• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsdiavetes?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsdiavetes?

    Hallo, ich habe eine Frage zur Schwangerschaftsdiabetes. Ich wurde nach einem leicht auffälligen „kleinen“ Zuckerbelastungstest und einem noch guten „großen“ Test (nüchtern:90, nach 1h 163, nach 2h 130) zum Diabetologen geschickt und messe nun seit 2 Wochen vor und 1 h nach dem Essen. Durch die Werte des großen Tests würde die Diagnose Diabetes in der Schwangerschaft gestellt (obwohl in versch. Internet quellen diese Werte als normal beschrieben werden). Bislang war der Nüchternwert morgens stets (meist weit) unter 90, der 1 h Wert zwischen 74 und 110- es gab nur 2 Ausreißer mit 135, bei denen sich das Essen aber bis fast zur Messung hingezogen hatte. Ich mache mich derzeit etwas verrückt, weil ich zur weiteren Messung aufgefordert werde, aber eigentlich sind die Werte doch in Ordnung? Meine Ernährung ist ausgewogen und abwechslungsreich, gelegentlich gönne ich mir auch ein Stück Kuchen, was aber in den Messungen auch keinen negativen Einfluss gezeigt hat. Warum lässt mich der Diabetologe immer weiter messen?


  • Re: Schwangerschaftsdiavetes?

    hallo sanessa,
    deine frage ist durch uns nicht beantwortbar, aber ich möchte dir wie auch vielen anderen den rat geben, einfach mal die unbegründete furcht vor "dem arzt" als halbgott in weiß , abzulegen und ihm ein paar direkte fragen stellen:
    1. ich hoffe sie wissen daß sie mich mit der messerei verunsichern und nervös machen.
    2. bitte erklären sie mir den sinn und den nutzen. damit ich nutzen und belastung gegeneinander abwägen kann.
    3. wenn es sinnvoll bzw wirklich nützlich ist, werde ich natürlich weiter
    testen, bzw auch in einem mäßigeren ausmaß.
    denn du mußt wissen wirklich gute ärzte mögen kritische patienten,
    voraussetzung ist daß diese ein gewisses maß an know how mitbringen, um auf augenhöhe mit ihnen zu sprechen, nur nörgeln ist nicht nützlich.
    alles gute für euch beide, mfg.klaus

    Kommentar


    • Re: Schwangerschaftsdiavetes?

      Hallo, ich habe eine Frage zur Schwangerschaftsdiabetes. Ich wurde nach einem leicht auffälligen „kleinen“ Zuckerbelastungstest und einem noch guten „großen“ Test (nüchtern:90, nach 1h 163, nach 2h 130) zum Diabetologen geschickt und messe nun seit 2 Wochen vor und 1 h nach dem Essen. Durch die Werte des großen Tests würde die Diagnose Diabetes in der Schwangerschaft gestellt (obwohl in versch. Internet quellen diese Werte als normal beschrieben werden). Bislang war der Nüchternwert morgens stets (meist weit) unter 90, der 1 h Wert zwischen 74 und 110- es gab nur 2 Ausreißer mit 135, bei denen sich das Essen aber bis fast zur Messung hingezogen hatte. Ich mache mich derzeit etwas verrückt, weil ich zur weiteren Messung aufgefordert werde, aber eigentlich sind die Werte doch in Ordnung? Meine Ernährung ist ausgewogen und abwechslungsreich, gelegentlich gönne ich mir auch ein Stück Kuchen, was aber in den Messungen auch keinen negativen Einfluss gezeigt hat. Warum lässt mich der Diabetologe immer weiter messen?
      Tja, am besten den Diabetologen fragen. Die von Ihnen genannten Werte sind unauffällig. Zu bedenken sind auch Dinge, die der Gynäkologe dem Diabetologen mitgeteilt haben könnte, wie z.B. Bauchumfang des Kindes.

      Kommentar