• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prädiabetes/glucoseintoleranz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prädiabetes/glucoseintoleranz

    Hallo zusammen,

    Hat jemand Erfahrung damit?
    ich leide schon lange an starkem Übergewicht. Ich habe wirklich alles probiert. Gibt glaube keine Diät die ich nicht kenne. Dazu sport usw ohne Erfolg was schon ziemlich deprimierend ist. Ich habe auch wenig Appetit und zwinge mich oft zum essen. Bin dann auch sehr schnell satt. Trotzdem tut sich auf der Waage nix.
    dann war ich heute bei meiner gynäkologin weil ich dachte es liegt vielleicht an der Pille. Die fragte mich ob ich schonmal einen Glucoseintoleranz Test gemacht hätte. Wurde es nicht, nur ein normales großes blutbild wo alles ok war (auch die Schilddrüse).
    weitere Symptome sind vermehrtes Schwitzen, Müdigkeit, manchmal Schwindel, Mikrohämaturie und die gewichtszunahme. Dabei sei gesagt das ich aber nie richtig schlank war aber so schlimm wie jetzt war es noch nie.
    hat jemand eine Idee oder Rat?


  • Re: Prädiabetes/glucoseintoleranz

    hallo,
    also bis jetzt bist du noch garnicht diagnostiziert.
    laß mal deinen nüchternzucker bestimmen und dabei auch den hba1c.
    dann weißt du mehr.
    grundsätzlich versteh ich deine aussage nicht, du mußt dich zwingen zum essen, da du keinen appetit hast.
    wie wärs wenn du dich nicht zwingen würdest?
    denn dann kannst du abnehmen.
    denn der effekt einer magenverkleinerungs-op ist auch durch wenig essen zu erzielen.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Prädiabetes/glucoseintoleranz

      Naja nie was essen ist ja auch nicht die Lösung. Dadurch kann es auch zu mangelerscheinungen kommen. Zudem hat das ja ne Ursache und möchte das nicht ignorieren.

      Kommentar


      • Re: Prädiabetes/glucoseintoleranz

        Was wir an Fett mit uns rumtragen, ist Energie, die wir mehr gegessen als verbraucht haben. Die hat unser Organismus gespeichert für wenn's mal nichts gibt. Das ist die einzige Ursache. War noch vor weniger als 100 Jahren für viele unserer Eltern und Großeltern über längere Zeiten völlig normal.

        Wenn wir weniger essen, als wir verbrauchen, sehen wir das an der abnehmenden Anzeige an der Waage, denn dann nimmt unser Organismus von seinen gespeicherten Reserven. Die Bedenken, dass Dir beim Abnehmen lebenswichtige Essensbestandteile fehlen könnten, ist absolut unbegründet. Wenn sie Dich trotzdem plagen kannst Du sie locker mit wenigen Gramm Multivitamin am Tag beruhigen.

        Kommentar



        • Re: Prädiabetes/glucoseintoleranz

          Was wir an Fett mit uns rumtragen, ist Energie, die wir mehr gegessen als verbraucht haben. Die hat unser Organismus gespeichert für wenn's mal nichts gibt. Das ist die einzige Ursache. War noch vor weniger als 100 Jahren für viele unserer Eltern und Großeltern über längere Zeiten völlig normal.

          Wenn wir weniger essen, als wir verbrauchen, sehen wir das an der abnehmenden Anzeige an der Waage, denn dann nimmt unser Organismus von seinen gespeicherten Reserven. Die Bedenken, dass Dir beim Abnehmen lebenswichtige Essensbestandteile fehlen könnten, ist absolut unbegründet. Wenn sie Dich trotzdem plagen kannst Du sie locker mit wenigen Gramm Multivitamin am Tag beruhigen.
          Da stimme ich zu!

          Kommentar


          • Re: Prädiabetes/glucoseintoleranz

            Hallo zusammen,

            Hat jemand Erfahrung damit?
            ich leide schon lange an starkem Übergewicht. Ich habe wirklich alles probiert. Gibt glaube keine Diät die ich nicht kenne. Dazu sport usw ohne Erfolg was schon ziemlich deprimierend ist. Ich habe auch wenig Appetit und zwinge mich oft zum essen. Bin dann auch sehr schnell satt. Trotzdem tut sich auf der Waage nix.
            dann war ich heute bei meiner gynäkologin weil ich dachte es liegt vielleicht an der Pille. Die fragte mich ob ich schonmal einen Glucoseintoleranz Test gemacht hätte. Wurde es nicht, nur ein normales großes blutbild wo alles ok war (auch die Schilddrüse).
            weitere Symptome sind vermehrtes Schwitzen, Müdigkeit, manchmal Schwindel, Mikrohämaturie und die gewichtszunahme. Dabei sei gesagt das ich aber nie richtig schlank war aber so schlimm wie jetzt war es noch nie.
            hat jemand eine Idee oder Rat?
            Einen oGTT zu machen ist kein Fehler, zusätzlich kann Insulin (und damit der HOMA-Index) gemessen werden. Was dann noch fehlt ist die Bestimmung des Cortisil-Spiegels (die sehr sehr wahrscheinlich unauffällig ist).
            Wahrscheinlich sind Sie genetisch so veranlagt, dass Sie wenig abnehmen.
            Bei sehr hohem Gewicht ist eine Magen-OP zu überlegen.

            Kommentar