• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metformin zusätzlich zu Insulin?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metformin zusätzlich zu Insulin?

    Seit Jahren lebe ich nun "friedlich" mit meinemDiabetes, allerding glaube ich die Menge Insulin die ich spritzen muss, um gute Werte zu haben, ist zu groß. Mein HbaC1 ist zwischen 6,5 und 7. (friedlich schreibe ich aus dem Grund, da ich Jahrelang nur Metformin schluckte, dafür aber Stunden lang auf der Toilette verbrachte. Durch Insulin spritzen wurde ich dieses lästige Übel los.

    Ich bin exttrem übergewichtig 135 kg, esse nicht mehr als 1500 Kalorien am Tag, spritze Novorapid zum Essen, dass funktioniert recht gut.

    Was mir Probleme macht ist das Langzeitinsulin Levemir. Da spritze ich am Abend 50-55 Einheiten, der Morgenwert ist ca. 150-175 (also nicht so besonders gut)
    Da ich einfach nicht abnehmen kann, wollte ich . in Absorache mit meiner Internistin - versuchen das Langzeitinsulin durch täglich eine Metformin 1000 teilweise zu ersetzen. Dazu 25 Einheiten Levemir d.h. 30 Einheiten weniger
    Nach drei Wochen nun, stelle ich fest, dass mein Morgenwert sich extrem verbessert hat ca. 135 - 120, Nüchternwert in der Nacht 03:00 Uhr oftmals um 100 oder etwas darunter.

    Nun meine Frage, ist diese Regelung eigentlich gesundheitlich in Ordnung oder?


  • Re: Metformin zusätzlich zu Insulin?

    Nun meine Frage, ist diese Regelung eigentlich gesundheitlich in Ordnung oder?
    Das ist voll in Ordnung und auch sehr sinnvoll.

    Beste Grüße, Rainer

    Kommentar


    • Re: Metformin zusätzlich zu Insulin?

      Danke sehrfür die schnelle Antwort.

      Kommentar


      • Re: Metformin zusätzlich zu Insulin?

        Seit Jahren lebe ich nun "friedlich" mit meinemDiabetes, allerding glaube ich die Menge Insulin die ich spritzen muss, um gute Werte zu haben, ist zu groß. Mein HbaC1 ist zwischen 6,5 und 7. (friedlich schreibe ich aus dem Grund, da ich Jahrelang nur Metformin schluckte, dafür aber Stunden lang auf der Toilette verbrachte. Durch Insulin spritzen wurde ich dieses lästige Übel los.

        Ich bin exttrem übergewichtig 135 kg, esse nicht mehr als 1500 Kalorien am Tag, spritze Novorapid zum Essen, dass funktioniert recht gut.

        Was mir Probleme macht ist das Langzeitinsulin Levemir. Da spritze ich am Abend 50-55 Einheiten, der Morgenwert ist ca. 150-175 (also nicht so besonders gut)
        Da ich einfach nicht abnehmen kann, wollte ich . in Absorache mit meiner Internistin - versuchen das Langzeitinsulin durch täglich eine Metformin 1000 teilweise zu ersetzen. Dazu 25 Einheiten Levemir d.h. 30 Einheiten weniger
        Nach drei Wochen nun, stelle ich fest, dass mein Morgenwert sich extrem verbessert hat ca. 135 - 120, Nüchternwert in der Nacht 03:00 Uhr oftmals um 100 oder etwas darunter.

        Nun meine Frage, ist diese Regelung eigentlich gesundheitlich in Ordnung oder?
        Metformin mit Insulin ztu kombinieren ist sehr sinnvoll. In der Vergangenheit hatten Sie Metformin mit dem auftreten von Durchfällen in Verbindung gebracht. Haben Sie aktuell Beschwerden?

        Kommentar



        • Re: Metformin zusätzlich zu Insulin?

          Stimmt! In der Vergangenheit hatte ich extreme Probleme mit Metformin. Jahrelang saß ich nur auf dem Topf! Das ging so weit, daß es sogar einmal auf Reisen in die Hose ging. Das war das unwürdigste Erlebnis, welches ich jemals hatte.
          Ich nehme nun Metformin nur zum Abend. Ich habe ganz leichte Beschwerden, die aber erträglich sind.
          Auf diese Weise konnte ich Levemir halbieren.
          Mein Mittelwert ist mitlerweile von ca-165-170 wieder zurück auf 140-145

          Kommentar


          • Re: Metformin zusätzlich zu Insulin?

            Stimmt! In der Vergangenheit hatte ich extreme Probleme mit Metformin. Jahrelang saß ich nur auf dem Topf! Das ging so weit, daß es sogar einmal auf Reisen in die Hose ging. Das war das unwürdigste Erlebnis, welches ich jemals hatte.
            Ich nehme nun Metformin nur zum Abend. Ich habe ganz leichte Beschwerden, die aber erträglich sind.
            Auf diese Weise konnte ich Levemir halbieren.
            Mein Mittelwert ist mitlerweile von ca-165-170 wieder zurück auf 140-145
            Das ist eine positiver Verlauf. Gut dass Sie Metformin (in niedriger Dosierung) eine Chance geben.

            Kommentar