• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nach krebsdiagnose auch noch diabetes...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nach krebsdiagnose auch noch diabetes...

    hallo ihr da draussen,

    nach einem sehr beschwerlichen jahr 2003 hab ich jetzt auch noch die diagnose diabetes mellitus typ 1 bekommen vor genau 13 tagen, und liege seit dem im krankenhaus zuerst intensiv und jetzt normal innere....

    ich hatte einen sehr grossen tumor im nasopharynx sitzen und daher muss ich alle 3 monate nach intensiven behandlungen, bestrahlungen, etc, etlichen op´s regelmässig zur kontrolle....!!!

    durch die diabetes bin ich jetzt total verunsichert...
    schwanke auch extrem mit meinen werten vzwischen 467 und 76....!!! meine augen sind im moment total schlecht, was wohl auch an den schwankungen liegt!

    bei tipps und tricks mit dem umgang, bin ja noch frischling, wär ich euch sehr dankbar!!!

    liebe grüsse, sassi


  • RE: nach krebsdiagnose auch noch diabetes...


    Liebe sarah

    ich vermute mal du sprichts von einen Diabetes mellitus Typ 1, oder doch Typ 2

    wirst du mit Insulin behandelt?

    In den meisten Krankenhäusern gibt es Diätassistenten, die dir vieles erklären können, frag deinen behandelnden Arzt danach

    sicherlich muß erst mal alles gut mit Insulin ( oder wenn doch Medikamente, dann halt mit diesen) eingestellt werden, sicherlich sollte das relativ zügig gehen

    da du so wenig Ausagen getroffen hast ist es schwierig ein paar Ratschläge zu geben, ich empfehl dir das individuelle Gespräch und evtl dann eine Diabetes Schulung

    Ich wünsch dir alles Gute und viel Gesundheit

    Kommentar


    • RE: nach krebsdiagnose auch noch diabetes...


      Hallo Sassi,

      das ist hart. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!
      Ganz wichtig ist für Dich, daß Du von Fachleuten betreut wirst,
      d.h. Diabetologen, denn viele Ärzte auch in kranken Häsuern
      haben von Diaetes eher wenig Ahnung.

      Eine Schulung ist unverzichtbar!

      Augenprobleme können auftreten, wenn zuvor hohe BZ-Werte
      sich normalisieren durch die Insulintherapie. Große BZ-Schwankungen sind aber schädlich für die Augen, ebenso schwere Hypos. Verschwommenes Sehen kann
      aber wieder verschwinden, deshalb erst mal keine Brille
      kaufen. (Kann einige Wochen dauern).

      Hohe BZ-Werte dürfen aber nicht zu abrupt herunterge-
      spritzt werden, das könnte zu Netzhautschäden bis zur
      Erblindung führen. Unbedingt einen Augenarzt aufsuchen,
      sowieso einmal jährlich, auch wenn noch keine Augen-
      schäden vorliegen.

      Kommentar


      • RE: nach krebsdiagnose auch noch diabetes...


        Hallo,
        bitte nur nicht den Kopf hängen lassen denn Diabetes ist nicht das schlimmste, echt nicht denn ich habs seit 24 jahren und erfreue mich bester Gesundheit trotz der Spritzen.
        Diabetes ist und bleibt wahrscheinlich die "Disziplinkrankheit".
        Ein Tipp von mir ist das Diabeteszentrum in Bad Lauterberg im Harz wo man wirklich bestens "Eingestellt" wird".
        Also für die Zukunft alles Liebe und Gute !!!

        Bye bye

        Kommentar


        Lädt...
        X