• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Häufiges Wasserlassen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Häufiges Wasserlassen

    Wertes Forum

    Ich habe seit ein paar Monaten immer mal wieder ein paar Tage mit etwas mehr Durst und häufigem Wasserlassen. Zudem habe ich beobachtet, dass mein Urin teilweise relativ süsslich riecht.

    Meine Blutzuckerwerte der letzten Wochen:
    - Juni 2018: HbA1c 4.1%
    - September 2018: HbA1C 4.1%
    - Ende Januar HbA1c 4.8%, Blutzucker 5.9 mmol/L (ca. 4h nach Mahlzeit)
    - heute 5.2 mmol/L (fast nüchtern, ca. 6h ohne grössere Mahlzeit, dazwischen mal ein wenig Schokolade)

    Zudem habe ich in den letzten paar Tagen auch ein para Mal mit einem Urintest für zuhause die Glukose im Urin getestet, das war aber immer in Ordnung.

    Kann ich mit den Werten guten Gewissens denken, dass mein etwas häufigeres Wasserlassen und der teilweise leicht süsslich riechende Urin nicht mit Blutzucker in Verbindung zu bringen sind?

    Freundliche Grüsse


  • Re: Häufiges Wasserlassen

    Hallo WhatWhatWhat,

    hast du denn mal den Urintest gemacht, wenn du die Symptome hast? Wenn der in Ordnung ist bei gleichzeitigem Vorliegen der Symptomen, haben die Symptome sicher nichts mit Diabetes zu tun.

    Sollten solche Symptome mit Diabetes zusammenhängen, benötigst du Blutzuckerwerte über 180mg/dl bzw. 10mmol/l.
    Dein HbA1C ist wirklich super. Von dem her, ist es unwahrscheinlich, dass du solche Blutzuckerspitzen hast. Bei HbA1C Werte bis 5,7 ist Diabetes sehr unwahrscheinlich.
    Diabetiker haben bei Diagnose in der Regel HbA1C Werte über 6,5. Oft deutlich drüber. Und auch die Nüchtern-Werte sind dann deutlich erhöht.

    Also mach dir nicht so viele Gedanken
    LG July

    Kommentar


    • Re: Häufiges Wasserlassen

      Hallo,

      ein hbA1c-Wert unter 5,7 schließt einen Diabetes aus.........

      LG

      Kommentar


      • Re: Häufiges Wasserlassen

        Also deinen Langzeitwerten nach zu urteilen ist doch alles super, wieso bist du da trotz etlicher Tests immer noch so misstrauisch? Verstärkter Durst und häufiges Wasserlassen kann ja auch andere Ursachen haben, wegen Diabetes würde ich mir da an deiner Stelle wohl eher keine Sorgen machen.

        Kommentar



        • Re: Häufiges Wasserlassen

          Wenn ich sehe, wie heute niemand mehr auch nur um ne Stunde ohne Wasserversorgung auskommen kann, müssten das alles Diabetiker sein, oder?

          Kommentar


          • Re: Häufiges Wasserlassen

            Vielen Dank für eure Antworten, ich denke wirklich, dass man Diabetes ausschliessen kann. Seit ein, zwei Tagen war mir zudem dauernd etwas schwindlig. Ich war deshalb heute beim Arzt, wo noch einmal HbA1c gemessen wurde (lag bei 4.4%). Echt komisch, die ganze Sache...

            Kommentar


            • Re: Häufiges Wasserlassen

              Komisch finde ich, dass Du dir ohne jedes Nachschauen nach dem entsprechenden sachlichen Hintergrund aus dem Netz würfelst, was Du vielleicht haben könntest, oder?

              Kommentar



              • Re: Häufiges Wasserlassen

                Ja, da geb ich dir natürlich zu 100% Recht. Aber das hilft mir leider nicht wirklich weiter... Aber ein Problem mit dem Blutzucker schliesse ich definitiv aus. Oder könnte es ggf. ein zu tiefer Blutzucker sein?

                Kommentar