• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vorausdenken!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorausdenken!

    hallo an alle,
    niemandem ist zu wünschen mit corona ins kh zu müssen, -aber- wir dmler sollten, da die möglichkeit nicht auszuschließen ist, vorausdenken.
    daher habe ich meine tasche sicherheitshalber vorgepackt: ausreichend insulin und kanülen, und! ganz wichtig ersatzlanzetten für den clixer, und streifen fürs bz-gerät.
    denn solange man nicht völlig hilflos ist sollte man wenigstens seinen diabetes selbstverantwortlich steuern.
    das know how zum bz-steuern mit insulin ist in krankenhäusern praktisch vor 60 jahren eingefroren, werte von 180-210 werden als "gut" bezeichnet, wann und wieviel gespritzt wird wird aus einer absurden tabelle abgelesen, bz-werte werden zu völlig sinnlosen zeiten gemacht, mit einem wegwerfklixer den man problemlos zum foltern benutzen kann.
    -daher- besser selbst testen und den wert ansagen.
    die übliche trombose spritze habe ich nach zwei dicken knubbeln mir dann auch lieber selbst gespritzt, bis ich aufgestanden bin ab da habe ich die verweigert mit der begründung wenn ich den ganzen tag auf bin ,wie zuhause, brauch ich keine.(wurde nach knatschen akzeptiert).
    habe um des lieben friedens willen der bz zwischen 100 und 130 gehalten(bei 80 denken die man stirbt)
    bleibt gesund, dann könnt ihr nach der coronakrise wieder auspacken.
    mfg. klaus


  • Re: Vorausdenken!

    Da schließe ich mich gern über alle möglichen Krisen hinaus an. Denn ohne eigene Ausrüstung bin jedenfals ich im kranken Haus wirklich krank. Zur persönlichen Entkrampfung der konkreten Situation empfehle ich https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=BgU_SUrkuQ8

    Kommentar


    • Re: Vorausdenken!

      hallo jürgen, sorry aber gerade wodarg ist kein gutes beispiel, ich kenn ihn, er war genau zu der zeit amtsarzt in flensburg als der hochstapler und postbote (postel) als dr. dr. battholdy in flensburg amtsarzt wurde und die damen des horizontalen gew. betreut hat. "und" wodarg hat nichts gemerkt ! daß beide doktortitel gar nicht vh waren, daß postel überhaupt nicht mediziner war ? der mann hat vieles nicht gemerkt , und sein jetziges gelaber passt ins bild.

      Kommentar


      • Re: Vorausdenken!

        Der Dok im Interview mag nicht den besten Ruf haben, aber wo die Menge der Atemwegserkrankungen insgesamt noch nicht auffällig zugenommen hat und auch nicht die Menge der Todesfälle darin, hat uns noch niemand die Frage beantwortet, ob es sich bei Covi um was besonders gefährliches ZUSÄTZLICHES handelt, das die Gesamtmenge rasend schnell nach oben treiben wird, oder "nur" um die neue Benennung eines bisher unbenannten Anteils, der zwar mit immer mehr Tests immer größer wächst, aber eben in den Grenzen der bekannten und üblichen Menge.

        Grab mal ein bisschen in Deinen Erinnerungen: In der zweiten Hälfte der 90ger gab es plötzlich gaaaanz viele fatale KHK-Fälle mit Diabetes Typ 2. Der Typ 2 war plötzlich ganz aggressiv und lebensgefährlich.
        Dabei war lediglich die Blutzuckerbestimmung mit in die Routine für den Totenschein aufgenommen worden. Und dabei wurden halt post mortem noch "ein paar mehr" Diabetiker entdeckt. Ohne dass diese horrende neue Zahl die Menge der KHK-Toten auch nur um einen Zähler erhöht hätte.

        Kommentar



        • Re: Vorausdenken!

          im netz findest du viele idioten die zt sehr gefährlichen schwachsinn über covid labern, und natürlich den üblichen anteil spinnern(auch gefährlich) von -tatenlose regierung bis wir werden alle eingsperrt- echt zum kotzen. alle keine spurvon ahnng abers maul aufreißen.
          genauso wenn nicht noch schlimmer sind die "doktoren" auf die keiner hören will und wodarg ist einer von denen(vielen)
          --weshalb sind die so gefährlich a. weil sie sich mit ihrem titel brüsten, und wenn man selbst oder ein angehöriger stirbt, sind sie sowieso nicht mehr vorhanden.
          erinnere dich mal an den nobelpreisträger der im alter verkündete daß hohe dosen vitamin c grippe verhindert werden kann , niemand hat hinterfragt daß dieser chemiker und kein arzt war, auch heute noch gibt es "grippemittel" mit vit c, nur deshalb nicht weis helfen würde.
          meine erste frage an wodarg wäre, wenn es alles nur normale grippe(grippalerinfekt) wäre weshalb sterben denn auch jüngere und nicht vorbelastete(praktisch dem tode nahe) menschen wie zb der chinesische arzt in den 30gern und andere in den 50gern.
          zudem wurde der zusammenhang - pandemie- epedemie- gefährlich- mal gut erklärt.
          kurz--> die gefährlichkeit eines neuen virustyp ist vorab nicht zu erkennnen,
          da es von zwei wesentlichen sachen ahängt.
          a. ansteckungshäufigkeit (verbreitungsgeschwindigkeit9
          b letalität (wieviel % überleben die infektion)
          es gibt virren die sehr toxisch sind aber nicht schnell verbreiten, (sind erstaunlicherweise leichter zu bremsen und zu stoppen)
          wenn sich die ansteckungsrate extrem steigert vie jetzt, sind sie trotz geringerer letalität nicht zu stoppen.
          abgesehen mal von schnell verbreiteten aber harmlosen typen zb rhinoviren(schnupfen)
          -dabei nicht vergessen, die grippe von 1918 (sog spanische g, hatte aber nichts mit spanien zu tun) hat mehr menschenleben gekostet als beide weltkriege zusammen!
          ----
          leider wird oft gesagt, das virus hat sich vermehrt, "nein" viren vermehren sich nicht, sie leben nicht, sie befallen eine wirtzelle und die zelle repliziert dasvirus.
          bleibt gesund, mfg. klaus

          Kommentar


          • Re: Vorausdenken!

            Dann drücken wir uns mal die Daumen für harmloses bis erträgliches Replizieren

            Kommentar


            • Re: Vorausdenken!

              Zur persönlichen Entkrampfung der konkreten Situation empfehle ich https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=BgU_SUrkuQ8
              Das ist ein "kompetenter" Fachmann ganz nach Jürgens Geschmack: Tatsachen ausblenden, den gesunden Menschenverstand abschalten und dass ganze nur, um mit einer anderen Meinung möglichst viel Aufmerksamkeit zu erregen.

              Der "kompetente" Fachmann interessiert sich einen Dreck um die 2158 Toten in Italien (Stand heute, 20.20 Uhr). Für ganz Italien wären das wirklich nicht viel, aber die traten hauptsächlich in der Lombardei und in den anderen norditalienischen Provinzen auf. In der letzten Woche waren es 400 Tote. Die Krematorien mussten dafür auf 24-Stunden Betrieb umstellen.

              Die über 3.000 Toten in China waren auch nicht über ganz China verteilt, sondern konzentrierten sich auf die Provinz Wuhan. Die Eindämmung in Wuhan und in ganz China konnte durch Einschränkung im öffentlichen Leben erfolgreich gestoppt werden. Dein Youtube-Experte würde bestimmt behaupten, dass das Virus ganz von selbst abgeflaut ist.

              Jürgen, diesen "Experten" kannst du sicher auch dafür gewinnen, dass er dein Hirngespinst - es gäbe keine Insulinresistenz - verbreitet und das unter Außerachtlassung der bestehenden Tatsachen und des gesunden Menschenverstands auch "beweist" - dann wärst du wenigstens nicht mehr der einzige Mensch auf der ganzen weiten Welt, für den weder die physiologische noch die pathologische Insulinresistenz existiert.

              Kommentar



              • Re: Vorausdenken!

                Sorry, wenn ich beim Covi auf eine falsche Bewertung gehört und die weiter gegeben hab. Mea Culpa

                Kommentar


                • Re: Vorausdenken!

                  du hast noch nicht die schlimmsten erwischt, da gibts noch den der behauptet der indische gesundheitsminister hätte arsen c30 als coronaprophylaxe empfohlen, und dieses selbst verteilt.
                  dabei wars garnicht der gesundheitsminister, der hat nämlich das gegenteil gesagt. sondern son heini vom indischen schwurbelministerium (die haben sowas dämliches).
                  und noch schlimmer der englische (trump) boris der hat auf seinen "ärztlichen berater" gehört,
                  und gemeint alles so weiterlaufen lassen je mehr sich anstecken desto mehr sind hinterher immun. jetzt wo die sache außer kontrolle ist, wollen sie hotels zu krankenhäusern umbauen, und land für friedhöfe kaufen, und pensionierte ärzte wieder aktivieren, wo eindeutig ist , daß je älter desto gefährdeter.
                  und davon gibts noch nen haufen mehr ein seltsamer struwelpeter der mit vitaminen nach viren wirft, aber auch "ärzte" die innerhalb eines satzes viren, bakterien, ua durcheinander würfeln, und allem anschein nach alles wirklich alles was sie mal gelernt haben vergessen haben und auf ihre senilität und blödheit sogar noch stolz sind.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X