• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weg vom Insulin seit mehr als 6 Monaten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weg vom Insulin seit mehr als 6 Monaten

    Hallo,

    ich wollte mal von mir berichten. Ende 1991 wuerde ich mit Typ-1 Diabetes diagostiziert. Seitdem habe ich verschiedene Insulin typen ( fast and langzeit ) durchgemacht, dazwichen auch mal Byetta als Ergaenzung und moistens Glyrubide Metformin ( nicht sicher ob es die Kombi in Deutschland gibt, in der USA gibt es sie ). HBA1c nicht so prickelnd moistens 7.5 bis 10. Die letzten Jahre habe ich von 145kg auf 110kg abgespeckt mit viel workouts und sehr gezuegelten Essverhalten.
    Anfang dieses Jahres habe ich es dann etwas extremer gemacht und habe fast alle schlechten Karbs aus meiner Ernaehrung geloescht, also kein Bort,Semmeln, Reis, Nudeln, Kartofflen, Kuchen. Kein Junk food, keine Cola oder andere Soda Getraenke, und kaum processed food ( faellt mir das Deutsche Wort nicht mehr ein sorry ). Mein Arzt hat vor 3 Jahren festgestellt via Bluttest dass ich noch geringe Mengen von Insulin produziere.

    Seitdem ich meinen Lebenstil geandert habe ( nicht Diaet da eine Diaet nur was kurzfistiges ist meine Vewraenderung aber dauerhaft ist ) komme ich ohne Insulin aus, nur noch das Glyrubide Metformin. HBA1c von 9.3 Anfang des Jahres auf 7.1 runter. Ich muss dazu sagen dass ich jeden Tag 1-2 Stunden ins Gym gehe und wirklich hart arbeite ( kein Bodybuilding, nur powerlifting ). Ich denke wenn man auf das ganze Zeug verzichtet hat man einfacheres Leben, nicht jeder wird noch Insulin produzieren aber die Kontrolle wird einfacher und den Chemie Mist den man in sich reinkommt wird weniger.

    LG

    Olli


  • Re: Weg vom Insulin seit mehr als 6 Monaten


    und was soll uns deine mitteilung jetzt sagen ?
    1. daß du "kein" typ 1 warst und bist, ja richtig.
    2. daß du 20 jahre lang dich trotz überhöhter werte mit cola und brot vollgestopft hast.
    3. daß du abgenommen hast und nun auf cola etc verzichtest.
    4.das ist ja alles schön und gut, nur die allermeisten hier trinken gar keine cola, und essen gar keine brötchen(jedenfalls nicht extensiev) und brauchen trotzdem ihre medikamente.
    ich zb , insulin (basis/bolus)
    das einzige bei dir ist, du produzierst noch genug insulin, das ist doch schön für dich.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Weg vom Insulin seit mehr als 6 Monaten


      Ich hab mich weder vollgestopft noch Cola getrunken. Wenn man sich aber "normal" ernährt ist es schwieriger den Blutzucker zu kontollieren.

      Was Ich sagen wollte ist wenn man auf den Großteil der langsamen Kolenhydrate verzichtet ist das Leben mit Diabetes einfacher.

      Aber danke für den tollen Kommentat Schlauwi Schlumpf, Klugsch... gibt es echt überall.

      Kommentar


      • Re: Weg vom Insulin seit mehr als 6 Monaten


        dein gedächtnis ist leider kurz,
        du, nicht ich hat von cola und fastfood geschrieben auf die du verzichtet hast.
        du hast vom typ 1 geschrieben der du zu 100% "nicht" bist.
        und - mache verzichten auf kh, manche nicht, ich zb bin ein vertreter der vernünftigen reduzierung , nicht für verzicht, und habe trotzdem keine probleme mit meinem bz,
        nur zur info ob dir mein kommentar gefällt oder nicht, ist mir schnuppe. nur halte dich mit persönlichen angriffen zurück.
        die sind hier nicht erwünscht !
        mfg. klaus

        Kommentar



        • Re: Weg vom Insulin seit mehr als 6 Monaten


          [quote scooter68]Hallo,

          ich wollte mal von mir berichten. Ende 1991 wuerde ich mit Typ-1 Diabetes diagostiziert. Seitdem habe ich verschiedene Insulin typen ( fast and langzeit ) durchgemacht, dazwichen auch mal Byetta als Ergaenzung und moistens Glyrubide Metformin ( nicht sicher ob es die Kombi in Deutschland gibt, in der USA gibt es sie ). HBA1c nicht so prickelnd moistens 7.5 bis 10. Die letzten Jahre habe ich von 145kg auf 110kg abgespeckt mit viel workouts und sehr gezuegelten Essverhalten.
          Anfang dieses Jahres habe ich es dann etwas extremer gemacht und habe fast alle schlechten Karbs aus meiner Ernaehrung geloescht, also kein Bort,Semmeln, Reis, Nudeln, Kartofflen, Kuchen. Kein Junk food, keine Cola oder andere Soda Getraenke, und kaum processed food ( faellt mir das Deutsche Wort nicht mehr ein sorry ). Mein Arzt hat vor 3 Jahren festgestellt via Bluttest dass ich noch geringe Mengen von Insulin produziere.

          Seitdem ich meinen Lebenstil geandert habe ( nicht Diaet da eine Diaet nur was kurzfistiges ist meine Vewraenderung aber dauerhaft ist ) komme ich ohne Insulin aus, nur noch das Glyrubide Metformin. HBA1c von 9.3 Anfang des Jahres auf 7.1 runter. Ich muss dazu sagen dass ich jeden Tag 1-2 Stunden ins Gym gehe und wirklich hart arbeite ( kein Bodybuilding, nur powerlifting ). Ich denke wenn man auf das ganze Zeug verzichtet hat man einfacheres Leben, nicht jeder wird noch Insulin produzieren aber die Kontrolle wird einfacher und den Chemie Mist den man in sich reinkommt wird weniger.

          LG

          Olli[/quote]

          Ein Typ-1-Diabetes ist damit ausgeschlossen!
          Insbesondere der Sport tut Ihrem Körper und dem Diabetes sicher gut!
          Bin gespannt wie es mit Ihrer Ernährung weitergeht.

          Kommentar