• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Muskelkrampf vom Diabetes???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Muskelkrampf vom Diabetes???

    Hallo,
    ich möchte gerne mich informieren, ob vermehrte Kraempfe im Obnerschenkel, Bein etc. von Diabetes verursacht werden könnten? Magnesiumbrausetabletten wurden getrunken, aber trotzdem keine Verbesserung. Ich freue mich auf die Antworten! Gruss,


  • RE: Muskelkrampf vom Diabetes???


    Hallo asterionella,

    das hat mit Diabetes nichts zu tun!
    Wenn es eine Nervenstörung wäre, dann könnte ich es verstehen!

    Muskelkrämpfe treten auf nach Überbeanspruchung oder auch bei starker Abkühlung des Muskels.

    Hoffe damit geholfen zu haben! Besser kann es ein Arzt (ein Sportmediziener)!

    Gesunde Grüsse, wünscht

    rogcram

    Kommentar


    • RE: Muskelkrampf vom Diabetes???


      Das hängt sehr wohl mit dem Diabetes zusammen, zumal dann, wenn er schlecht eingestellt ist.

      Kommentar


      • RE: Muskelkrampf vom Diabetes???


        Wahrscheinlich gibt es keinen Zusammenhang.

        Kommentar



        • RE: Muskelkrampf vom Diabetes???


          Hast du eventuell eine Schilddrüsenunterfunktion und nimmst Tabletten dagegen?
          Bei mir ist das der Grund für die Muskelkrämpfe.

          Kommentar


          • RE: Muskelkrampf vom Diabetes???


            Hallo,

            bei mir war es so, dass ich vor ca. fünf Wochen jede Nacht zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr Wadenkrämpfe im linken Bein bekam. Nachdem es mit Brausetabletten, Banane essen usw. nicht besser wurde forschte ich im Internet. Da hies es, es kann auch an Stoffwechselstörungen liegen. Siehe da, jetzt weiss ich ein frühzeitiger Typ 2 Diabetiker zu sein und spritze mich zweimal mit Levemir bzw. zu jeder Mahlzeit mit Novorapid. Im Krankenhaus stellte man einen HBA1c-Wert von 12,5 fest!!! Somit bin ich doch froh, dass ich im Internet geschaut habe, denn es tat nichts weh - außer die Wadenkrämpfe - und die üblichen Anzeigen, wie viel Trinken, viel Urin, usw. hatte ich nicht!

            Mfg. F.U.

            Kommentar