• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erhöhtes Insulin/HOMA Index

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erhöhtes Insulin/HOMA Index

    Liebe Mitglieder,

    bei mir wurde aufgrund meines PCOS ein Glukosetoleranztest durchgeführt.
    Die Ergebnisse der Glucose waren in Ordnung:
    Glucose1: 102
    Glucose2: 120
    Glucose3: 125

    Mein Insulin basal lag allerdings bei 80 mU/l (Referenz des Labors: 5.0-30.0) und somit mein HOMA IR bei 20 (Referenz des Labors: <2.5).

    Leider konnte mir keiner sagen, was diese Werte nun für mich bedeuten. Woher kann so ein hoher Insulinwert kommen?
    Ich mache mir Sorgen, dass ich auf einen Diabetes zusteuere. Wie kann ich das verhindern?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    LG Lini




  • Re: Erhöhtes Insulin/HOMA Index

    Woher kann so ein hoher Insulinwert kommen?
    Ich mache mir Sorgen, dass ich auf einen Diabetes zusteuere. Wie kann ich das verhindern?
    Der hohe Insulinwert kommt, wie du selbst bereits gesagt hast, von deiner starken Insulinresistenz. Als Ursache der Insulinresistenz kommt an erster Stelle eine nichtalkohilische Fettleber (NAFL) in Frage. Dazu kannst du dir z.B. hier https://www.diabetes-online.de/a/fet...i-worm-1703137 mal etwas durchlesen.

    Insulinresistenz kann zu Diabetes führen, muss aber nicht. Da kommt vermutlich noch eine genetische Komponente dazu, deshalb sieh dich mal in deiner Verwandtschaft um. Auf jeden Fall dürfte sich dein PCOS stark verbessern, wenn dir ein Abbau der NAFL gelingt. Machen kannst du das z.B. mit einer Ernährung, in der du die KH moderat oder stärker reduzierst. Eine andere Möglichkeit wäre eine zeitweise Ernährung mit starker Kalorienrestriktion. Pillen gegen die NAFL gibt es bisher nicht. Bei KiWu wird manchmal Metformin gegeben, das gegen die IR wirken soll. Damit werden aber nicht die Ursachen der IR beseitigt, nur die Symptome abgemildert.

    Viel Erfolg, Rainer

    Kommentar


    • Re: Erhöhtes Insulin/HOMA Index

      Der hohe Insulinwert kommt, wie du selbst bereits gesagt hast, von deiner starken Insulinresistenz. Als Ursache der Insulinresistenz kommt an erster Stelle eine nichtalkohilische Fettleber (NAFL) in Frage. Dazu kannst du dir z.B. hier https://www.diabetes-online.de/a/fet...i-worm-1703137 mal etwas durchlesen.

      Insulinresistenz kann zu Diabetes führen, muss aber nicht. Da kommt vermutlich noch eine genetische Komponente dazu, deshalb sieh dich mal in deiner Verwandtschaft um. Auf jeden Fall dürfte sich dein PCOS stark verbessern, wenn dir ein Abbau der NAFL gelingt. Machen kannst du das z.B. mit einer Ernährung, in der du die KH moderat oder stärker reduzierst. Eine andere Möglichkeit wäre eine zeitweise Ernährung mit starker Kalorienrestriktion. Pillen gegen die NAFL gibt es bisher nicht. Bei KiWu wird manchmal Metformin gegeben, das gegen die IR wirken soll. Damit werden aber nicht die Ursachen der IR beseitigt, nur die Symptome abgemildert.

      Viel Erfolg, Rainer
      Ich stimme Rainer vollständig zu.

      Kommentar


      • Re: Erhöhtes Insulin/HOMA Index

        Liebe Mitglieder,

        bei mir wurde aufgrund meines PCOS ein Glukosetoleranztest durchgeführt.
        Die Ergebnisse der Glucose waren in Ordnung:
        Glucose1: 102
        Glucose2: 120
        Glucose3: 125

        Mein Insulin basal lag allerdings bei 80 mU/l (Referenz des Labors: 5.0-30.0) und somit mein HOMA IR bei 20 (Referenz des Labors: <2.5).

        Leider konnte mir keiner sagen, was diese Werte nun für mich bedeuten. Woher kann so ein hoher Insulinwert kommen?
        Ich mache mir Sorgen, dass ich auf einen Diabetes zusteuere. Wie kann ich das verhindern?

        Vielen Dank für eure Hilfe!
        LG Lini

        Der Arzt, der die Werte bestimmt hat, sollte die Ergebnisse mit Ihnen besprechen!
        Der Wert spricht für eine Insulinresistenz (=schlechte Wirkung). Dies ist die Ursache des PCOSyndroms.

        Kommentar