwas zugelegt.Habe aber auch
    selbst ausprobiert.Der Zwang möglichst viel zu essen hat bei mir nichts gebracht....
    Ich habe dann das Essen mit Sahne angereichert oder Gehaltvolleres gegessen.
    Einfach alles was Leute die abnehmen wollen und nicht essen dürfen habe ich
    gefuttert.Das war im Büro ein Heidenspass....alles knabberte Möhren usw. ich ließ
    mir zum Kaffe Apfelkuchen mit Sahne kommen....Ach ja ich habe 6 x am Tag gegessen
    keine riesenmengen aber alles was dick macht..........
    Mit der Zeit habe ich dann zwischen 8 und 10 kg zugenommen und halte in etwa
    so mein Normalgewicht.

    Viel Spass beim ausprobieren

    MfG "Budda"

    Kommentar


    • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?


      Hallo Budda,
      das ist aber lieb von dir, dass du mir "wenigstens" zurückgeschrieben hast - die Expertin hat mich wohl leider übersehen.
      Das alles essen, was andere nicht dürfen praktizier ich schon seit jahren. Immer schön das Gegenteil von Trennkost - die Kombination von Fett, Eiweiß und Kohlehydraten zusammen, den Becher Sahne an den Hals, Essen über das Hungergefühl hinaus, viele kleine Mahlzeiten oder auch mehr von ganz fetten Portionen, Pfannekuchen zum Frühstück, spät abends noch essen... Ich hab alles erdenkliche ausprobiert - nix hilft. Und da ich das mit der Ananas schon öfter gehört habe, also dass sie den Stoffwechsel beschleunigen, dachte ich / hoffe ich, dass es Lebensmittel gibt, die den den Stoffwechsel eben verlangsamen... Davon hast du aber auch noch nicht gehört, oder? Hab rumgegoogelt, aber nix entsprechendes gefunden.
      Danke nochmal für deine liebe Post.

      Kommentar


      • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?


        Dann liegt offenbar ideopathisches Untergewicht vor, d.h. ohne nachweisbare organische Ursache, das vermutlich genetisch bedingt ist. Es gibt extrem schlanke Menschen, die schon immer schlank waren und bei denen eine hyperkalorische Kost (Kost, bei der die Energiezufuhr größer ist als der Energiebedarf) nicht zu einer Gewichtszunahme führt, obwohl das bei einer positiven Energiebilanz zu erwarten wäre. Die Gründe hierfür sind nicht bekannt.

        Sie könnten versuchen, die Energiezufuhr durch eine Erhöhung der Energiedichte zu steigern, z.B. durch Verzehr von sehr fettreichen Produkten (z.B. hohe Fettgehaltsstufe bei Milchprodukten, Verfeinerung von Suppen und Soßen mit Sahne), Anreicherung von Speisen mit Maltodextrin* (geschmackloses Pulver auf Basis von Kohlenhydraten), wenn Sie das Gefühl haben, dass „mehr essen“ nicht geht. Vielleicht bringen diese Maßnahmen etwas, zumindest wäre es ein Versuch wert.

        Der Körper deckt zunächst seinen Energiebedarf und speichert überschüssige Energie in Form von Fett, wenn der Energiebedarf bereits gedeckt ist – und nicht umgekehrt.

        Der Energieumsatz kann nicht durch Lebensmittel beeinflusst werden. Die vielfach postulierte Wirkung von Ananas als sog. Fatburner ist in physiologischer Hinsicht nicht plausibel. http://www.dge.de/modules.php?name=N...rticle&sid=229

        * in Apotheken oder Reformhäusern erhältlich

        Kommentar



        • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?


          Danke für ihre Antwort. Das mit der Ideopathie hab ich mir schon gedacht. Schade, dass an der "Ananas" nichts dran ist...
          Das Maltodextrin werde ich mal ausprobieren. Guter Tipp.
          MfG
          Tinamarina

          Kommentar


          • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?


            Hallo Tinamarina,

            wenn du dieses Maltodextrin ausprobiert hast, kannst du mir bitte sagen, obs geholfen hat. Ich hab das gleiche Problem wie du und wäre über jeden guten Tipp dankbar. Ich kann nicht mal mehr fettreiche Mahlzeiten zu mir nehmen, weil mein Cholesterinspiegel dadurch zu hoch geworden ist.

            Vielen Dank
            Angieh

            Kommentar


            • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?

              Wenn du was gefunden hast was dir hilft, ich hab von viel Essen, über ultrafettiges Essen bis zur soweit wie möglichen Bewegungsunterbindung alles probiert.. Verzweifle langsam.

              Kommentar



              • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?

                Tipp 1 :

                Weniger Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen essen, wie z.B. scharfe Gewürze, Ingwer und Grüner Tee.

                Tipp 2:

                Mehr Lebensmittel, die den Stoffwechsel verlangsamen, essen, wie z.B. ballaststoffreiche Nahrungsmittel, Vollkornprodukte, Nüsse und fettreiche Lebensmittel.

                Kommentar


                • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?

                  Hallo! Ich habe da so ene Idee, wie wir "Hungerharken-mampfis" eine ganzheitliche Sichtweise auf unser Problem finden könnten, die vielleicht hilft, ganzheitliche Interventionen zu finden, die auf den Stoffwechsel verlangsamend rückwirken:

                  Mir ist aufgefallen, dass ich in Zeiten, in denen ich viel denke (z.B. Examen oder Sorgen wegen Problemen) noch viel mehr verbrenne als sonst. Ich bin generell ein recht "kopflastiger" Mensch und stelle hier mal die Hypothese auf, dass viele von uns von ihrer Umwelt eher als quirlig bis anstrengend, eher wortreich als ruhig und eher strategisch-intelligent als intiuitiv-angepasst wahrgenommen werden.
                  Bitte um Rückmeldung, wie das bei euch ist!

                  LG!

                  Kommentar


                  • Re: Bin zu dünn / wie Stoffwechsel verlangsamen?

                    Achja:
                    Noch ein paar Anregungen die mir geholfen haben:
                    Das Gehirn des Menschen wuchs beträchtlich, als er das Feuer erfand, da die Energie in gekochten Lebensmitteln besser verfügbar ist. Also rohe Lebensmittel meiden.

                    Kalte Speisen und Getränke müssen vom Körper erst erwärmt werden und das kostet Energie, also Kalorien. Lauwarmes empfinde ich als optimal.

                    Je gründlicher gekaut wird, desto besser wird vorverdaut und am Ende verwertet. Langsames und bewusstes Essen hat sich bei mir positiv ausgewirkt (seit einem 3/4 Jahr kann ich aufgrund einer Kiefer-op nicht richtig kauen und brauche 9-10 Mahlzeiten statt 5-6)

                    ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass Zucker meinen Blutzucker schwanken lässt. Bei Absturz friere ich dann und/oder schwitze kalt. Das wieder hochzufahren kostet den Körper Energie und der Stoffwechsel wird schneller. Ohne Zucker ist mein Gewicht stabiler.


                    Kommentar