• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Kann es Diabetes sein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann es Diabetes sein?

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Ich esse schon immer unglaulich viel Süßes und ich würde soweit gehen zu behaupten, dass es schon fast eine Sucht ist. Also pro Tag kann es schon gern eine ganze Tafel Schokolade sein, teilweise auch mehr. Ich habe mir immer mal Sorgen darüber gemacht, dass ich vom übermäßigen Zuckerkonsum Diabetes kriegen könnte aber wirklich was an meiner Ernährung geändert habe ich auch nie.
    Nun habe ich um Weihnachten rum einen extremen Juckreiz bekommen - zunächst unter den Achseln und später am ganzen Körper. Dabei ist der Juckreiz meist symmetrisch aufgetreten. Anfangs gab es außer dem Juckreiz keine anderen Symptome, einige Tage später (ich habe die ganze Zeit kratzen müssen weil der Juckreiz unerträglich war) kam aber ein Ausschlag dazu, der sich wie bereits erwähnt auf den ganzen Körper ausbreitete. Achseln, Armbeugen, Bauchnabel etc. Zunächst waren es kleine Pickelchen, die aber zu größeren Stellen wurden, die trocken und schuppig waren.
    ​​​​​​Ich ging letztendlich ins Krankenhaus, wo der Arzt mich untersucht hatte, jedoch nicht wirklich sagen konnte, was es war (Krätze wurde ausgeschlossen). Ich habe eine hochprozentige Kortisoncreme verschrieben bekommen, die auch geholfen hat. Der Ausschlag war weg, Restjuckreiz blieb aber noch einige Wochen weiterhin bestehen.
    Ich bin danach außerdem zu meiner Hautärztin gegangen, die sich sicher war, dass es eine Kontaktallergie sei. Es wurde ein Epikutantest gemacht und es hat sich rausgestellt, dass ich auf nichts allergisch sei. Auch sie wusste nicht, was es war.
    Nun ist es so, dass der Juckreiz weiterhin leicht vorhanden ist (vielleicht ist es mittlerweile aber auch schon psychisch bedingt) und ich mir daher Sorgen mache ob es nicht auch Diabetes sein kann. Hinzu kommt, dass ich seit einigen Jahren ein Ekzem unter dem Auge habe und ein anderes über der Oberlippe und nun 2 weitere hinzugekomnen sind. Da ich gelesen habe, dass verstärkte Hauttrockenheit & Juckreiz ein Zeichen für Diabetes sein können, mache ich mir nun extrem Sorgen.
    Ich bin übrigens 24 Jahre alt und wiege bei einer Größe von 160, 59 Kilo. Ich bin also nicht ganz schlank aber auch nicht wirklich übergewichtig. Mit dem Sport läuft es bisher auch nicht wirklich regelmäßig - ich gehe immer mal wieder 3-4 Wochen lang trainieren und dann wieder einige Monate gar nicht. Ich hoffe Sie können mir mit der Einschätzung der Situation Ihrerseits weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen


  • Re: Kann es Diabetes sein?

    Ein typischer Fall von Zuckerkrankheit! ;-)

    Du bist 24, fit und warst bei einigen Ärzten... sag niemals nie, aber für einen typischen Typ 2 Diabetes bist du zu jung und zu dünn, für den "altersgemäßen" Typ 1 fehlen einige typische Anzeichen...

    Wahrscheinlich ist dann doch eher die Zuckerkrankheit – Du bist den Süßigkeiten verfallen. ABER: Nur vom "Zucker" allein gibt's keinen Diabetes.

    Gewissheit verschafft Dir dann schlußendlich der Hausarzt: Den mal gezielt auf Deinen Verdacht ansprechen, testen lassen, fertig.

    Kommentar


    • Re: Kann es Diabetes sein?

      bei juckreiz am körper mit bläschenbildung würde ich als erstes auf windpocken und nicht auf diabetes tippen, denn daß diabetes bläschen hervorruft ist mir nicht bekannt.
      ansonsten du hast angst diabetes zu bekommen und bist dir selbst im klaren ,daß du zuviel süßes ißt, schmeiß deinen psychoanker(es ist eine sucht) über bord und reduziere deinen süßkramverbrauch auf ein vernünftiges maß. die ausrede zucker ist eine sucht, ist wirklch nur eine ausrede für leute die garnicht den konsum einschränken wollen.
      bei der ganzen geschichte um diabetes bitte eins vermeiden: auf sprüche und sogenanntes allgemeinwissen setzen, sondern wenn, dann ernsthaft tatsachen erkunden.
      nur als beispiel -- wußtest du daß 100g schokolade(bitter) 30g zucker enthalten, aber 100g toastbrot über 90g zucker?
      daß saure äpfel mehr zucker enthalten "können" als süße? denn ob ein apfel sauer/süß schmeckt entscheidet der säuregehalt.
      um das alles zu überblicken gibt es kh tabellen, zt kostenlos ansonsten sehr günstig zb bei a...on, (kalorien mundgerecht) sehr umfassend.
      mfg. klaus
      bez. diabetes hat t1 schon alles gesagt.

      Kommentar


      • Re: Kann es Diabetes sein?

        hallo, sorry hab murks geschrieben.
        100g toastbrot getoastet haben noch ca 20%wasseranteil, daher haben sie nicht wie ich geschriebn ca 90g zucker (stärke=zucker) sondern nur ca 75g.
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Kann es Diabetes sein?

          Hallo,

          ich habe folgendes Problem. Ich esse schon immer unglaulich viel Süßes und ich würde soweit gehen zu behaupten, dass es schon fast eine Sucht ist. Also pro Tag kann es schon gern eine ganze Tafel Schokolade sein, teilweise auch mehr. Ich habe mir immer mal Sorgen darüber gemacht, dass ich vom übermäßigen Zuckerkonsum Diabetes kriegen könnte aber wirklich was an meiner Ernährung geändert habe ich auch nie.
          Nun habe ich um Weihnachten rum einen extremen Juckreiz bekommen - zunächst unter den Achseln und später am ganzen Körper. Dabei ist der Juckreiz meist symmetrisch aufgetreten. Anfangs gab es außer dem Juckreiz keine anderen Symptome, einige Tage später (ich habe die ganze Zeit kratzen müssen weil der Juckreiz unerträglich war) kam aber ein Ausschlag dazu, der sich wie bereits erwähnt auf den ganzen Körper ausbreitete. Achseln, Armbeugen, Bauchnabel etc. Zunächst waren es kleine Pickelchen, die aber zu größeren Stellen wurden, die trocken und schuppig waren.
          ​​​​​​Ich ging letztendlich ins Krankenhaus, wo der Arzt mich untersucht hatte, jedoch nicht wirklich sagen konnte, was es war (Krätze wurde ausgeschlossen). Ich habe eine hochprozentige Kortisoncreme verschrieben bekommen, die auch geholfen hat. Der Ausschlag war weg, Restjuckreiz blieb aber noch einige Wochen weiterhin bestehen.
          Ich bin danach außerdem zu meiner Hautärztin gegangen, die sich sicher war, dass es eine Kontaktallergie sei. Es wurde ein Epikutantest gemacht und es hat sich rausgestellt, dass ich auf nichts allergisch sei. Auch sie wusste nicht, was es war.
          Nun ist es so, dass der Juckreiz weiterhin leicht vorhanden ist (vielleicht ist es mittlerweile aber auch schon psychisch bedingt) und ich mir daher Sorgen mache ob es nicht auch Diabetes sein kann. Hinzu kommt, dass ich seit einigen Jahren ein Ekzem unter dem Auge habe und ein anderes über der Oberlippe und nun 2 weitere hinzugekomnen sind. Da ich gelesen habe, dass verstärkte Hauttrockenheit & Juckreiz ein Zeichen für Diabetes sein können, mache ich mir nun extrem Sorgen.
          Ich bin übrigens 24 Jahre alt und wiege bei einer Größe von 160, 59 Kilo. Ich bin also nicht ganz schlank aber auch nicht wirklich übergewichtig. Mit dem Sport läuft es bisher auch nicht wirklich regelmäßig - ich gehe immer mal wieder 3-4 Wochen lang trainieren und dann wieder einige Monate gar nicht. Ich hoffe Sie können mir mit der Einschätzung der Situation Ihrerseits weiterhelfen.

          Mit freundlichen Grüßen
          Ihre Symptome und Ihre sonstigen Schilserung lassen NICHT an Diabetes denken. Der Diagnose einer Hautärztin bei Beschwerden der Haut sollte man glauben.

          Kommentar


          • Re: Kann es Diabetes sein?


            Ihre Symptome und Ihre sonstigen Schilserung lassen NICHT an Diabetes denken. Der Diagnose einer Hautärztin bei Beschwerden der Haut sollte man glauben.
            ...und nicht bei jeder Kontaktallergie findet man das Allergen.

            Kommentar