• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Der Beruf des Erziehers

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Beruf des Erziehers

    Hallo ihr alle,

    mal eine generelle Frage, galubt ihr der Beruf des Erziehers ist ein sinnvoller Karriereweg? Meine Tochter findest es sehr interessant aber ist sich nicht sicher ob sie in diese Richtung gehen soll? Ich persönlich würde ja abraten da ich sehe das jedes zweite Mädchen mittlerweile Erzieherin macht. Was bedeutet das der Jobmarkt sehr stark umkämpft sein wird. Daher die Frage was haltet ihr davon? Sollte sie es tun und gibt es eine gute Infoseite oder Hotline oder irgendetwas bei dem sie sich genauer informieren könnte?

  • Re: Der Beruf des Erziehers

    Warum abraten?

    Der Beruf ist erstens sicher, gerade weil er sehr schlecht von Maschinen ersetzt werden kann,
    zudem müssen viele ja beidseitig bleiben, heißt mehr Kindergartenzeit,
    heißt mehr Personal. Außerdem geht der Geburtswachstum langsam wieder hoch.
    Hoffentlich normalisiert er sich auch auf 2. Aber du kannst dir selber mal einen Überblick über den Beruf machen. Auf https://www.azubify.de/ausbildungsberufe/erzieher/ stehen dazu einige sehr gute Eckdaten, mit denen du vielleicht etwas anfangen kannst. Ich hoffe ich konnte dir die Angst nehmen. Zu wenig Erzieher... schon mal die Preise gesehen, die Kindergärten verlangen?

    Kommentar


    • Re: Der Beruf des Erziehers

      Hi Lukar, das klingt alles sehr logisch!
      Hab mich ein wenig durch azubify geschaut und konnte auch schon einiges erlesen. Ich gebe das meiner Tochter mal weiter!
      Finde es etwas erschreckend das man in der Schulischen Ausbildung keine Vergütung bekommt. Bei den Praktikas sieht es aber dann wieder besser aus
      Mal schauen wie sich meine Tochter entscheiden wird! Jedenfalls ein großes Dankeschön an dich für deinen Ratschlag!

      Grüße

      Kommentar


      • Re: Der Beruf des Erziehers

        Es ist leider bei einem großen Teil der sozialen Berufe der Fall das man während der Ausbildung keine oder nur sehr wenig Vergütung bekommt. Häufig erfolgt die Ausbildung auch noch durch einen privaten Bildungsträger und man darf sogar monatlich noch etwas für die Ausbildung bezahlen.

        Also große Probleme mit der Jobsuche wird man als Erzieher/-in nicht haben. Nur reich wird man auch nicht. Was die möglichen Weiterbildungen angeht, weiß ich im Moment leider nicht, aber da wird es sicherlich schon einiges geben um vielleicht hier und da noch mehr Gehalt rauszuschlagen.

        Kommentar


        • Re: Der Beruf des Erziehers

          A child's desire can still change. An adult can change decisions several times a day , and the same thing we can say about a child. But still, if she wants it, then let it go this way. The main thing here is that she does what makes her happy. The rest is not so important. You can even read this dissertation of the Australian scientist https://au.papersowl.com/dissertation-writing-service, they will tell us that we must support the child in his endeavours. And we can only give advice to the child, but do not insist.

          Kommentar