• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutgerinnung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutgerinnung

    Sehr geehrter Dr Siegers,

    ich mache mir momentan große Sorgen wegen meiner Blutgerinnung.

    Ich bin 26 und in der 38 Schwangerschaftswoche.

    Ich leide schon immer unter blauen Flecken , die auch ohne erkennbaren Grund auftreten.

    Heute erst habe ich am Oberschenkel nebeneinander viele kleine linsengroße rote Flecken entdeckt.
    Habe in der Nacht auch Schmerzen in beiden Beinen gehabt, die allerdings vom Seitenwechsel verschwanden und dann im anderen Bein auftauchten.
    Leider kann ich mir überhaupt nicht erklären woher die kommen....
    Auch Nasenbluten habe ich des öfteren, aber nicht sehr stark , sondern eher schwach.
    Dieses kommt allerdings nicht von allein , sondern eher weil meine Nase vom häufigen Putzen gereitzt ist.
    Ansonsten ist mir nicht bewusst , dass ich vermehrt oder sehr stark bluten würde.
    Ansonsten habe ich vor der Schwangerschaft schon einen Besenreiser und eine leichte Krampfader gehabt, die sich aber nicht verschlimmert haben unter der SS.

    Der Arzt, der mir das Blut abgenommen hat, meinte, die blauen Flecken würden wohl von meinem schlechten Bindegewebe+ dünne blasse Haut kommen.

    Ich mache mir solche Sorgen, da ja bald Entbindungstermin ist und ich dort ja eventuell auf die PDA zurück greifen würde.

    Diese soll ja nur bei intakter Blutgerinnung gesetzt werden.

    Ich war auch schon beim Arzt um das testen zu lassen.
    Dort hieß es das meine Werte ok seien.
    Die Ärztin im KH meinte jetzt allerdings , dass man damit nur die gängigen Geschichten ermitteln würde und es andere Blutgerinnungsstörungen geben würde, die damit nicht erkannt werden. Diese werden wohl nur durch teurere Verfahren ermittelt.

    Aber woher soll ich denn jetzt wissen , ob alles ok ist und ich mir die PDA geben lassen kann?
    Oder reichen diese gängigen Methoden bei meinen Symptomen (blaue Flecken ohne Grund) aus?
    Mehr wollen die Ärzte nicht testen
    Ich bin noch total am verzweifeln...


    Vielen Dank im Voraus


  • Re: Blutgerinnung


    Hallo, Ihr Gynäkologe muss das Blutungsrisiko einschätzen und ggf. erweiterte Gerinnungsdiagnostik veranlassen.

    Beste Grüße

    Dr. Siegers

    Kommentar