• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beckenvenenthrombose und Kinderwunsch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beckenvenenthrombose und Kinderwunsch

    Hallo zusammen!

    Ich hatte vor 2 1/2 Jahren 4 Wochen nach der Geburt meiner Tochter eine Beckenvenenthrombose, nahm danach ein Jahr Sintrom und bin soweit ziemlich beschwerdefrei, außer wenn ich zuviel sitze oder stehe kann es schon mal vorkommen, dass mein Bein sich dicker anfühlt und spannt!

    Nun zu meinen eigentlichen Fragen. Ich möchte nämlich nun ein zweites Kind und habe aber noch einige Bedenken, auch dadurch dass mich einige Ärzte eher ängstlich anstatt zuversichtlich gemacht haben!

    Also:
    ... ist eine erneute Schwangerschaft gefährlich?
    ... kann es mit Heparin trotzdem zu einer Thrombose kommen?
    ... hat jemand nach einer Thrombose noch ein Kind bekommen und kann mir seine Erfahrung berichten!

    Bin für jede Antwort dankbar!


  • Re: Beckenvenenthrombose und Kinderwunsch


    Hallo,

    Sie sollten sich einmal bei einem Angiologen vorstellen, der ggf. eine genetische Veranlagung für Thrombosen untersuchen sollte (Stichwort Thrombophilie).

    Eine Schwangerschaft ist aber möglich.

    Thrombosen unter Heparin sind auch möglich, aber das ist sehr sehr unwahrscheinlich ...

    Beste Grüße,

    Dr. Siegers

    Kommentar


    • Re: Beckenvenenthrombose und Kinderwunsch


      Vielen Dank für Ihre Antwort!

      Thrombophiliescreening wurde gemacht, war aber negativ!!

      "Sehr sehr unwahrscheinlich" ist für mich schon eine große Erleichterung, da ich einfach nur das Risiko einer zweiten Schwangerschaft gut abwägen möchte, prinzipiell aber doch gerne ein zweites Kind möchte!!

      Wären während der Schwangerschaft laufend Blutuntersuchungen notwendig, ich meine so wie unter Marcoumar die regelmäßigen INR-Kontrollen?

      Gruß

      Kommentar


      • Re: Beckenvenenthrombose und Kinderwunsch


        Bei begleitender Heparinprophylaxe sind nur wenige Kontrollen notwendig....

        Kommentar



        • Re: Beckenvenenthrombose und Kinderwunsch


          Vielen Dank für Ihre Antworten!

          Kommentar