• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anaphylaktischer Schock?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anaphylaktischer Schock?

    Hallo zusammen,

    gestern früh hats mich umgehauen, ich stand auf korrigierte eine halbe Einheit, ging mit dem Hund und wollte zur Arbeit.
    Als ich im Auto saß wurde es mir sehr seltsam, habe BZ gemessen 144 mg/dl. Dann begannen diese rasenden Kopfschmerzen, Herzrasen, Herzschmerzen, Schmerzen in der Hüfte, den Füßen, der Schulter, der Schwindel und das Gefühl in Ohnmacht fallen zu müssen. Daraufhin schwollen mir die Lippen und das Gesicht an, es krippelte auf den Lippen und fühlte sich taub an, ich bekam Lähmungserscheinungen im Gesicht, konnte meine Arme nicht mehr kontrolliert anheben, meine Fingergelenke schmerzten, die Finger wurden eiskalt, die Hand taub.
    Außerdem war mir speiübel und ich hatte das Gefühl mich oben wie unten vollständig entleeren zu müssen.

    Oh man, ist ja eigentlich kein Forum für Allergien, da es aber beim Insulin meist ähnlich, nur nicht so stark ist, dachte ich mir, dass man mir ja vielleicht mal helfen kann.

    Ich bin dann irgendwie ins KH gefahren und wurde mit Antihistaminika, Beruhigungsmittel versorgt. Viel geholfen hats ja nicht, jedenalls nicht lange. Nur dass ich Wasser lassen musste wie Sau.

    Was kann ich tun, dass das nicht nochmal vorkommt?
    Sobald Insulin aus der Pumpe kommt gehts Herzrasen wieder los und ich komme nicht mehr klar.

    Danke und Grüße, Daniela


  • RE: Anaphylaktischer Schock?


    Habe die Pumpe um 18 Uhr wegen starkem Herzjagen und dem Gefühl das Herz müsse viel arbeiten abgelegt. Mein BZ liegt jezt bei 140 mg/dl, Symptome sind weg!

    Kommentar


    • RE: Anaphylaktischer Schock?


      Ihr Problem sollten Sie dringend mit Ihrem Hausarzt besprechen.

      Kommentar


      • RE: Anaphylaktischer Schock?


        Guten Tag Herr Keuthage,

        das habe ich alles schon durch, deswegen werde ich ja auch tierisches Insulin umgestellt.
        Ich bin nur etwas irretiert, weil mein Insulinbedarf super hoch ist und ich eigentlich ohne Basal kaum einen BZ-Anstieg habe, naja, 166 mg/dl als Morgenwert ist schon zu hoch, aber mit Insulin ist der ja nicht wirklich besser.
        Ganz in Gegenteil, ich brauche immer mehr Inuslin was mir immer mehr Probleme bereitet.
        Ich habe es ja jetzt erstmal abgesetzt und werde wenig bis nichts essen können um meinen BZ éinigermaßen unten zu halten, aber das geht eben nur für kurze Zeit.

        War das nun ein anaphylaktischer Schock, oder was könnte es sonst sein?

        Vielen Dank und Grüße, Daniela

        Kommentar



        • RE: Anaphylaktischer Schock?


          Ihr Bericht ist nicht schlüssig. Woran Ihr Problem liegt, kann ich Ihnen über die Entfernung und per Forum leider auch nicht sagen. Sie sollten einen Arzt Ihres Vertauens finden.

          Kommentar


          • RE: Anaphylaktischer Schock?


            Mein Problem liegt im Folgenden:
            Allergische Reaktionen auf Human-, Analoginsuline.
            Was anderes KANN es nicht sein, da ich weder Alkohol, Drogen, andere Medikamente konsumiere, auch habe ich keine anderen Nahrungsmittel, Duftstoffe, Duschmittel, Waschpulver etc. verwendet. Es ist auch IMMER das Insulin, das mir die Probleme bereitet, denn ohne Insulin sind die Beschwerden nicht vorhanden.
            Meine Frage lautete nur ob es ein anaphylaktischer Schock gewesen ist, mit Herz-Kreislaufbeschwerden.

            Viele Grüße und Danke, Atomi

            Kommentar


            • RE: Anaphylaktischer Schock?


              Mein Laborwert ist endlich da:
              Insulin-AAK deutlich erhöht - kein Wunder, dass es mir beschissen geht..

              Alles Gute udn vielen Dank, Daniela

              Kommentar