• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Habe Fragen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Habe Fragen

    Hallo,

    ich hatte lange Zeit einen Langzeitzucker von ca. 6,3. Jetzt nehme ich Kortison, was auch so schnell nicht abgesetzt werden kann und wegen hohem Blutdruck unter anderem HCT. Seitdem ist mein Langzeitzucker auf 6,9 gestiegen. Was soll ich machen? Soll ich zum Diabetologen? Da mein Blutdruck so nach oben geht, wenn ich keine Wassertablette dazu nehme, weiß ich auch nicht wie ich das in den Griff kriegen soll?
    Ich bin nicht übergewichtig (BMI 23) und frage mich, ob der hohe Blutzucker vllt. durchs Kortison kommt?

    Viele Grüße und danke


  • Re: Habe Fragen

    Bei einem LZ von 6,3 wirst Du doch wahrscheinlich eh schon länger bei einem Diabetologen sein? Ich gehe mal davon aus, dass Du Diabetes hast , oder?

    Kommentar


    • Re: Habe Fragen

      Hallo Lufti,

      1. vergiss das Gequatsche von Tatjana, das steckt kein Sinn dahinter und

      2. ja, wenn du Kortison nimmst und das nicht nur für kurze Zeit, dann empfiehlt sich die Behandlung bei einem Diabetologen. Für das Zusammenspiel von Kortison und BZ wird Erfahrung benötigt, die beim Hausarzt nicht unbedingt vorhanden sein muss.

      Mit dem Diabetologen kannst du dann auch das Blutdruckproblem besprechen. Vielleicht bietet sich bei dir ein SGLT2-Hemmer an, der zusätzlich zur Senkung des BZ auch für Entwässerung sorgt.

      Alles Gute, Rainer

      Kommentar


      • Re: Habe Fragen

        Hallo,

        danke für eure Antworten. Ich habe früher 96 kg gewogen bei einer Größe von 1,66 m ("schwer adipöse Patientin" stand im Arztbericht). Alle sagten ich müsste abnehmen dann würde der Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte und Blutzucker verschwinden. Dann habe ich über 30 kg abgenommen bis ich endlich im Normbereich war, aber es wurde nicht besser. Abends ist auch der Blutdruckwert mit 3 Blutdruckmitteln noch bei 160/100. Es kann aber muss nicht immer am Übergewicht liegen. Bei uns liegt der Bluthochdruck auch in der Familie.

        Wollte nur mal von meiner Erfahrung berichten.

        Liebe Grüße

        Kommentar



        • Re: Habe Fragen

          Hallo,

          danke für eure Antworten. Ich habe früher 96 kg gewogen bei einer Größe von 1,66 m ("schwer adipöse Patientin" stand im Arztbericht). Alle sagten ich müsste abnehmen dann würde der Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte und Blutzucker verschwinden. Dann habe ich über 30 kg abgenommen bis ich endlich im Normbereich war, aber es wurde nicht besser. Abends ist auch der Blutdruckwert mit 3 Blutdruckmitteln noch bei 160/100. Es kann aber muss nicht immer am Übergewicht liegen. Bei uns liegt der Bluthochdruck auch in der Familie.

          Wollte nur mal von meiner Erfahrung berichten.

          Liebe Grüße
          Gratulation zur Gewichtsabnehme und vor allem zum Halten!
          Es ist wichtig, dass bei Ihnen der Blutdruck weiter behandelt wird.

          Kommentar