• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen in Wade

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen in Wade

    Hallo Zusammen,

    ich schreibe erstmal die Vorgeschichte.

    Ich leide seit längerer Zeit an einer Bakerzyste im Knie, die Ursache hierfür ist noch unklar, da weder MRT und Röntgenbilder einen Schaden am Knie erkennen lassen. Das Knie wurde aber bereits dreimal operiert.

    Vor zwei Wochen wurde die Zyste punktiert und Kortison gespritzt da die Zyste sehr prall war und bereits auf die Sehnen und Nerven drückte.

    Erwartungsgemäß hat sich die Zyste auch wieder gefüllt, aber nicht ganz so prall wie vor der Punktion.

    Jetzt bekam ich am Freitagabend plötzlich krampfartige Schmerzen in der Wade. Samstagmorgen waren die Schmerzen immer noch da und die gesamte Wade war verhärtet und es war eine sichtbare harte Wölbung an der Wade erkennbar.

    Die Schmerzen ließen nicht nach so dass ich aus Angst vor einer Thrombose zur Notfallambulanz gegangen bin.

    Der nicht gerade sehr motivierte Arzt druckte etwas auf der Wade rum und meinte das sei ein Lipom. Ich soll bei Gelegenheit ein Ultraschall machen lassen und dann wäre eine OP notwendig.

    Weitere Untersuchungen erfolgten nicht und es wurde auch nicht wirklich auf die Zyste oder die krampfartigen Schmerzen eingegangen.

    Ich soll ja nicht kühlen, könnte aber Ibuprofen nehmen.

    Die Schmerzen lassen aber nicht nach und auch die Verhärtung wird nicht besser.

    Habe nun bei meinem Hausarzt angerufen zu dem ich am Mittwoch kommen kann, vorher hat er keine Zeit (die Problematik habe ich am Telefon geschildert).

    Kann es wirklich sein, dass ein Lipom welches ja langsam wächst von jetzt auf gleich solche Schmerzen und Verhärtungen auslösen kann??

    Mir kommt das alles etwas seltsam vor.

    Hat jemand Erfahrungen?

    Lieben Gruß

    Jaya


  • Re: Schmerzen in Wade

    Hallo,

    leider kann man ja keine Beiträge löschen ... ich glaube der Beitrag ist hier im falschen Unterforum, gehört wohl eher zum Forum Lipödem.

    Vielleicht kann jemand von den Forenverantwortlichen den Beitrag löschen.

    Vielen Dank
    Jaya

    Kommentar


    • Re: Schmerzen in Wade

      Hier im Internet ist es mir nicht möglich , Ferndiagnosen zu stellen. Ein Lipom hätte man im MRT aber gesehen...

      Kommentar


      • Re: Schmerzen in Wade

        Hallo,

        vielen Dank für ihre Antwort.
        Eben das denke ich doch auch... vor allem weil ein Lipom ja eigentlich langsam wächst. Das letzte MRT ist noch nicht lange her.
        Naja ich warte dann mal ab was mein Arzt morgen sagt, habe ja zum Glück morgen einen Termin.

        Mir war die Aussage etwas suspekt, da die Beschwerden ja auch von jetzt auf gleich gekommen sind.

        Kommentar



        • Re: Schmerzen in Wade

          Ok Ihnen alles Gute ....

          Kommentar


          • Re: Schmerzen in Wade


            So... kurze Rückmeldung.
            Nachdem ich letzte Woche bei meinem Hausarzt war schickte mich dieser sofort mit Verdacht auf Thrombose ins Krankenhaus zur Abklärung.
            Der Verdacht hat sich zum Glück nicht bestätigt.

            Gestern hatte ich Kontrolltermin wegen meiner Bakerzyste beim Orthopäden. Dieser schaute sich dann auch meine Wade an und diagnostizierte dass es eine Muskuläre Geschichte ist.

            Bekomm nun KG und Elektrotherapie.

            :-)

            @Dr. Siegers: vielen Dank für Ihre Wünsche

            Kommentar


            • Re: Schmerzen in Wade

              Super, I

              Kommentar