• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Insulinrestienz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Insulinrestienz

    Ich las, dass Leber-, Muskelzellen usw. nicht mehr genügend auf durchaus im Körper vorhandenes Insulin reagieren können.

    Wie kann dieser Zustand behandelt werden? Genügt in diesem Falle denn Spritzen von zusätzlichem Insulin?

    Hat jemand mit dieser Erscheinung Erfahrungen?

    Johs 80


  • Re: Insulinrestienz


    möchtest du eine wissenschaftliche abhandlung, oder hast du ein problem, wenn problem bitte nähere angaben, wie werte alter gewicht medikation.
    denn so einfach ist die behandlung sowie diagnose bei t2 nicht.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Insulinrestienz


      [quote Johs80]Wie kann dieser Zustand behandelt werden? Genügt in diesem Falle denn Spritzen von zusätzlichem Insulin?[/quote]Nein, zusätzlich mehr Insulin zu spritzen ist genau der falsche Weg. Damit verstärkt man die Insulinresistenz und braucht dann noch mehr Insulin. Einige Diabetiker kommen dann bei sehr großen Mengen Insulin an, welches dann am Ende auch nicht mehr ausreichend wirkt.

      Am besen kannst du mit der Insulinresistenz umgehen, indem du den Insulinbedarf senkst. Das kannst du sehr gut durch Reduzierung der KH und durch viel Sport erreichen. Diese beiden Maßnahmen sind in der Tat für Typ2-Diabetiker äußerst effektiv und führen dazu, dass du mit einem Minimum an Diabetsmedikamenten auskommen kannst.

      Beste Grüße, Rainer

      Kommentar


      • Re: Insulinrestienz


        [quote Johs80]Ich las, dass Leber-, Muskelzellen usw. nicht mehr genügend auf durchaus im Körper vorhandenes Insulin reagieren können.

        Wie kann dieser Zustand behandelt werden? Genügt in diesem Falle denn Spritzen von zusätzlichem Insulin?

        Hat jemand mit dieser Erscheinung Erfahrungen?

        Johs 80[/quote]

        Die Wirkung von Insulin auf die Muskelzelle kann verbessert werden durch Muskelaufbau, Fettabbau, Metformin und Pioglitazon.

        Kommentar