• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes Typ 1?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes Typ 1?

    Bei meinem Mann wurde heute ein Zuckerwert von 800 festgestellt. Er hatte schon seit Tagen sehr viel getrunken, aber der Durst blieb. Er wird wegen einer überstandenen Krebserkrankung über eine PEG ernährt. Von der Diabetes wußten wir nichts. Kann es sein das diese Ernährung, die ja 18% Zucker auf 500mg enthält, diesen hohen Zuckerwert ausgelöst hat? Er wurde immer dünner, immer schwächer und konnte heute morgen nicht mehr aufstehen, weswegen ich auch den Notarzt holte. Der Arzt sagte das mein Mann kurz vor einem Koma stand. Inzwischen ist der Wert auf 200 gesunken, aber er ist noch sehr schwach und kaum ansprechbar. Kann er noch über die PEG ernährt werden oder gibt es da andere Möglichkeiten? Ich muß dazu sagen, er hat im Moment keine Zähne. Vielen Dank.


  • Re: Diabetes Typ 1?

    hallo,
    dein mann hat keinen diabetes typ 1, sonst hätte er bei diesem wert ,
    eine ketoascidose mit folgen gehabt, und mit typ1 wäre der bz nicht von selbst wieder runter gegangen.
    wenn die bz werte so hoch bleiben muß insulin substituiert werden,
    da ihr damit überhaupt keine erfahrung habt solte ein erfahrener diabetologe auf die ernährung mit ct einstellen.
    und wenn er nicht essen und schlucken kann bleibt keine andere möglichkeit der ernährung.
    wenn der notarzt von koma geredet hat nicht ganz ernst nehmen,, hat er denn insulin gespritzt ?
    wahrscheinlich nicht, sonst hättest du das geschrieben, daher auch kein koma. t2 fallen auch über 1000mg/dl nicht ins koma.
    das kommt nur bei insulin mangel, ketoascidose also typ 1, und wird auf der intensiv, mit insulin mit perfusor behandelt.
    sucht einen kompetenten diabetologen mit schwerpunktpraxis wie den forendoc herrn keuthage zum beispiel. und da es eilt werdet ihr auch nicht lange warten müssen.
    mfg. klaus

    Kommentar