• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes Typ 2 ????

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes Typ 2 ????

    Hallo an alle Teilnehmer,

    bei meinem Vater wurde Diabetes Typ 2 festgestellt. Sein Hausarzt hat dazu aber nicht viel erklärt . Nur die Tabletten aufgeschrieben und gesagt er soll nach Malente zur Kur fahren. Ist das der normale Weg ? Ich kenne mich überhaupt nicht aus auf dem Gebiet. Mein Vater hatte schon 2 Herzinfarkte und nun 5 Bypässe. Er ist Fernfahrer und hat dadurch keine Bewegung und eine sehr schlechte Ernährung. Müßte er nicht in eine Fachklinik um alles wichtige zu lernen? Wie stellen wir das an?
    Kann er mit seiner Herzerkrankung auch das Zimtmedikament nehmen , von dem hier im Forum geschrieben wurde?
    Ich wäre Euch für jeden Tipp dankbar!!!
    Liebe Grüße Nick


  • RE: Diabetes Typ 2 ????


    Zimt ist m.E. nur schöner Schein, hilft nicht wirklich bei solchen Problemen wie bei Deinem Vater.

    Leider haben viele Hausärzte von Diabetes wenig Ahnung, Dein Vater sollte sich an einen Diabetologen überweisen lassen. Adressen auf den Gelben Seiten des Tel.-Buchs oder hier:

    http://www.schwerpunktpraxis.de

    In dem Fall Deins Vaters wäre sicher der Aufenthalt in einer guten Diabetes-Klinik besser. Wichtig ist vor allen Dingen eine ausführliche Schulung, auch was die Ernährung angeht.

    Kommentar


    • RE: Diabetes Typ 2 ????


      Hallo lion.nick
      Ich möchte Dir empfehlen in einer Apotheke den Diabetiker-Ratgeber mal anzuschauen, es wird darin im Septemberheft, interressantes über Diabetikerschulung berichtet. (er ist dort kostenlos erhältlich.
      oder schau zunächst mal in diese Seite rein.

      http://www.gesundheitpro.de/PGA/pga....5&heft=3&akt=1
      Gruß Klaus B.

      Kommentar


      • RE: Diabetes Typ 2 ????


        Hallo Nick,
        also das Verhalten des Hausarztes finde ich nicht so o.k.
        Eine gewisse Aufklärung sollte gegeben werden, wenn nicht, dann frag doch mal die Krankenkasse, wo Diabetiker sich über ihre Krankheit aufklären lassen können. Die bieten ja so einiges an. Eine Kur selbst ist allerdings sicherlich auch nicht schlecht, da wird man eigentlich auch nochmal komplett durchgecheckt, auch die ganzen Vorgeschichten, die Dein Vater schon durch hat, werden normalerweise dann mit einbezogen. Manchmal erfährt man dort auch nochmal eine richtige ärztliche Beratung, da man dort ja täglich mit Ärzten zu tun hat.
        Ich weiß ja nicht, wie alt Dein Vater ist, aber hat er auch schon mal daran gedacht, evtl. in Frührente zu gehen - ich meine bei den vielen Vorgeschichten ,wie Herzinfarkte, Bypässe und Diabetis. Ich will ja nicht falsch urteilen, aber mein Dad hatte drei Infarkte im Krankenhaus hintereinander und da stellte man u. a. Diabetis Mellitus fest - wohl u. a. ein bißchen spät festgestellt, nun ja er ist dann im Krankenhaus verstorben - wurde nur 52 Jahre alt.
        Er hätte wohl sicherlich auch eher in Frührente gehen sollen, hatte schon 33 Jahre Schichtarbeit auf dem Buckel. und entsprechend gesundheitlich Beschwerden.
        An Deines Vaters Stelle würde ich die Kur auf jeden Fall mitnehmen. Heute wird immer mehr gekürzt und evtl. kann man da auch nochmal feststellen, wie gut es ihm überhaupt noch gut - auch wegen beruflich... Ansonsten mal ein kleine andere Adresse: http://www.lifeline.de/cda/page/center/0,2845,8-
        6856,FF.html
        Pass jedenfalls auf, das Dein Vater seine Rente noch genießen kann und sich nicht kaputt arbeitet. Es gibt genug Arbeitslose in unserem Land, die kerngesund sind. Mein Vater hat von seiner Rente überhaupt nichts gehabt. !

        Gruß
        PS

        Kommentar



        • RE: Diabetes Typ 2 ????


          Ihr Vater sollte eine Diabetes-Schulung mitmachen, zum Bsp. in einer Schwerpunktpraxis. Es gibt eine gute Studie zur Wirksamkeit von Zimt, auch nach Herzinfarkt ist Zimt erlaubt.

          Kommentar


          • RE: Diabetes Typ 2 ????


            Vielen Dank an Alle für die Ratschläge !!!
            Konnten uns dadurch ein bißchen schlauer machen.
            Mein Vater hat noch keine Schulung mitmachen können, er ist von Sonntagabend bis Freitagnacht auf der Straße unterwegs ( Fernfahrer). Der Kurantrag ist aber bewilligt .
            Er soll in die Reha-Klinik Hohen Elbe in Rheinsberg/ Mark.
            Hoffe das er da richtig ist und sein Problem in den Griff bekommt. War jemand aus dem Forum schon einmal da oder hat etwas über die Klinik gehört ?
            Lieben Gruß Nick

            Kommentar