• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

warnung vor unsinn durch kk

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • warnung vor unsinn durch kk

    hallo an alle,
    habe von der tkk mal wieder so einen unsinnigen flyer für diabetiker bekommen. und mich mächtig geärgert, da die dort gemachten aussagen völliger quatsch sind.
    da steht -diabetiker sollen zimt (kapseln/tabletten) nehmen, da "studien"
    gezeigt hätten daß es helfen würde. -- das ist absoluter unsinn.
    es gab und gibt genau "zwei studien" sofern man sie überhaupt so bezeichnen kann.
    nr 1. eine in pakistan von 98 mit ca 60 probanden (die anzahl schwankt nach bericht) ergebnis war auf deutsch nur blah blah, schon weil sich die bz-level auf sinnlios hohen werten bewegten.
    nr 2. war eine studie der uni hannover, "nicht" medizin sondern lebensmittel. dort wurde nicht direkt zimt (da zimt ein erhebliches allergisches potential hat) mit einem zimtextrakt gearbeitet und täglich soviel wie 3g zimt entsprechen den probanden verabreicht.
    das ergebnis -- der hba1c der prbanden blieb gleich, der nüchtern wert sank minimal (manchmal) wirkte sich aber "nicht" aus.
    so "das" waren die "vielen" beeindruckenden studien die die tkk meint um uns nutzen zu können.
    die ddg warnt vor der einnahme von zimt, denn der einzige stoff im zimt der auf den bz wirkt ist cumarin, ja der gleiche der im marcumar ist zur blutverdünnung und der auf die leber haut, damit sie keine glucose ins blut schickt.
    ----
    übrigens , noch etwas zum nachdenken : 10 g roggenmehl haben absolut genausoviel stärke=glucose wie 10 g weizenmehl, war auch mal im flyer falsch dargestellt.
    und wie schon mal geschrieben ein braunes brötchen ist , a. nicht braun weil es roggen enthält (dann wäre es grau), b. sondern weil es mit malz braun gefärbt ist, c. hat genau so viele kh wie ein weißes.(mit gleichem gewicht)--- "und" die seltsamen körner die draußen draufkleben sind für die optik(kommen in einer extra tüte) und werden unverdaut genauso ausgeschieden wie geschluckt.
    mfg. klaus


  • Re: warnung vor unsinn durch kk

    Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich mal versucht habe, mit den Machern unserer tk-Umschau über Sinn und Unsinn solcher Artikel zu diskutieren. Ihre Antwort: Wir machen ein unternehmensbezogenes Werbeblatt.

    Kommentar


    • Re: warnung vor unsinn durch kk

      Moin Klaus
      Welches Brõtchen ist am besten für Diabetiker geeignet.
      mag Bummi

      Kommentar


      • Re: warnung vor unsinn durch kk

        Hallo Bummi,

        das kleine Brötchen ist am besten für Diabetiker geeignet.

        Iss dich lieber am Belag (Butter, Wurst, Käse) satt. Der kann dann auch kräftig und ganz dick sein.

        Beste Grüße, Rainer

        Kommentar



        • Re: warnung vor unsinn durch kk

          rainers antwort ist genau das was entscheidend ist, "die kh menge" und die soll reduziert werden.
          noch zu brötchen und brot ---
          ich war schon immer mißtrauisch bei "sprüchen" und habe es bevorzugt nicht zu glauben sondern selbst nachgemessen/nachgewogen, nicht immer zur freude meiner frau. da ich als rentner nicht mehr über ein umfangreiches labor verfüge und daher sowas in der küche veranstalte.
          1. einer hats geschrieben und alle haben es nachgeschrieben
          ein brötchen hat 2 be, bei der nn tabelle steht noch winzig darunter
          bei 50g/st, bei vielen danach ist das untergegangen.
          daher ! nachwiegen, "und" ? ein brötchen wiegt heute 73-76g , wer also sich darauf verlassen hat , hat 50% zu wenig gespritzt.
          2. wichtig ist der roggenanteil ,(nicht weil roggenmehl weniger kh hat) sondern weil roggenmehl mehr wasser bindet als weizenmehl.
          das bedeutet , wenn der wasseranteil (der bei reinem weizenbrötchen sehr gering ist) durch den roggenanteil höher ist bringt das wasser gewicht ohne kh. wieweit das zutrifft muß jeder für sich vor ort feststellen, je klietschiger desto mehr wasser, bringt gewicht ohne daß es angerechnet werden muß.
          3. schon vor über 10 jahren den versuch gemacht, weshalb kann ich gewichtsmäßig mehr vollkornbrot essen als graubrot für eine definierte insulinmenge ? auch da ist "das wasser" die lösung, graubrot hat ca 40% wasseranteil, vollkorn hat 60% wasseranteil.
          4. die angst vor spesestärke (soße zu binden) a. ja speisestärke ist reine stärke=glucose, aber b. ein gehäufter teel stärke reicht um soße für vier personen zu binden. "und" ein gehäufter teel stärke sind rund "zwei" gramm, also pro person 0,5 gramm, also völlig zu vernachlässigen. wer da spezialsachen wie guarkernmehl/brotbaum etc kauft schmeißt geld aus dem fenster und macht sich ohne grund verrückt.
          ---
          daher glaubt nicht alles was so verbreitet wird, seid mißtrauisch, kontrolliert selber mal nach. ansonsten fragt , nur wer fragt bekommt antwort.
          schönes we , mfg. klaus

          Kommentar


          • Re: warnung vor unsinn durch kk

            Wie siehts denn aus mit Dinkel?
            mfg Bummi

            Kommentar


            • Re: warnung vor unsinn durch kk

              die ureltern aller getreidesorten sind gräser, wer mit offenen augen spazieren geht findet am wegrand schnell die verschiedenen sorten.
              am besten jetzt wenn der samen noch nicht ausgeworfen ist.
              am schnellsten die gerstenvorgänger mit den sehr langen grannen, die wiezen/emmer/einkorn vorgänger ohne grannen, die hafervorgänger mit ihren rispen.
              ---
              zur weizenfamilie gehören enkorn und emmer, und haben praktisch für diabetiker die gleichen auswirkungen (gebackenes aus emmer hat wegen schlechter backeigenschaften "weniger wassergehalt" also pro gewichtseinheit mehr kh)
              ---
              roggen mit mittellangen grannen, ist mit weizen durch die enthaltenen eiweiße das backfreundlichste getreide.
              ---
              gerste hat die längsten grannen, ist nicht backfeundlich(muß also gemischt werden, und schmeckt etwas vor) wird als malz , und als graupen(suppe-muß man mögen) u a verwendet.
              ---
              reis kennen wir alle, läßt sich nicht backen aber kochen, und zu nudeln verarbeiten. die jahrzehnte lang kolportierte geschichte mit dem geschälten reis und beri beri wegen des fehlens der b vitamine(die sogar als fehler mit einem nobel preis bedacht wurde), war schon mehr als 20 jahre vorher in japan wiederlegt worden. beri beri ist eine vergiftung durch pilzgifte wegen feuchter lagerung von reis , und keine vitaminmangelerkrankung.(hatte der nobelpreisempfänger kurz vor der verleihung aber zu spät selbst erkannt)
              ---
              hirse kann man nur als fladenbrot backen , ist aber für viele zölliakiekranke verträglich.
              ---
              mais kommt ja wie wir alle wissen aus süd/mittel amerika und hat im laufe der zeit den größten züchterischen größen/ertragsschub gehabt.
              das ist eine unbestreitbar riesenleistung der frühen völker dieser region.
              der maiskolben der heute "und" auch schon vor jahrhunderten ca 20-30 cm lang ist, war im urzustand so lang wie ein kleiner fingernagel.
              ---
              ausdrücklich "alle" diese grassamen bestehen zum allergrößten teil aus stärke, ohne ausnahme !
              ---
              buchweizen, amarant, u co. sind keine getreide , buchweizen hat weder mit buchen noch mit weizen was zu tun sondern ist der samen einer knöterichart. ist aber auch nichts als stärke.
              hoffentlich habe ich nichts vergessen, wenn doch bitte sagen..
              mfg. klaus
              ps- nur als krönung, auch das zuckerrohr aus dem ja schon seit über 2000jahren zucker gewonnen wird ist ein "gras".

              Kommentar



              • Re: warnung vor unsinn durch kk

                Moin Klaus
                Welches Brõtchen ist am besten für Diabetiker geeignet.
                mag Bummi

                Mit Vollkornmehl gebacken!

                Kommentar


                • Re: warnung vor unsinn durch kk

                  hallo an alle,
                  habe von der tkk mal wieder so einen unsinnigen flyer für diabetiker bekommen. und mich mächtig geärgert, da die dort gemachten aussagen völliger quatsch sind.
                  da steht -diabetiker sollen zimt (kapseln/tabletten) nehmen, da "studien"
                  gezeigt hätten daß es helfen würde. -- das ist absoluter unsinn.
                  es gab und gibt genau "zwei studien" sofern man sie überhaupt so bezeichnen kann.
                  nr 1. eine in pakistan von 98 mit ca 60 probanden (die anzahl schwankt nach bericht) ergebnis war auf deutsch nur blah blah, schon weil sich die bz-level auf sinnlios hohen werten bewegten.
                  nr 2. war eine studie der uni hannover, "nicht" medizin sondern lebensmittel. dort wurde nicht direkt zimt (da zimt ein erhebliches allergisches potential hat) mit einem zimtextrakt gearbeitet und täglich soviel wie 3g zimt entsprechen den probanden verabreicht.
                  das ergebnis -- der hba1c der prbanden blieb gleich, der nüchtern wert sank minimal (manchmal) wirkte sich aber "nicht" aus.
                  so "das" waren die "vielen" beeindruckenden studien die die tkk meint um uns nutzen zu können.
                  die ddg warnt vor der einnahme von zimt, denn der einzige stoff im zimt der auf den bz wirkt ist cumarin, ja der gleiche der im marcumar ist zur blutverdünnung und der auf die leber haut, damit sie keine glucose ins blut schickt.
                  ----
                  übrigens , noch etwas zum nachdenken : 10 g roggenmehl haben absolut genausoviel stärke=glucose wie 10 g weizenmehl, war auch mal im flyer falsch dargestellt.
                  und wie schon mal geschrieben ein braunes brötchen ist , a. nicht braun weil es roggen enthält (dann wäre es grau), b. sondern weil es mit malz braun gefärbt ist, c. hat genau so viele kh wie ein weißes.(mit gleichem gewicht)--- "und" die seltsamen körner die draußen draufkleben sind für die optik(kommen in einer extra tüte) und werden unverdaut genauso ausgeschieden wie geschluckt.
                  mfg. klaus

                  ..das ist kaum zu glauben...

                  Kommentar