• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille für Diabetikerinnen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille für Diabetikerinnen

    Guten Tag,

    ich bin seit Oktober letzten Jahres Diabetiker Typ 1. Ich lebe in einer festen Beziehung und würde gerne wieder die Pille nehmen. Können Sie mir sagen, welche Pille für Diabetikerinnen geeignet sind? Da sollen ja nicht alle geeignet sein.

    Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

    Topoli


  • RE: Pille für Diabetikerinnen


    Grundsätzlich sind alle Pillen einsetzbar. Besser sind Pillen, die möglichst wenig Östrogene enthalten, da Östrogene dem Insulin entgegenwirken und eine Insulinresistenz begünstigen. Häufig wird zunächst eine Minipille versucht. Diabetes ist aber nur ein Kriterium von vielen, so dass Sie am besten gemeinsam mit Ihrer Frauenärztin die für Sie geeignete Pille auswählen.
    z.B. 1 Phase Pillen

    Kommentar


    • RE: Pille für Diabetikerinnen


      Hallo topoli,

      ich kann Dir leider keine guten Nachrichten überbringen, denn die Pille ist definitv auch für Nichtdiabetikerinnen eine Katastrophe. Es kann zu Thrombosen kommen, diese Erfahrung durfte ich fast machen. Wenn Du wirklich keine andere Möglichkeit siehst, es ist Deine Entscheidung, aber bedenke auch, dass Diabetes mellitus, Rauchen immer auch Risikofaktoren sind, die beim Einsatz von solchen Hormonprodukten zu berücksichtigen sind. Nur weil man 5 min Spaß/Tag haben will, sollte man sich nicht die Gesundheit noch mehr ruinieren - es gibt verschiedene andere Mittel und Wege zu verhüten, auch wenn sie recht "orthopädisch" (unpraktisch und lustkillend sein können) ;-)
      Solltest Du Dich doch für Kontrazeptiva entscheiden, auch empfohlene können vom Körper nicht toleriert werden, bzw. zu Beschwerden we Durchfälle, Schmerzen in den Beinvenen, Durchblutungsstörungen.. führen, dann musst Du durchtesten (was ich wiederum nicht empfehlen kann).
      Ich bin kein Mediziner und kann nur aus eigenen Erfahrungen berichten, dass ich selbst ohne Diabetes schwerste Beschwerden unter verschiedenen Pillenprodukten hatte und wenn dann Durchfälle oder/und Erbrechen auftreten, muss man eh mit Kondom verhüten oder nen Monat warten :-(
      Du kannst mal da gucken:
      http://www.stiftung-warentest.de/med...erhuetung.html

      Wenn Du einen kontinuierlichen Zyklus hast, kannst Du zusätzlich zum Kondom oder whatever auch eine natürliche Methode anwenden (Temperaturmessung, Zykluserfassung).

      Viel Erfolg und behalt Deine Gesundheit im Auge ;-)

      Grüße, Atomi

      Kommentar