• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metformin

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RE: Metformin


    Hallo Micha,
    nehme seit 2003 Metfornin war im Nov. 2004 zur Gallen OP.
    Alles OK. Was hindert dich daran Vitamin B12 einzunehmen? Wenn ich immer höre, was ein Diabetologe immer an Leistung erbringen soll stehen mir die Haare zu Berge. Hier wird immer nur geschrieben, geh zum Diabetologen, sicher ist der wichtig, nur sollte sich jeder bewusst werden das er für seinen Körper auch selber mal googeln muss, rausfinden was tut mir gut. Im Einklang mit dem Körper leben.

    LG. Hörnchen

    Kommentar


    • RE: Metformin


      Hallo Hella,
      Mit meinem Blutdruck bin ich erst in der Einstellungsphase, messe 3 x am Tag und halte das in einer Liste fest. Damit gehe ich dann zu unserem Arzt. Er will nicht, dass ich gleich hoch einsteige, so geht es denn Pünktchen für Pünktchen weiter. Das gleiche ist mit dem Blutzucker, da bekomme ich aber nur den HbA1c-Wert gemessen, unser Doc weiss, dass ich durch meinen Mann manchmal mitmessen kann, sagt aber nichts dazu. Wie gesagt, es ist alles noch am Anfang. Aber bei einem Einstiegswert vor dem Abendessen mit 98 und nach 1 1/2 Stunden noch 198? Das dürfte m.E. zu hoch sein. Habe mal gelesen, dass der Wert 1 Stunde nach dem Essen auf 140 runter sein müsste.
      Mein Mann spritzt seit seiner Krebs-Op.,Bei seiner ersten Reha war ich mit und hatte so die Möglichkeit 2 Wochen Diabetesschulung mitzumachen (heute gibt es glaube ich nur noch 1 Woche). Auch haben wir jede Menge Bücher, die ich mit Sicherheit auch lese, auch noch mal nachlese, einschliesslich Tabellen und Rezepte. Also, die Theorie müsste klappen, nur der innere Schweinehund ist nicht immer so tapfer, aber das ist nicht die Regel und dürfte auch weniger ausmachen. Durch erhöhte Cholesterinwerte bin ich auch gut informiert, was ich essen sollte und was weniger.

      Du sagst über meinen Blutdruck au weia, ich auch, ist ganz schön Sch... Früh morgens habe ich früher eigentlich nie gemessen, weil es ja dann zum schönen Frühstück ging. Heute früh lag er bei 162/101 - 7.30 Uhr - und jetzt bei 146/87 - 9.50 Uhr -.Von Süssigkeiten und Torten oder ähnlichem bin ich nicht so begeistert, das ist Sache meines Mannes. Bei mir zählt eher das Brot (ich esse nur selbst gebackenes Brot mit ca. 9o % Roggenmehl), eben kräftige Sachen. Mit 40 Jahren hatte ich noch Untergewicht, rappeldürr, dann habe ich aufgehört zu rauchen, kam gleichzeitig in die Wechseljahre, und allmählich kam mein Gewicht dem Normalgewicht näher, heute habe ich vielleicht 2 kg zu viel. Auch spüre ich, wenn mein Blutzucker abwärts geht und das schon bei etwas unter 80. Meine Hände werden zitterig, und dann weiss ich ohne zu messen, dass er niedriger wird. Mein Mann wollte mir das erst nicht glauben, bis er es selbst sah.
      Du sagst, dass auf längere Sicht Insulin die besser Therapie sei. Mag sein, dass ich da hinkomme, aber erst, denke ich, wird doch überall erst mal mit Tabletten probiert. Um das Thema "spritzen" anzusprechen, wäre vielleicht noch etwas zu früh, aber ich hab`s im Auge. Und vielen Dank für die Links, ich werde mir sie alle anschauen.
      Noch einen wunderschönen sonnigen Tag (werde wieder heute im Garten arbeiten)
      wünscht
      Elke

      Kommentar


      • RE: Metformin


        Hallo Hörnchen
        Dann ist ja alles im grünen Bereich. Du hast recht, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Da habe ich vermutlich auch selbst zu wenig Rücksicht auf meinen Körper genommen. Deshalb habe ich das ja auch in dieses Forum eingebracht, damit andere aufmerksam werden und mehr hinterfragen.
        Grüsse, Micha

        Kommentar


        • RE: Metformin


          Hallo Hella,
          musst Dich nicht ausklinken, jede Information, jede Erfahrung des Einzelnen finde ich wichtig. Auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist.
          Also, in diesem Sinne
          Grüsse von
          Elke

          Kommentar



          • RE: Metformin


            Metformin wird in letzter Zeit sehr oft verordnet, da die UKPDS-Studie (die wichtigste Studie bei Typ2) einen Vorteil für einen Teil der mit Metformin behandelten Patienten gegenüber allen anderen Therapieformen gezeigt hat. Daher ist es oft Therapie der 1.Wahl. Blutbildveränderungen sind sehr untypisch und haben möglicherweise andere Gründe gehabt.

            Kommentar


            • RE: Metformin


              Sie sind Arzt, ich bin medizinischer Laie. Sie sagten aber: Blutbildveränderungen sind sehr untypisch und haben möglicherweise andere Gründe gehabt.
              Das habe ich von mehreren Medizinern gehört, die mich tagelang untersucht haben und nichts fanden! Anschliessend herrschte dann das grosse Schweigen. Niemand bekennt Farbe. Hat wohl mit juristischen Sachen zu tun. Wenn sogar in dem Beipack steht, dass dies möglich sein kann, dann kann ich Ihre Aussage nicht begreifen!

              Kommentar


              • RE: Metformin


                Hi Micha,

                schon mal was von pharmahörig gehört??

                In Deutscland ist es die Politik der "Gesundheitsreform", ,Kosten zu sparen und die Diabetiker ihrem schlimmen Schicksal zu überlassen. Ich verweise nur auf das Buch "Das Diabetes-Komplott" der Berliner Diabetologin Dr. Elke Austenat.

                Wir PatientInnen müssen zunehmend auf uns selbst aufpassen. Ich war vorige Woche bei meinem Diabetologen als 1. morgens im Sprechzuimmer und sah auf seinem PC die Ärtzesoftware MEDISTAR eingeblendet. Das ist eine Software, die von diversen Pharmafirmen zur Verfügung gestellt wird und die Empfehlungen von Medikamenten gerade dieser Firmen bevorzugt! Das sagt doch schn genug, oder?

                Kommentar



                • RE: Metformin


                  Hi Leslie

                  Ja, das sagt schon etwas. Bin überhaupt enttäuscht von den Ärzten. Die Götter in Weiss behandeln Dich oftmals auch so. Ich lasse mir nichts mehr gefallen. Seit ich dies alles erlebt habe weiss ich, dass ich für mich alleine verantwortlich bin und handle entsprechend.
                  Grüsse, Micha

                  Kommentar


                  • RE: Metformin


                    Hi Micha,

                    ich mach's genauso. Hab z.B. in einer Reha wg. Diabetes ganz schlimme Erfahrungen mit den dortigen Ärzten gemacht, bin kränker zurückgekommen als hingefahren.

                    Im übrigen: Wer die Aussagen des Dr. K. schon länger liest, kann ihn richtig einschätzen .

                    Kommentar


                    • RE: Metformin


                      Hi Leslie

                      Bin erst neu dabei, habe noch keine Erfahrungen. Im Forum Arzneimittel ging es mir jetzt ähnlich. Mein Beitrag "Blutdrucksenkende Medikamente" war ebenfalls ein "ärztlicher Erfolg".

                      Gruss, Micha

                      Kommentar



                      • RE: Metformin


                        Hi Micha,

                        Frau Dr. Pipping ist Apothekerin, von ihr darfst Du auch keine objektive Meinung erwarten. Kennst du das Arznei-Telegramm?

                        http://www.arznei-telegramm.de/db/db.php3?

                        Kommentar


                        • RE: Metformin


                          Hi Leslie
                          Jetzt bin ich ja riesig erschrocken, als ich darin gestöbert habe. Ist ja unwahrscheinlich, ich kannte das nicht. Und dieses Wissen schleppen die Götter mit sich herum und sagen uns immer nur das Positive? Ich danke Dir jedenfalls sehr für den Tip.
                          Grüsse, Michael

                          Kommentar


                          • RE: Metformin


                            Hallo Micha99999,

                            tut weh, wenn das Vertrauen schwindet und man merkt, dass man allein ist? Ich bin auch mal schmerzlich aufgewacht.
                            Trotzdem sollte man den Ärzten das nicht pauschal anlasten. Höchstens ihr Autoritätsgehabe. (Das in manchen Fällen aber auch heilsam sein kann.)

                            lg lu

                            P.S. Danke an Leslie: Hatte die Adresse verbaselt.

                            Kommentar


                            • VWVhs1vT7L


                              sGFyhjclcUdP jAKtP8aAyetP6l TANxgN2UE6Ay

                              Kommentar