• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Infektion / Angina

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Infektion / Angina

    Hallo,
    U
    meine Frage - ich hatte in beiden Schwangerschaften GEstationsdiabetes, nach dem OGTT war der Wert nach einer Stunde erhoeht, Nuechternwert und nach 2 Stunden waren immer im gruenen BEreich.

    Gestationsdiabetes wurde mit nur Ernaehrung/Diaet behandelt und engmaschig verfolgt , lebe im Ausland - 1x im Monat habe ich ein GUK-Profil machen lassen, 4x am Tag Blutentnahme, welches das Labor bewertet hat, Werte immer zwischen 4,2 - 4,8 mmol/L.

    Nach der Schwangerschaft war dann alles wieder im Lot.

    Mama ist Diabetikerin Typ2, spritzt seit Jahren Insulin.

    Ich selber habe Uebergewicht, BMI 30, 174cm bei 91kg, ernaehre mich nicht sonderlich gesund, JA Obst und Gemuese, aber auch JA Kohlenhydrate.

    Nun zum Thema, ich habe seit 2 Wochen bemerkt, dass meine Blutzuckerwerte wieder etwas nach oben gegangen sind, hatte jedoch auch vor 2,5 Wochen eine starke Angina, 40 Grad Fieber, geschwollene Mandeln, Antibiotikaeinnahme.

    Koennte das verantwortlich sein dafuer, dass mein Zuckerwert morgens schon bei 5,6 oder 5,8 ist - manchmal auch 5,4, nach dem Essen gerne auch ueber 7,4 liegt nach einer STunde Mahlzeit? oder hat das mit dem Infekt nichts zu tun.

    Ich nehme mir auch einen Arzttermin - alsbald. Ich will das Thema wirklich anpacken. Seit 3 Tagen achte ich auf meine Ernaehrung - wie in der Schwangerschaft -kein Zucker, nur dunkles Brot, keine Teigwaren, etc.

    Danke und LG aus KRoatien,

    K.


  • Re: Infektion / Angina

    hallo kadrina,
    natürlich bedingt eine infektion erhöhte werte.
    aber so strenge grenzwerte wie bei der ss gelten im normalen leben nicht.
    jedenfalls in deutschland.
    beim ogtt gilt der wert nach 2 stunden über 200mg/dl entsprechend 11 mmol/l . da bist du mit den 130 nach 1 h weit drunter.
    übrigens ist dunkles brot genau wie helles aus mehl (stärke) gemacht , da ist kein unterschied (jedenfalls so wie ich das dunkle brot in kroatien kenne), und damit traubenzucker(glucose).
    ich hoffe, daß die leicht erhöhten werte sich wieder normalisieren, natürlich auch durch bewustes essen.
    grüße nach hr , mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Infektion / Angina

      Danke klausdn, auch hier werten fuer den OGTT andere WErte als von mir angegeben, ich meinte, dass nach normalem Essen meine Werte nach einer Stunde noch ueber 7,4 liegen, nicht nach dem OGTT Test, der ja wahrlich zuckertechnisch belastender ist, die Zuckerloesung ist heavy, anders als "normales" Essen.

      Wenn ich dunkles Brot sage, meine ich wirklich Vollkornprodukte :-)) nicht diese "tamni kruh" wie Du es aus Kroatien sonst kennst. Inzwischen ist die Auswahl an Brotwaren meist in ganz Kroatien riesig, wenn auch mir richtig deutsche Produkte fehlen :-))

      Kommentar


      • Re: Infektion / Angina

        Was ich sagen wollte, nach "normalem" Essen liegen meine Werte nach 1 Stunde auch ueber 7,4 manchmal auch 8,5 und das halte ich schon fuer viel!?

        Das war bis vor kurzem nicht so. Entweder hat das mit meiner Angina zu tun, die ich kuerzlich hatte (falsche Angabe - die Angina liegt gerade mal 2 Wochen zurueck) oder aber ich gehe in Richtung Vordiabetes.

        Kommentar



        • Re: Infektion / Angina

          Hallo kadina,

          die leichte Erhöhung der Werte kann von der Angina kommen oder aber du gehst langsam in Richtung Prädiabetes. Genau kann dir das keiner sagen. Auf jeden Fall brauchst du bei diesen Werten absolut nichts akutes zu befürchten.

          Warte einfach in Ruhe 3 Wochen ab und miss dann wieder nach. Mach dich bis dahin aber nicht verrückt, dazu gibt es wirklich keinen Grund.

          Beste Grüße, Rainer

          Kommentar


          • Re: Infektion / Angina

            Hallo,
            U
            meine Frage - ich hatte in beiden Schwangerschaften GEstationsdiabetes, nach dem OGTT war der Wert nach einer Stunde erhoeht, Nuechternwert und nach 2 Stunden waren immer im gruenen BEreich.

            Gestationsdiabetes wurde mit nur Ernaehrung/Diaet behandelt und engmaschig verfolgt , lebe im Ausland - 1x im Monat habe ich ein GUK-Profil machen lassen, 4x am Tag Blutentnahme, welches das Labor bewertet hat, Werte immer zwischen 4,2 - 4,8 mmol/L.

            Nach der Schwangerschaft war dann alles wieder im Lot.

            Mama ist Diabetikerin Typ2, spritzt seit Jahren Insulin.

            Ich selber habe Uebergewicht, BMI 30, 174cm bei 91kg, ernaehre mich nicht sonderlich gesund, JA Obst und Gemuese, aber auch JA Kohlenhydrate.

            Nun zum Thema, ich habe seit 2 Wochen bemerkt, dass meine Blutzuckerwerte wieder etwas nach oben gegangen sind, hatte jedoch auch vor 2,5 Wochen eine starke Angina, 40 Grad Fieber, geschwollene Mandeln, Antibiotikaeinnahme.

            Koennte das verantwortlich sein dafuer, dass mein Zuckerwert morgens schon bei 5,6 oder 5,8 ist - manchmal auch 5,4, nach dem Essen gerne auch ueber 7,4 liegt nach einer STunde Mahlzeit? oder hat das mit dem Infekt nichts zu tun.

            Ich nehme mir auch einen Arzttermin - alsbald. Ich will das Thema wirklich anpacken. Seit 3 Tagen achte ich auf meine Ernaehrung - wie in der Schwangerschaft -kein Zucker, nur dunkles Brot, keine Teigwaren, etc.

            Danke und LG aus KRoatien,

            K.

            Ja, der Infekt kann Ihren Blutzucker (in der beschriebenen) Weise erhöhen.

            Kommentar