• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

App zur BZ-Steuerung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • App zur BZ-Steuerung?

    1. Es gibt immer weniger Ärzte mit Diabetes-Qualifikation und darunter immer weniger mit wirklich relevantem Wissen. Die sogenannten Einstellungen erfolgen mithin längst zunehmend nach Leitlinien-Standard, wie wir den alle selbst googeln können.
    2. Noch schlimmer steht es um die diabetologische Ernährungsberatung, deren Defizit bei Insulinern nach 1. ja noch etwas ausgeglichen wird.
    Weil Menschen mit Typ 2 und Prädiabetes nicht zu messen brauchen und das Messen sogar z.T. von ihren Diabetes Beratungen ausgeredet bekommen, fällt denen ja gar nicht auf, wie sie sich mit ihrem ach so gesunden Essen nach DGE ihren Blutzucker immer höher essen.
    3. Am schlimmsten steht es um die Menschen mit Prädiabetes und da besonders die ca. 500.000, die jedes Jahr aus diesem Bereich allein hier in D auf Diagnose Diabetes vorrücken dürfen. Denn dieses Vorrücken ist vorgeschriebene Leitlinien-Normalität.
    Darin wird die Möglichkeit der Remission bislang nicht einmal erwähnt, und aus Mangel an diabetologischem Fachinteresse leiten zu dem, was in dem Zusammenhang in GB in DiRECT offenbar sehr erfolgreich verprobt wird, bislang in D nur Mukkibuden an.
    4. JA, ich weiß, auch hier wird seit Menschengedenken Menschen mit Prädiabetes und Typ 2 die Änderung des Lebensstils und das Abnehmen empfohlen. Aber ist das wirklich der ursächliche Hebel zum gesünderen BZ?

    Die Hundeoma, von der ich auch in diesem Forum öfter geschrieben hab, hat für HBA1c unter 6 nicht anders gegessen oder abgenommen und sich nicht mehr bewegt, als zuvor für HBA1c über 8. Sie hat dafür nur ihre Hundegänge von anderen Zeiten am Tag auf die direkt jeweils nach den Mahlzeiten verlegt.
    Ich hab’s selbst als Insuliner genau anders rum verprobt und nach Jahre lang völlig gesund gesteuertem BZ von 96 kgs 25 abgenommen - völlig ohne jede messbare Verbesserung der Insulinwirkung.

    Ich halte die Gewichtsorientierung der Diabetologie für eine billige Surrogatorientierung und bin sehr sicher, dass eine BZ-Navi-App, die die Datenströme aus Essen und Bewegen und BZ fortlaufend sammelt und optimal für den jeweils persönlich nächsten Schritt aufbereitet und ausgibt, das Gewicht sehr sinnfrei stellen würde.