• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Amputation wegen Durchblutungsstörung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amputation wegen Durchblutungsstörung

    (() Hallo, Vor ca. 5 Jahren hatte ich Probleme beim Laufen und meine Mutter sagte mir das ich das Untersuchen lassen sollte, und das tat ich auch. Der Befund war ein großer Schock für mich denn das anschließende Jahr wurde ich 13 mal in den Leisten Operiert. Dann wurde mir das rechte Bein bis über dem Knie Amputiert. Es war ein Alptraum denn es wurde weitere 5 mal bis unter dem Po scheibchenweise weiter Amputiert. Das war immer noch nicht genug denn ein halbes Jahr später sagte man mir das ich die rechte Hüfte Amputiert haben müßte ich schrie und weinte aber es half alles nichts ich wurde verlegt und der Alptraum wurde Real. In dem fremden Krankenhaus wurde ich noch am selben Abend in den OP gefahren und die gefährliche Op die wenige Leute überleben, wurde gemacht ich überlebte auch das, mein Gott ich war 48 und hatte keine Freunde mehr. Ich arbeitete sehr an mir und lebe jetzt eigendlich ganz normal weiter. Letztes Jahr an meinem Hochzeitstag war dann das schlimmste passiert wo ich immer große Panik vor hatte, ich hatte einen Schlaganfall und war halbseitig gelähmt. Ich wollte sterben und mein Mann schrie mich an und sagte mir wie sehr ER mich brauchte und ich kämpfte weiter. Auch das habe ich hinter mir gelassen. Ich bin da für meinen Mann und ich Putze meine Wohnung wieder selber. Kochen und Backen tu ich auch wieder, denn mein Mann hat es verdient, denn er war der einzigste der immer wenn ich die Augen öffnete an meinem Bett war und mir Mut machte. Nur Nachts weine ich mich immer öffter in den Schlaf. Ich hoffe das ich mit diesem Beitrag so vielen Menschen wie möglich ein wenig Mut machen kann. Kopf hoch so schlimm es auch ist, irgend wann wird es besser.
    LG. eure Heidi(8))


  • Re: Amputation wegen Durchblutungsstörung


    Hut ab, ich finde es großartig wie du kämpfst, bewundernswert. Alles erdenklich Gute.(8))

    Kommentar


    • Re: Amputation wegen Durchblutungsstörung


      Vielen Dank für deine Anteilnahme

      Kommentar