• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes durch Pfeiffersches Drüsenfieber?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes durch Pfeiffersches Drüsenfieber?

    Vor einem Jahr erkrankte ich am EB-Virus der mitlerwile nicht mehr nachgewiesen wird und ausgeheilt ist.Trotzdem erlebte ich die Erkrankung sehr intensiv und langwierig mit allem was da zu gehöhrt.Jetzt wurde bei mir Diabetes Typ 1 festgestellt und man sagte mir das es unter umständen mit dem EB-Virus zu tun hätte da in meiner Familie kein Diabetes Fall bekannt .ist.Auch die üblichen Kriterien wie Übergewicht oder Bluthochdruck erfülle ich nicht.Kann es wirklich sein das ich durch das EB-Virus zum Diabetiker wurde?


  • RE: Diabetes durch Pfeiffersches Drüsenfieber?


    Ja,das kann sehr wohl sein.ich selbst bin nach einer Bauchfellentzündung ganz plötzlich an Diabetes Typ 2 erkrankt.Hatte auch keinerlei Risikofaktoren und bin jetzt die einzige in der Familie die Diabetes hat.Mein behandelner Arzt sagte mir damals das schwere Infektionskrankheiten einen Diabetes auslösen können.


    Angelika

    Kommentar


    • RE: Diabetes durch Pfeiffersches Drüsenfieber?


      Also, meines Wissens trifft das nur auf den Typ 1 Diabetes zu. Bei einer Virus-Erkrankung leistet das Immunsystem gewissermaßen Schwerstarbeit. Man nimmt an, dass aus irgendwelchen unbekannten Gründen sich nach solch einer schweren Infektion die Zellen der Immunabwehr gegen die insulinproduzierenden Zellen richten. Also, dass sie das tun, weiß man, nur nicht genau, warum sie sich so verhalten. Der Typ 1 Diabetes ist also eine Autoimmunkrankheit. Beim Typ 2 Diabetes ist ja die Ursache für die Krankheit eine ganz andere. Das ist eine Unempfindlichkeit der Zellen gegenüber dem Insulin. Häufig durch Übergewicht, also eine zu hohe Produktion des Hormons. Davon ganz unabhängig, bringt oft eine Infektion den Stoffwechsel durcheinander, so dass sich ein unbemerkter Typ 2 Diabetes plötzlich doch meldet.
      Ich hatte übrigens auch einige Jahre vor der Typ 1-Diagnose auch eine Virusinfektion.
      Liebe Grüße und ein süßes Leben!

      Kommentar


      • RE: Diabetes durch Pfeiffersches Drüsenfieber?


        Es kommt häufiger vor, daß ein Typ 1 Diabetes durch eine
        Infektionskrankheit ausgelöst wird. Dabei zerstört der Körper seine eigene Bauchspeicheldrüse, so daß lebenslang Insulin zugeführt werden muß. Mit einem Antikörpertest u.a. kann man das feststellen.

        Kommentar



        • An Luci


          du irrst dich ganz gewaltig mein Typ 2 Diabetes ist nach einer Bauchfellentzündung ausgebrochen.ich habe kein Übergewicht ein Bluthochdruck gar keine Risikofaktoren vorhanden gewesen.ich wusste natürlich nicht das mein Diabetologie nichts von seinem Fach versteht.Vielleicht solltest du dir mal die Mühe machen und die erkundigen was eine Bauchfellentzündung ist.Bevor du alle Diabetiker Typ 2 als Fett oder andere Faktoren nennst.Lehne dich nicht so weit aus dem Fenster du kannst tief fallen

          Kommentar


          • RE: Diabetes durch Pfeiffersches Drüsenfieber?


            hallo.als erstes Beide Typen sind in der Anlage vererblich.Der Typ2 bricht gehäuft aus,nach Schwangerschaften,Unfällen,Behandlung mit Kortisonen und selbst nach langandauernder psychischen Belastung und das ganz OHNE Übergewicht.Ich muß das wissen,den ich habe ein Staatsexamen und behandle solche Patienten.Meiner Ansicht sollte man sich nur äußern,wenn man ein gewisses Grundwissen hat,dies liegt in deinem Falle wohl nicht vor.
            An alle lieben Patienten mit Diabetes,vergesst ganz schnell so eine Antwort.Und an alle Patienten die doch tatsächlich Übergewicht haben.Ihr könnt abnehmen,aber gegen Dummheit ist noch kein Kraut gewachsen.
            Eure Bine

            Kommentar