• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutzucker nüchtern

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutzucker nüchtern

    Hallo ihr Lieben..
    Mal eine Frage zu Diabetes..
    Bei Diabetes und Prädiabetes hat man doch auch einen erhöhten Nüchternblutzucker, oder? Meiner liegt nüchtern bei ca 75 bis 80. Im November 2019 war er bei 77. Nun gehe ich manchmal (nicht immer) bisschen öfter auf Toilette. Bei 1,5 bis 2 Litern pro Tag die ich trinke, finde ich 8 bis 10 mal pinkeln unnormal. Mein Urologe findet aber nix, ich habe keine Blasenentzündung und sonst nix auffälliges.
    Alle sagen zu mir, das ist Diabetes


  • Re: Blutzucker nüchtern

    Seit wann ist denn ein Nüchternblutzucker von 75 bis 80 erhöht???

    Kommentar


    • Re: Blutzucker nüchtern

      Der ist nicht erhöht. Meine Frage ist, ob man am Nüchtern Zucker sowas erkennt also ausreichend, wenn er erhöht wäre?

      Kommentar


      • Re: Blutzucker nüchtern

        Bist Du mal wieder auf Krankheitssuche?

        Kommentar



        • Re: Blutzucker nüchtern

          Oh, danke für die Erwachsene Antwort.

          Kommentar


          • Re: Blutzucker nüchtern

            4,75 Euronen bringen Dich weiter https://www.ebay.de/itm/20er-Urinana...6f1b7884e3933b
            Wenn Dein häufiges Wasserlassen vom Zucker kommt, kriegst Du auf solchen Sticks ne eindeutige Farbreaktion.

            Kommentar


            • Re: Blutzucker nüchtern

              Ich besitze bereits urinsticks die auch Glukose anzeigen. Diese sind negativ.

              Kommentar



              • Re: Blutzucker nüchtern

                Wer sind denn "Alle" die sagen dass du Diabetes hast, sind das Fachleute, die Nachbarn, der Busfahrer?

                Ich meine, ein Arzt macht einen Belastungstest, ein Tagesprofil, ein Blutbild, eine Anamnese und was weiß ich nicht alles, um zu wissen ob jemand Diabetes hat und andere scheinen es durch die Anzahl der Toilettengänge sicher einschätzen zu können.
                Da stimmt doch was nicht, du solltest dich nicht durch andere verunsichern lassen und das schaffst du am Besten wenn dudie nicht fragst, sondern deinen Arzt.

                So wie ich das verstehe ist bei dir alles super, der Wert, der Stick, die Trinkmenge und aufgrund der Pinkeleinheiten kann man keine DIagnosen stellen, die sind individuell immer etwas unterschiedlich.

                Zwei Liter müssen halt auch wieder raus, wenn du noch jemand bist der immer gleich auf Toilette geht sobald sich der kleinste Drang meldet, dann kann es passieren dass die Blase mit der Zeit weniger Flüssigkeit aufnimmt, sich also auch öfter melden muss, was aber wieder geändert werden kann.
                Es spielt dabei also auch eine Rolle wie voll deine Blase jeweils ist und nicht unbedingt wie oft du musst, man kann auch schwerlich mehr raus lassen als man aufgenommen hat.
                Außerdem, Angst fördert das Pinkeln müssen und du hast ja viel Angst, da du ja anscheinend keinem so recht traust, außer jenen die sagen dass du was ernstes hast und das kann auch die Blase reizen so dass du häufiger musst.

                Kommentar


                • Re: Blutzucker nüchtern

                  Ich besitze bereits urinsticks die auch Glukose anzeigen. Diese sind negativ.
                  Dann ist doch Blutzucker-/Diabetes-mäßig alles in Ordnung.

                  Denn das viele Wasserlassen beim Diabetes kommt mit dem Zucker, der bei hohem Blutzucker ausgeschieden wird. Weil der Zucker Wasser bindet, nimmt dann halt 1 Gramm Glukose gleich immer wenigstens 5 Gramm Wasser mit. Gibt dann also keinen Urin ohne Zucker.
                  Passiert aber erst bei 24/7 deutlich viel zu hohem Blutzucker, und dann ist die Diagnose beim Arzt auch völlig eindeutig. Da kann eigentlich niemand was dran übersehen oder falsch bewerten.

                  Kommentar


                  • Re: Blutzucker nüchtern

                    Vielen Dank! Dann werde ich die Blase trainieren.

                    Kommentar



                    • Re: Blutzucker nüchtern

                      Dazu ein Rat, der vielleicht rein modisch nicht so recht in die Zeit passt, wo praktisch aus meiner Sicht gefühlt jede/r mit ner wenigstens halbvollen Wasserflasche durch die Gegend läuft und keine Stunde ohne Trinken auskommen kann: notier mal möglichst fortlaufend, wann Du für wieviel Schluck zu Flasche/Tasse/Glas/... greifst. Allein das Notieren macht, dass man sich's bewusst macht.

                      Weiß schon, Du kannst ja nicht immer zu Zettel und Stift greifen - aber Du hast immer ein Smartphone bei Dir und kannst da drin so einen Zettel schreiben und fortlaufend "pflegen" - Daumendrück

                      Kommentar


                      • Re: Blutzucker nüchtern

                        Hallo Tjori,

                        du solltest echt an deinen Ängsten arbeiten. Hör bitte nicht immer auf Laienmeinungen von Frisör, Postbote o.ä. Die haben alle keine Ahnung. Und verstärken nur deine Ängste. Also bei Beschwerden zum Arzt gehen und fragen, was das sein kann.

                        Diabetes heißt, dass der Blutzucker zu hoch ist, ohne hohen Blutzucker kein Diabetes. Nur wenn der BZ über lange Zeit hoch ist, dann hat man auch Zucker im Urin. Das hast du nicht. Also kein Diabetes.

                        Ich an deiner Stelle würde auch mit den Harnzuckerstreifen aufhören zu kontrollieren. Bei jeder kleinen Abweichung bekommst du nur Panik.

                        Redest du mit deiner Therapeutin über deine Ängste? Was meint sie denn dazu? (musst du natürlich nicht beantworten)
                        Googlen, Nachfrage im Forum etc. halten halt die Angst immer aufrecht. Wenn du damit nicht aufhörst, wirst du deine Angst nicht bekämpfen können.

                        LG July

                        Kommentar


                        • Re: Blutzucker nüchtern

                          @ hjt_Jürgen

                          In einem solchen Fall halte ich es für pures Gift, alles zu kontrollieren. Mich wundert es eh, dass ein gesunder junger Mensch entsprechende Urinsticks besitzt. Solche hat man doch eigentlich nur, wenn ein wirklich handfester Verdacht besteht. Tjori macht sich ja sogar Gedanken über den pH-Wert des Harns. Normal ist das absolut nicht.

                          @ Tjori

                          Deine Anfrage kam mir vor, als hätte jemand ein perfektes Blutbild präsentiert und gefragt, ob evtl. eine schwere Erkrankung dahinter stecken könnte. Deshalb meine Antworten dazu.

                          Du hast ein massives Problem, aber kein organisches, sondern ein psychisches. Bitte geh' das konsequent an! Nur Dir zuliebe!

                          Kommentar