• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hallo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo

    Ich schon wieder. Lieber klaus du sagtest mir dass das verhalten meines arztes vorbildlich sei den hba1c zur vorsorge zu verwenden. Nun lese ich in anderen foren dass dies nicht mehr ausreichend sei und doch glukose bestimmt werden soll. Was heisst das jetzt. Sorry wenn ich nerven sollte, ich meine es nicht böse.


  • Re: Hallo

    Sorry....ich möchte den beitrag löschen...ich denke ich nerve ein wenig...allen ein frohes neues jahr

    Kommentar


    • Re: Hallo

      Hallo, ich habe deine anderen Beiträge zwar nicht gelesen. Finde aber deine Frage gar nicht mal so abwegig. Denn gerade ganz am Anfang kann der Langzeitwert noch im Normalbereich sein. So geschehen bei mir, mein Langzeitwert war mit 5,7 noch im Normbereich, mein Nüchternzucker war jedoch bei 140 und auch der GTT brachte erhöhte Werte sowohl nach einer als auch nach 2 Stunden.
      Deinen Nüchternzucker kannst du auch problemlos in der Apotheke messen lassen.

      Kommentar


      • Re: Hallo

        nochmal?
        hba1c mit 5,7% ist nicht im normalbereich.
        was heißt erhöhte werte ? nach 2h über 200mg/dl
        nüchtern sofern wirklich der morgennüchterwert ermittelt wird ist >126mg/dl positive diagnose.
        und genau das, nämlich mit anderen methoden überprüfen sagt der hba1c bei werten 5,7-6,5% aus, über 6,5% diagnose positiv.
        zusätzlic ! in der apotheke kann man "nicht" den bz "messen" sondern nur testen lassen , was überhaupt nichts aussagt.
        da bz testgeräte weder geeignet noch für diagnosezwecke zugelassen sind.
        der test in der apo nutzt nur als wegweiser zu einem arzt zu gehen.
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Hallo

          Hi Sajuli
          Danke dass Du Dich meldest. Deine Geschichte verdeutlicht mir dann ein wenig die Problematik des hba1c, denn bei Dir hätte dann ja auch 5,6 stehen können und nach den Leitlinien wärest Du als gesund beurteilt worden. Bei mir war der letzte Wert der gemessen wurde bei 5,3 also ähnlich wie Deiner , aber mein Arzt sagt dass er keine Veranlassung sieht Glukose zu messen und er leitliniengemäß nach den neuesten Richtlinien der DDG vorgehen würde. Nun habe ich in einem anderen Forum auch häufiger gelesen dass der hba1c nicht genau sei, daher irritiert mich dies. Irgendwie scheint das Thema aber wie ein rotes Tuch zu sein und keiner will konkret was sagen.

          Kommentar


          • Re: Hallo

            liebe tatjana,
            es ist wie oft bei dir, ich hatte dieses thema nicht gemieden sondern gerade dir sehr ausführlich dazu geschrieben, und denke da ich chemiker bin und über laboranalysen und ihre beurteilung kompetent bin, recht ausführlich erklärt wo und weshalb bestimmte methoden besser oder nicht sind.
            dein problem ist du liest garnicht, oder kannst bzw willst nicht verstehnd lesen, sondern wiederholst nur immer wieder den selben salmon.

            Kommentar


            • Re: Hallo

              Hallo, ich habe deine anderen Beiträge zwar nicht gelesen. Finde aber deine Frage gar nicht mal so abwegig. Denn gerade ganz am Anfang kann der Langzeitwert noch im Normalbereich sein. So geschehen bei mir, mein Langzeitwert war mit 5,7 noch im Normbereich, mein Nüchternzucker war jedoch bei 140 und auch der GTT brachte erhöhte Werte sowohl nach einer als auch nach 2 Stunden.
              Deinen Nüchternzucker kannst du auch problemlos in der Apotheke messen lassen.
              Ihren Schilderung glaube ich gern. In der Medizin gibt es allerdings noch viele wichtige andere Fragen. Der Unterscheid zwischen einem HbA1c von 5,6% und 5,7% ist gering, ebenso der zwischen einem Nüchtern-Blutzucker von 125 und 140 mg/dl. Wichtiger ist der weitere Verlauf der Zuckerwerte.

              Kommentar