• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neues Blutzuckermessgerät

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues Blutzuckermessgerät

    Aus:
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/335294/

    >>... Bei Diabetes ist die exakte Einstellung der Insulindosis sehr wichtig, daher muss der Blutzuckerspiegel mehrmals am Tag genau gemessen werden. Zurzeit geschieht das, indem sich der Patient in einen Finger sticht und den austretenden Blutstropfen analysieren lässt. Das kann jeder Patient selbst machen, es ist nur ein bisschen schmerzhaft. An der Cranfield Universität im britischen Silsoe haben Wissenschaftler jetzt die Blutentnahme und -analyse in einem Gerät zusammengefasst und den Schmerz minimiert. Professor Anthony Turner: "Man presst den Finger auf das Gerät, drückt einen Knopf und der Messwert erscheint sofort auf der Anzeige. Die ganze Prozedur dauert bloß acht Sekunden." Der Prototyp, den Turner in der Hand hält, ist etwas größer als ein Handy und aus golden schimmerndem Metall. Außer der schnellen Analyse zählt auch die kaum wahrnehmbare Blutentnahme zu seinen Vorzügen. Turner: "Ich persönlich spüre ein Kitzeln. Das Blut wird auf sehr sanfte Weise entnommen. Wir konnten nachweisen, dass unser Modell sehr viel weniger Schmerzen verursacht als jedes andere Gerät auf dem Markt, mit dem sich eine Blutprobe entnehmen lässt." ...<<

    In der Hoffnung, dass dieses Gerät bald auf den Markt kommt und von dem Goldesel "Meßstreifen" läßt.

    cu, mollo

  • RE: Neues Blutzuckermessgerät


    das wäre ja schön um wahr zu sein.

    Ich habe von meinem Apotheker gehört, dass ein
    Meßgerät in Form einer Armbanduhr entwickelt wird,
    bei dem die Werte jederzeit abrufbar sind.

    Weiß jemand mehr darüber ?

    Ing

    Kommentar


    • RE: Neues Blutzuckermessgerät


      Hallo Ing ,
      habe davon auch gehört und meinen Arzt danach gefragt , der hat mir gesagt , dass es diese Messuhr zwar schon gibt, aber sie arbeite noch zu unzuverlässig und sei sehr störanfällig wenn der Träger schwitzt oder die Uhr ins Wasser gerät...
      Also lieber noch auf eine Weiterentwicklung warten.

      viele Grüße
      brit

      Kommentar


      • RE: Neues Blutzuckermessgerät


        Hallo!
        Na, ihr habt ja noch Illusionen! Der "Goldesel Teststreifen" wie im 1. Beitrag so schön formuliert, ist nämlich das Problem. Habe immer mal wieder über entwicklungen im Bereich blutlose Messung gehört. Dann wird die hoffnungsfrohe Entwicklung von einer der großen Firmen für ein paar Milliönchen aufgekauft und verschwindet in der Schublade. Thats it und so bleibt es auch, wenn nicht staatlich finanzierte Forschung, die Krankenkassen oder ein dibetikerfinanziertes Konsortium was dran ändert.

        Kommentar