• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Karpaltunnelsyndrom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Karpaltunnelsyndrom

    Seit einiger Zeit schlafen mir die Finger der linken Hand und Zehen beider Füße ein. Besonders die Finger sind dauerpelzig. Der Neurologe hat gemessen, dass es sich um ein Karpaltunnelsyndrom handelt. Allerdings besteht mein Hausarzt darauf, dass es sich um den Diabetes handelt. Was soll ich also tun? Operation oder abwarten ob es besser wird. Es könnte ja auch eine Spätfolge der Chemo sein, oder? Vor allem, wenn ich an der Hand operiert werde, werden davon ja nicht die Zehen wieder kribbelfrei.

    Gruss
    Rike


  • RE: Karpaltunnelsyndrom


    Diabetes-bedingte Symptome sind symetrisch und an den Füßen stärker als an den Händen (selten!) ausgeprägt.. Ihre Symptome an den Füßen können durchaus Diabetes-bedingt sein, die an der linken Hand wahrscheinlich nicht.

    Kommentar


    • RE: Karpaltunnelsyndrom


      Hallo Rike,

      ob Du Diabetes hast, kann doch mittels diverser Tests ziemlich
      eindeutig festgestellt werden. Welche Werte hat der HA denn
      gefunden?

      Kommentar


      • RE: Karpaltunnelsyndrom


        Hi Rike,

        die Kombination "Finger der linken Hand und Zehen beider Füße" ist nicht wirklich typisch für Karpaltunnelsyndrom. Karpaltunnelsyndrom wird heute oft auch als Modewort eingesetzt ....

        Neben Diabetis-Verdacht wäre es sicherlich auch sinnvoll die Schilddrüse zu checken.

        Viele Grüsse,
        Jenny

        Kommentar



        • RE: Karpaltunnelsyndrom


          Hallo Rike,
          ich glaube, beide Erscheinungen haben nichts miteinander zu tun, ob wohl beide die Nerven betreffen, was das ganze etwas verwirrend macht. Da aber das Karpaltunnel-syndrom eindeutig diagnostiziert wurde, kommen die tauben Füße bestimmt von der Chemo. Meine Mutter hatte mehrere Chemos recht gut vertragen, bei den beiden letzten klagte sie eben auch über taube Füße.
          Laß sicherhaltshalber den Blutzucker checken, um andere Ursachen auszuschließen. Nicht alles ist immer so klar, wie es scheint.
          Gute Besserung!
          Gruß Kefirmomster

          Kommentar


          • RE: Karpaltunnelsyndrom


            Hej
            Hatte selber mit 24 (damlas) schon eine CPS- OP. Mach einfach einen Termin beim Neurologen oder ggf. auch bei einem Neuochirurgen aus.
            Der kann das schnell diagnostizieren und Dir weiterhelfen.

            Viel Glueck
            Krissi

            Kommentar