• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mit Diabetes abnehmen, es klappt einfach nicht!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mit Diabetes abnehmen, es klappt einfach nicht!

    Hallo zusammen (vorsicht lang)

    vielleicht weiß hier jemand Rat und natürlich auch gerne an Herrn Dr. Keuthage!

    Also, einige Infos. Weiblich 37 Jahre jung ;0)
    Ich habe 04/15 die Diagnose (durch ein großes Blutbild) Diabetes Typ2 bekommen mit einem Hba1C Wert von 6,7. Leider habe ich auch einiges an Übergewicht (damals 94 Kilo bei 160cm.) Mein Hausarzt riet mir natürlich abnehmen und dann mal weiter sehen. Also bekam ich Metformin und habe dann bis 07/16, 20 Kilo abgenommen, mit viel Bewegung (Walken, Radfahren, Schwimmen). Mein Hba1C verbesserte sich schon nach den ersten 3 Monaten und lag immer zwischen 4,7 und 5,3. (Auch heute noch). Allerdings sollte ich dann letztes Jahr im Mai, Juni die Metformin wieder absetzen. Ab dem Zeitpunkt der Diabetes Diagnose hielt ich es für richtig einen Diabetologen aufzusuchen dieser ist auch noch Ernährungsmediziner und ich dachte ich wäre gut aufgehoben. Leider fühlte ich mich dort nicht so gut aufgehoben, denn ab dem Zeitpunkt als ich das Metformin absetzen sollte stockte die Abnahme und ich habe aber trotzdem meinen Lebenstil weiter fort geführt. Also 3-5 x die Woche Sport (1Std.) auf die Ernährung geachtet usw. Der Diabetologe schickte mich Anfangs auch zum Gyn um ein PCO Syndrom auszuschließen was nicht zu 100% bestätigt werden konnte aber auch nicht ausgeschlossen werden konnte. Jetzt zu meinem Problem. Ich habe dann immer weiter gemacht (Sport usw) aber anstatt abzunehmen, nahm ich immer mehr zu. Leider wurde ich nicht ernst genommen und mir wurde auch nicht geholfen. Dann hatte ich auch keine Motivation mehr und ließ ab Herbst 2016 alles schleifen und ich bin nun wieder bei 83 Kilo :0((( Allerdings versuche ich ab Januar 2017 mit 3-4x die Woche Sport und wieder guter Ernährung weiter abzunehmen was überhaupt nicht funktioniert. Ich habe alles durch, Low Carb, Auf Kalorien achte ich immer, Logi usw. ...Ich habe keinen Rat mehr. Mein Hausdoc meint, ich bräuchte keine Metformin, da mein Hba1c von 5,2 perfekt wäre und nicht behandelt werden müsste. Aber ich möchte doch weiter abnehmen, ich weiß keinen Rat mehr und bin wirklich am Ende mit meinen Kräften. Ich möchte weiter abnehmen, bin motiviert mache alles dafür aber es funktioniert nicht. Mein Speiseplan besteht aus moderaten Vollkornprodukten (nur Morgens) Mittags aus Mischkost, (fast keine Kohlenhydrate), kein Obst und sonst nur Gemüse und Salat, Eiweiß und keine gezuckerten Getränken, Milchprodukte mit 1,5% Fett, Abends nur Low Carb und max 1300-1700 kalorien (so riet es mir der Diabetologe) Aber irgendwas muss ich doch falsch machen!!! Denn wenn ich mal 1 Kilo runter habe, brauche ich mal am Wochenende nur 1 Stück Kuchen anschauen und es ist am nächsten Tag wieder drauf. Auch der Kuchen wird kalorienarmer gebacken und dann als Ersatz für Mittag genommen, also nicht zusätzlich! Ich bin wirklich Ratlos und weiß nicht weiter. Liegt es am Diabetes? Mein Hausarzt behandelt mit weiter, denn bei dem Diabetologe bekam ich leider keine Hilfe, aber auch mein Hausarzt hat keine Ahnung! Es muss mir doch irgendeiner Helfen können. Vielleicht weiß jemand Rat. Also vielen Dank schon mal für eure Antworten LG


  • Re: Mit Diabetes abnehmen, es klappt einfach nicht!

    hallo,
    ich kann dich voll verstehen, nutzt dir nichts.
    daher ganz trocken, sche... gelaufen.--- denn
    1. ganz wichtig ! never change a running system, ist englisch und auf deutsch, wenn es läuft - und bei dir ist es gelaufen, mit erfolg - absolut nichts am system ändern! wird von vielen medizinern nicht erkannt, den gegenschub aufhalten ist wahnsinnig schwer.
    2. du hast mit met abgenommen, du hast mit met deine werte in den griff bekommen. wo bitte ist ein grund diesen erfolg abzubrechen ?
    weil die bz werte jetzt ok waren ? völlig idiotisch diabetes ist eine chronische erkrankung, da kann man nicht einfach ein medikament absetzen.
    sieh mal ich bin insulinpflichtig, habe einen guten hba1c und recht normalen bz, wenn jetzt jemand kommt und sagt du hast gesunde werte also bist du gesund, dann ist er schwachsinnig! denn das funktioniert nur "mit" insulin.
    3. daher : druck dir meinen salmon aus , versuche ihn zu verstehen,
    und knall die deinem doc vor die nase. und wenn er dann immernoch davon faselt dir die met nicht verschreiben zu dürfen. soll er ein freies rezept schreiben, dann kannst du die dinger im netz bestellen
    die kosten nicht mehr als die bisherige zuzahlung dafür gibt es medizinfuchs.
    und dann versuche das funktionierende system wieder in gang zu bringen.
    viel glück mfg klaus
    ps. in keinem land der welt wird soviel über "gesunde" ernährung gefaselt wie in deutschland, erstaunlicher weise sind wir aber nicht gesünder als die anderen. wir machen uns nur verrückter.(und züchten die klugscheißer)

    Kommentar


    • Re: Mit Diabetes abnehmen, es klappt einfach nicht!

      Hallo Diabw80,

      vielleicht kannst du deinen Doc auch mit diesem Artikel und der zu Grunde liegenden Studie etwas erweichen.

      Falls nicht, kann auch ich dir auch nur empfehlen, ein Selbstzahlerrezept zu verlangen. Dabei braucht der Arzt nicht mehr zu entscheiden, ob Metformin für dich sinnvoll ist oder nicht. Er muss nur noch beurteilen, ob medizinische Gründe, wie z.B. eine Nierenschwäche, gegen die Einnahme sprechen.

      Kommentar


      • Re: Mit Diabetes abnehmen, es klappt einfach nicht!

        Hallo zusammen, Vielen Dank für eure Antworten...Heute hatte ich mal wieder die Quartalsmäßige Blutabnahme und habe mit meinem Doc gesprochen. Er hat mir nun Metformin verschrieben und ich hoffe das es endlich was bringt, dies gibt mir wieder Motivation. Ich soll erst mal 2x 250mg nehmen. Hoffe es reicht auch..Trotzdem, Vielen Dank für eure Antworten und ich melde mich mal in einem Monat wieder ob es was gebracht hat. LG

        Kommentar



        • Re: Mit Diabetes abnehmen, es klappt einfach nicht!

          Hallo zusammen (vorsicht lang)

          vielleicht weiß hier jemand Rat und natürlich auch gerne an Herrn Dr. Keuthage!

          Also, einige Infos. Weiblich 37 Jahre jung ;0)
          Ich habe 04/15 die Diagnose (durch ein großes Blutbild) Diabetes Typ2 bekommen mit einem Hba1C Wert von 6,7. Leider habe ich auch einiges an Übergewicht (damals 94 Kilo bei 160cm.) Mein Hausarzt riet mir natürlich abnehmen und dann mal weiter sehen. Also bekam ich Metformin und habe dann bis 07/16, 20 Kilo abgenommen, mit viel Bewegung (Walken, Radfahren, Schwimmen). Mein Hba1C verbesserte sich schon nach den ersten 3 Monaten und lag immer zwischen 4,7 und 5,3. (Auch heute noch). Allerdings sollte ich dann letztes Jahr im Mai, Juni die Metformin wieder absetzen. Ab dem Zeitpunkt der Diabetes Diagnose hielt ich es für richtig einen Diabetologen aufzusuchen dieser ist auch noch Ernährungsmediziner und ich dachte ich wäre gut aufgehoben. Leider fühlte ich mich dort nicht so gut aufgehoben, denn ab dem Zeitpunkt als ich das Metformin absetzen sollte stockte die Abnahme und ich habe aber trotzdem meinen Lebenstil weiter fort geführt. Also 3-5 x die Woche Sport (1Std.) auf die Ernährung geachtet usw. Der Diabetologe schickte mich Anfangs auch zum Gyn um ein PCO Syndrom auszuschließen was nicht zu 100% bestätigt werden konnte aber auch nicht ausgeschlossen werden konnte. Jetzt zu meinem Problem. Ich habe dann immer weiter gemacht (Sport usw) aber anstatt abzunehmen, nahm ich immer mehr zu. Leider wurde ich nicht ernst genommen und mir wurde auch nicht geholfen. Dann hatte ich auch keine Motivation mehr und ließ ab Herbst 2016 alles schleifen und ich bin nun wieder bei 83 Kilo :0((( Allerdings versuche ich ab Januar 2017 mit 3-4x die Woche Sport und wieder guter Ernährung weiter abzunehmen was überhaupt nicht funktioniert. Ich habe alles durch, Low Carb, Auf Kalorien achte ich immer, Logi usw. ...Ich habe keinen Rat mehr. Mein Hausdoc meint, ich bräuchte keine Metformin, da mein Hba1c von 5,2 perfekt wäre und nicht behandelt werden müsste. Aber ich möchte doch weiter abnehmen, ich weiß keinen Rat mehr und bin wirklich am Ende mit meinen Kräften. Ich möchte weiter abnehmen, bin motiviert mache alles dafür aber es funktioniert nicht. Mein Speiseplan besteht aus moderaten Vollkornprodukten (nur Morgens) Mittags aus Mischkost, (fast keine Kohlenhydrate), kein Obst und sonst nur Gemüse und Salat, Eiweiß und keine gezuckerten Getränken, Milchprodukte mit 1,5% Fett, Abends nur Low Carb und max 1300-1700 kalorien (so riet es mir der Diabetologe) Aber irgendwas muss ich doch falsch machen!!! Denn wenn ich mal 1 Kilo runter habe, brauche ich mal am Wochenende nur 1 Stück Kuchen anschauen und es ist am nächsten Tag wieder drauf. Auch der Kuchen wird kalorienarmer gebacken und dann als Ersatz für Mittag genommen, also nicht zusätzlich! Ich bin wirklich Ratlos und weiß nicht weiter. Liegt es am Diabetes? Mein Hausarzt behandelt mit weiter, denn bei dem Diabetologe bekam ich leider keine Hilfe, aber auch mein Hausarzt hat keine Ahnung! Es muss mir doch irgendeiner Helfen können. Vielleicht weiß jemand Rat. Also vielen Dank schon mal für eure Antworten LG
          Sie haben von 94kg auf 83kg abgenommen! Das ist ein großer Erfolg und hängt maßgeblich mit Ihrer gesunden Ernährung, wenig Kalorien und Sport zusammen. Mit diesen 11kg Abnahme ist Ihr Körper leider nicht einverstanden und er versucht alles um wieder zuzunehmen (sprich: Kuchen wird sofort "gespeichert". Der Mensch allgemein neigt zu diesem Verhalten, bei Diabetikern (bei Insulinresistenz) ist dies besonders ausgeprägt.

          Kommentar