• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

    Hallo Mitglieder!
    im Juni dieses Jahres war ich (m, 196 cm, 90 kg) bei einer arbeitsmedizinischen Untersuchung, wo ein zu hoher LDL-Cholesterinwert (150 mg/dl) festgestellt wurde. Der Glucosegehalt im Blut, der mit gemessen wurde, lag damals bei ca. 80 mg/dl.

    Aufgrund des Cholesterins habe ich daraufhin meinen Lebensstil geändert und mache seitdem 4x die Woche Ausdauersport und habe mittlerweile auch 9 kg abgenommen. Jetzt wiege ich ca. 81 kg und der Bauchumfang hat sich deutlich auf < 94 cm reduziert.

    Da zum damaligen Zeitpunkt meine Lebensgefährtin noch Schwanger war und an Gestationsdiabetes litt, habe ich hin und wieder meine BZ Werte auch überprüft. Hier lag ich nüchtern immer zwischen 75...88 mg/dl und der 2h Wert war auch nie ein Problem.

    Nun wollten wir in der vorherigen Woche noch die letzten Teststreifen des Blutzuckermessgerätes verbrauchen und ich musste zu meiner Überraschung feststellen, dass ich plötzlich einen Nüchternwert von 97 mg/dl gemessen habe. Da mich das erstmal etwas verunsichert hat, habe ich mich dazu entschieden, dies noch etwas weiter zu beobachten.
    Aufgrund meines "verbesserten" Lebensstils mit weniger Fettanteil im Körper und kontinuierlichen Ausdauersport hätte ich alles andere als eine Verschlechterung der Werte erwartet. Das einzige was sich ansonsten noch verändert hat, ist, dass unser gemeinsamer Sohn nun hier ist und man nachts mal öfter wach ist :-)
    Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich genug Schlaf abbekomme und fühle mich am nächsten Morgen auch nur selten unausgeschlafen bzw. knatschig.

    Die jüngsten Messungen meines BZ-Spiegels am Morgen nach dem Aufstehen ergaben jetzt Werte von bis zu 105 mg/dl, was mir ehrlich gesagt schon etwas Sorgen bereitet. Gefühlt steigen die Werte sukzessive an.
    Nun zu meiner Frage an euch. Wie kann es sein, dass trotz eines gesünderen Lebensstils die BZ Werte plötzlich so angestiegen sind und davor aber in einem niedrigen und akzeptablen Bereich lagen?

    PS: Die 2h Stunden Werte sind nach wie vor kein Problem.


  • Re: Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

    Ist dir klar, dass die Handmessgeräte mit ihren Teststreifen eine erlaubte Toleranz von +/-15mg/dl (unter 100) bzw. +/-15% (über 100) haben?

    Wenn die letzten Teststreifen dann vielleicht noch aus einer vor längerer Zeit angebrochenen Dose stammen, dann kannst du sogar noch von höheren Abweichungen ausgehen.

    Kommentar


    • Re: Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

      Dass die Handmessgeräte eine Messungenauigkeit besitzen, ist schon klar.
      Hier geht es aber nicht um einzelne Ausreißer bei der Messung, sondern um gleichbleibend hohe Werte im oben genannten Bereich. Tendenziell liegen die Messwerte alle um die 98 (+/- 5).

      Die Kontrolle beim Arzt bleibt mir wohl nicht erspart. Dennoch kann ich die plötzlich hohen Werte absolut nicht nachvollziehen.

      Kommentar


      • Re: Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

        Für Deinen Ausflug zum Arzt: Ohne Schwangerschft ist morgens nüchtern 100 mg/dl gesund, bis 125 PräDiabetes und über 125 Diabetes. Also nicht enttäuscht sein, wenn der Dok die 98 nicht als hoch ansieht.
        Meistens steigen die Spitzen etwa 1 Stunde nach den Mahlzeiten zuerst, und der Nüchternwert bleibt zahm, solange die unter 140-150 bleiben.

        Kommentar



        • Re: Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

          Hier geht es aber nicht um einzelne Ausreißer bei der Messung, sondern um gleichbleibend hohe Werte im oben genannten Bereich. Tendenziell liegen die Messwerte alle um die 98 (+/- 5).
          Nur in seltene Fällen schwanken die Messwerte wild innehalb der Toleranzgrenzen, wenigstens nicht bei den Markengeräten. Es gibt Geräte, die immer etwas zu hoch messen und welche, die zu niedrigere Werte liefern. Es gibt Geräte, bei denen die Teststreifen aus einer Dose immer etwas zu hoch messen und welche, die zu niedrigere Werte liefern. Besonders, wenn du eine schon vor längerer Zeit angebrochene Dose aufbrauchst, ist das Risiko für Ungenauigkeiten hoch. Das kann dann durchaus auhc alle Messwerte treffen.

          Eine Kontrolle beim Arzt wäre nicht verkehrt. Allerdings wird der Nüchternwerte unter 100mg/dl nicht wie du als "plötzlich hohen Werte" bezeichnen. Vielleicht erreichst du bei einem Wert um die 100 einer jährliche Kontrolle zustimmt.

          Kommentar


          • Re: Plötzlich BZ Nüchternwert zu hoch

            grundsätzlich sind bei markengeräten meßergebnisse streifenabhängig.
            es wird ja nur ein extrem geringer strom gemessen.
            daher waren mir die früheren codierten streifen eigentlich lieber denn der code wurde vor verkauf chargenmäßig ermittelt um produktionsungenauigkeiten zu elimnieren.
            abgesehen von gerätetypischem level. auf den man sich gut einschießen kann.
            deshalb nehme ich immer mein eigenes gerät ins kh mit, nach dessen werten ich spritze.
            und dessen werte ich weitergebe. -ist zuerst etwas knatsch aber das gibt sich.

            Kommentar

            Lädt...
            X