• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pre-Diabetes???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pre-Diabetes???

    Hallo,
    ich bin männlich und 46 Jahre alt, wiege ca 1,82m
    bei 83kg.
    ich hatte vor einigen Monaten schon mal hier gemailt.
    Ich bin momentan wieder sehr beunruhigt. Ich leide an einer Autoimmun Pankreatitis Typ 1 die ja auch Diabetes verursachen kann. Vor einem Jahr hat man diesen Langzeit-Glucosetest gemacht der ohne Befund war.
    Im Blutbild vor 4 Wochen war der Nüchternzucker bei 84 (Ref 80-100) und der Langzeitzucker bei 5,7
    (Ref bis 5,7).
    Jetzt plagen mich kribbelnde Füße u Unterschenkel, Schwäche, Müdigkeit u Gangunsicherheit
    und ich messe meinen Blutzucker immer zu hause.
    Die Nüchternwerte zu hause waren zwischen 94 und 101! Heute morgen nüchtern allerdings bei 111 und 2 Stunden nach dem Frühstück bei 134.
    Ich mache mir jetzt echt Sorgen, dass ich eine Prediabetes wg der Bauchspeicheldrüse bekomme. Zugebenermaßen leide ich unter Krankheitsängsten
    u bin Psychisch angeschlagen weil auch die Suche nach meiner Autoimmunerkrankung 4 Jahre gedauert hat.
    Hat jmd eine Empfehlung? vielen Dank im Voraus!


  • Re: Pre-Diabetes???

    Die Frage ist doch was dein Arzt dazu gesagt hat. Du wirst doch mit ihm darüber reden. Da kann dir doch egal sein was hier gesagt wird. Ansonsten sind die 84 KG nüchtern im Labor gemessen worden, also genau und der hba1c ist auch mit 5,7 in der Norm wobei dieser in der diagnose wenig aussagt. Sei doch glücklich das du gesund bist. 124 sind im Tagesverlauf ein normaler Wert. Genieße dein leben

    Kommentar


    • Re: Pre-Diabetes???

      Sorry meinte 134

      Kommentar


      • Re: Pre-Diabetes???

        tatjana weshalb befolgst du nicht deine eigene entscheidung und haust hier ab.
        noch dazu wenn du schon am tag scheibst wie jemand der erheblich getrunken hat.
        alles was du geschrieben hast ist blödsinn.
        1. der te hat einen bz von 84mg/dl gehabt und keine 84kg-
        2.der te hat eine diagnostizierte pankreatitis, wie kannst du dann die diagnose stellen er sei gesund? und soll sein leben genießen.
        3. eine pankreatitis besonders wenn sie autoimmun ist führt fast immer zu einem diabetes t3 bzw ist eint1..
        4. und genau das sagt im gegensatz zu deiner sinnlosen meinung der hba1c von 5,7% aus.
        also , es gibt keinen grund in panik zu geraten , aber die entwicklung sollte regelmäßig überwacht werden, dazu reicht einmal täglich bz-kontrolle aus und alle 4 oder 6 monate der hba1c wert. denn wenn die insulinprodktion rasant anbehmen "sollte" was durch erheblichen!
        bz-anstieg zu bemerken ist muß rechtzeitig mit insulin gegengesteuert werden sonst gibts ne ketoascidose.
        alles hute mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Pre-Diabetes???

          Mal zu den nachgefragten Beschwerden, die auf ne diabetische PNP passen, ABER sone PNP gibt's in den meisten Fällen völlig ohne Diabetes und ohne irgendwelche sonstigen plausiblen Gründe. Wenig Trost, ich weiß. Ich drück trotzdem mal alle Daumen für weiterhin erträgliches Auskommen. Und auch wenn's Dir komisch vorkommt, aber nimm Dir rechtzeitig VOR nem miesen Sturz ne Gehhilfe wie z.B. nen Rollator!

          Kommentar


          • Re: Pre-Diabetes???

            Klaus Danke für Ihren Antwort!
            @ Jürgen Ich kann mit ihrer Antwort nichts anfangen. verstehe diese nicht! PNP?

            Kommentar


            • Re: Pre-Diabetes???

              z.B. hier https://de.wikipedia.org/wiki/Polyneuropathie

              Kommentar



              • Re: Pre-Diabetes???

                oder auch mit dem Stichwort Polyneuropathie hier auf Onmeda

                Kommentar


                • Re: Pre-Diabetes???

                  Herrlich kompetentes und einfühlsames Forum
                  hier!
                  Die Eine sagt ich wäre gesund und der Andere empfiehlt mir
                  gleich einen Rollator! :-)

                  Kommentar


                  • Re: Pre-Diabetes???

                    Sorry, aber oben hast Du selbst geschrieben:
                    Jetzt plagen mich kribbelnde Füße u Unterschenkel, Schwäche, Müdigkeit u Gangunsicherheit

                    Kommentar



                    • Re: Pre-Diabetes???

                      Hallo Al,

                      zu deinen 101, das Messgerät hat eine gewisse Toleranz, deshalb nicht verrückt machen, wenn der BZ mal 101 oder 104 wäre. Das kann das Messgerät gar nicht so genau abbilden, dass man da genau die Grenze ziehen könnte Prä oder normaler Wert, was du sicher gerne machen möchtest.

                      Ich kann mich Klaus nur anschließen, du solltest schon da erhöhtes Diabetesrisiko regelmäßig den BZ messen. Und wenn dann wäre es kein klassischer Typ2, sondern ein pankreopriver Diabetes Typ3c, wird ähnlich behandelt wie ein Typ1, hat aber noch ein paar Besonderheiten. Habe selbst diesen Diabetestyp.

                      Sollte der BZ immer weiter steigen, sofort zum Diabetologen (nicht den Hausarzt rumdoktern lassen, der wäre mit der Thematik schnell überfordert) oder solltest du bereits zur Behandlung dort sein, ein Pankreaszentrum (die sollten sich noch besser auskennen, weil auch Diabetologen behandeln wenig pankreoprive Diabetiker). Gibt es häufig in Unikliniken.

                      Nimmst du für die Fettverdauung zur Unterstützung Kreon?

                      Alles Gute
                      LG July

                      Kommentar


                      • Re: Pre-Diabetes???

                        danke july, du hast das sehr gut beschrieben, und für alf - du mußt dir aus tatjanas gefasel absolut nichts machen da sie ein hier bekannter troll ist, der nur blösinn schreibt.
                        --und-- bitte nimm jürgens ratschläge und auch meine nicht als böse auf ,
                        bitte glaub mir wir scheiben aus "eigener erfahrung" und wollen nicht runterziehen sondern aufbauen, jürgen aus nem rolli ich mit einem bein. wir wissen also wovon wir schreiben.
                        denn was nutzt ein rat um stürze zu verhindern, wennder fall schon eingetreten ist?
                        daher frage frage frage - hier , deinen doc , usw.
                        denn angst ist meist aus nichtwissen entstanden,
                        nicht nötig, mfg. klaus

                        Kommentar


                        • Re: Pre-Diabetes???

                          Danke July, endlich mal eine vernünftige Antwort.

                          Wie gesagt heute morgen hat das Gerät 111 angezeigt.
                          Mal schauen wie es morgen drauf ist. :-)

                          Kenn mich mit Ärzten gut aus u auch in der Pankreas
                          abteilung mit Diabetologie.

                          Zur Info: habe eine Autoimmun Pankreas Typ
                          1, nicht Diabetes Typ 1!

                          Ja nehme Kreon!

                          Danke

                          Kommentar


                          • Re: Pre-Diabetes???

                            Danke July, endlich mal eine vernünftige Antwort.

                            Wie gesagt heute morgen hat das Gerät 111 angezeigt.
                            Mal schauen wie es morgen drauf ist. :-)

                            Kenn mich mit Ärzten gut aus u auch in der Pankreas
                            abteilung mit Diabetologie.

                            Zur Info: habe eine Autoimmun Pankreas Typ
                            1, nicht Diabetes Typ 1!

                            Ja nehme Kreon!

                            Danke
                            Du scheinst echt gut versorgt. Das ist gut. Ich habe mich ewig mit Fettstühlen etc. rumgequält, bis ich selbst die Diagnose dem Arzt vorgeschlagen habe. Diabetes war schon bekannt. KREON bekommen. Probleme sind weg. Und oh Wunder, plötzlich höre ich von allen Ärzten, dass meistens bei pankreopriven Diabetes auch Kreons gegeben werden müssen...

                            Das ist klar, mit der Pankreatitis, aber solltest du einen pankreopriven Diabetes entwickeln, gleicht er in vielen Dingen einen Diabetes Typ1. Das habe ich gemeint.
                            Damit es bei dir nicht zu weiteren Verwirrungen kommt im Diabetesforum wird häufig nur Typ1 oder Typ2 geschrieben und damit meinen wir natürlich immer den Diabetes Typ1 oder 2.

                            LG July

                            Kommentar


                            • Re: Pre-Diabetes???

                              nur zur klarstellung, ein durch pankreatitis ausgelöster diabetes wird als t3 bezeichnet(auch da gibts variationen), wenn also die ß-zellen weg sind, ist es wie ein t1 diabetes, die ursache ist beiwerk. -und- dazu sind ja auch noch die @-zellen manchmal weg (bei beiden typen t1 und t3) daraus wird oft ein unterschied im handilng beschrieben, nur dieser unterschied findet sich bei beiden typen(allen typen). jeder diabetes hat seine eigene ausprägung,
                              und deshalb sollte jeder dmler "seine" funktionierende therapieform finden , ich habs mal know how genannt.
                              mfg. klaus

                              Kommentar


                              • Re: Pre-Diabetes???

                                Und der Klaus kommt jetzt auch wieder runter und hört mal wieder auf wild durch zu beleidigen. Wahrscheinlich hast du wieder den ein oder anderen kümmerling getrunken denn es heißt nicht immer scheibst....siehe deine beiträge

                                Kommentar


                                • Re: Pre-Diabetes???

                                  Hallo,
                                  ich bin männlich und 46 Jahre alt, wiege ca 1,82m
                                  bei 83kg.
                                  ich hatte vor einigen Monaten schon mal hier gemailt.
                                  Ich bin momentan wieder sehr beunruhigt. Ich leide an einer Autoimmun Pankreatitis Typ 1 die ja auch Diabetes verursachen kann. Vor einem Jahr hat man diesen Langzeit-Glucosetest gemacht der ohne Befund war.
                                  Im Blutbild vor 4 Wochen war der Nüchternzucker bei 84 (Ref 80-100) und der Langzeitzucker bei 5,7
                                  (Ref bis 5,7).
                                  Jetzt plagen mich kribbelnde Füße u Unterschenkel, Schwäche, Müdigkeit u Gangunsicherheit
                                  und ich messe meinen Blutzucker immer zu hause.
                                  Die Nüchternwerte zu hause waren zwischen 94 und 101! Heute morgen nüchtern allerdings bei 111 und 2 Stunden nach dem Frühstück bei 134.
                                  Ich mache mir jetzt echt Sorgen, dass ich eine Prediabetes wg der Bauchspeicheldrüse bekomme. Zugebenermaßen leide ich unter Krankheitsängsten
                                  u bin Psychisch angeschlagen weil auch die Suche nach meiner Autoimmunerkrankung 4 Jahre gedauert hat.
                                  Hat jmd eine Empfehlung? vielen Dank im Voraus!
                                  Ich vermute NICHT, dass es einen Zusammenhang zwischen den Zuckerwerten und Symptomen gibt.

                                  Kommentar


                                  • Re: Pre-Diabetes???

                                    Liebes forenteam. Ich möchte bitte meinen Account löschen. Ich dachte dies sei ein Diskussionsbeitragforum indem jeder seine Erfahrung einbringen kann. Leider werde ich bei jeden Beitrag, der durch Klaus geschrieben wird persönlich beleidigt und jetzt schon als Trinker dargestellt. Da irgendwas in meinem System mit dem löschen nicht funktioniert, wäre ich ihnen dankbar dies vielleicht für mich Regeln zu können.
                                    Gruss und alles gute Tatjana

                                    Kommentar


                                    • Re: Pre-Diabetes???

                                      @ Tatjana: Lass bitte alle Accounts löschen, denn du hast hier mehrere.......
                                      Das Nebenforum machst du leider ebenfalls kaputt, indem zu Neulinge verunsicherst und kompetente Mitglieder beleidigst.

                                      Kommentar


                                      • Re: Pre-Diabetes???

                                        Scroll bitte nach ganz unten und wähle da Kontakt an.
                                        Dort kannst du eine mail schreiben und dein Account wird gelöscht..........

                                        Kommentar


                                        • Re: Pre-Diabetes???

                                          Danke, dass werde ich machen. Auch Wenn's für dich egal ist. Ich habe nur einen Account als Tatjana. Wenn du einen Verfolgungswahn hast, dann lasse dir bitte helfe.

                                          Kommentar


                                          • Re: Pre-Diabetes???

                                            Lass du dir helfen, ich bin psychisch gesund.
                                            Du hast mehrer Accounts und das weiß ich sicher.
                                            Dieses Forum hast du ja schon teilweise zerstört, vielleicht gelingt dir das ja ebenfalls im Nebenforum als Michael74

                                            Kommentar


                                            • Re: Pre-Diabetes???

                                              Danke Herr Dr Kreuthage!
                                              Was sollte ich denn unternehmen wenn ich morgens
                                              einen leicht erhöhten Blutzucker habe?

                                              Und wann genau messe ich den Nüchterblutzucker?

                                              Heute direkt nach dem aufstehen war er bei 109
                                              und 10 min später nach dem ich aufgestanden bin
                                              und einen Schluck Wasser getrunken habe, war er
                                              bei 99!
                                              Welcher Wert ist den entscheidend?

                                              Kommentar


                                              • Re: Pre-Diabetes???

                                                Heute direkt nach dem aufstehen war er bei 109
                                                und 10 min später nach dem ich aufgestanden bin
                                                und einen Schluck Wasser getrunken habe, war er
                                                bei 99!
                                                Welcher Wert ist den entscheidend?
                                                Der Laborwert ist entscheidend.

                                                Du hattest nicht 109 und 99 - du hast lediglich mit deinem Gerät 109 und dann 99 gemessen. Solche Abweicheungen sind auch normal, wenn du anstelle von 10 Minuten nur 10 Sekunden später gemessen hättest.

                                                Kommentar


                                                • Re: Pre-Diabetes???

                                                  Danke Rainer!
                                                  Das Labor vor 5 Wochen war 84 nüchtern u Langzeit bei
                                                  5,7 also an der Grenze.
                                                  Sind die Homemessgeräte denn. so ungenau?
                                                  ich kann ja nicht jetzt Tag zu Blutabnahme gehen?

                                                  Kommentar