• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gleich mehrere Fragen..

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gleich mehrere Fragen..

    Hallo, ich hoffe Sie können mir helfen.

    Also Nummer 1:

    Hallo bin auf empfehlung meiner ärztin zum orthopäden gegangen und habe mir dort meine hws einrenken lassen.habe mich etwas erschrocken mit welches kraft das gemacht wird.jetzt habe ich angst dass eventuell die schlagadern was abbekommen haben und ig einen schlaganfall erleide.
    So bin kurz in der Notaufnahme gewesen.die ärztin hat die hws geröntgt und ein cct vom kopf gemacht.alles ohne befund.ist ein ultraschall der hauptschlagadern notwendig? Die ärztin wollte keins veranlassen. Besteht noch schlaganfall risiko?

    und Nummer 2:

    Habe heute ein EKG schreiben lassen, wo drauf stand rechtsventrikuläre Leistungsstörung in v1 und v2. Laut Ärztin ist das nicht wichtig, da wohl das EKG Gerät "spinnt" bzw zu sensibel reagiert und sie sowas sehen würde. Ist mit den rechtsventrikulären Leistungsstörungen die arryhtmogene rechtventrikuläre Dysplasie gemeint?? Habe sowas mal gelesen und das führt zum Plötzlichen Herztod. Jetzt bin ich verängstigt, obwohl ich im Dezember erst beim Kardiologen war (Herz-Echo und EKG in Ordnung), kann er das übersehen??

    Danke für Ihre Antwort(en).


  • Re: Gleich mehrere Fragen..


    Das einrenken wirkt ziemlich brutal, aber wirklich Angst muss man nicht haben, es sei den man ist massiv vorgeschädigt, aber das dürfte auf Sie nicht zutreffen, oder?

    EKG-Geräte machen "Vorschläge" für die Beurteilung des EKGs. Die fallen jedes Mal anders aus, darum muss der Arzt Ihen sagen, was wirklich los ist. Sie dürfen auf das Urteil Ihres Arztes vertrauen.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Gleich mehrere Fragen..


      Vielen Dank für Ihre Antwort Was heisst denn eigentlich "normales ES Ekg"? Das heisst doch das ich Herzrhythmusstörungen habe oder

      Kommentar


      • Re: Gleich mehrere Fragen..


        Rhythmus ist nur ein Aspekt. Allgemein gesagt, wird das Herz von oben nach unten aktiviert (wie eine Laola-Welle im Stadion). Ob diese Reizleitung so harmonisch und überall in der richtigen Geschwindigkeit verläuft, lässt sich im EKG darstellen.

        Dr. Schaaf

        Kommentar