• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....

    Hallo zusammen,
    nachdem ich (m, 48 Jahre) seit 2 Wochen Durst wie ein Stier habe, in den letzten Tagen nachts Krämpfe in den Beinen hatte, habe ich es vorgezogen meinen Hausarzt aufzusuchen.

    Schnelltest ergab einen Wert von 337 (nüchtern)
    Morgen muss ich wieder hin (Auswertung Blutbild etc)

    War anfangs noch recht entspannt, je mehr ich über diese Krankheit lese umso schlechter geht es mir gerade.

    Auf eine schöne kommende Zeit hier im Forum.
    Sehr sehr interessante Beiträge hier....

    Gruß
    Maro


  • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


    Hallo Maro,

    dann entspanne dich mal wieder - es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Das gilt auch für deinen Diabetes, weil du bei der Krankheit den Verlauf sehr stark selbst gestalten kannst.

    Lass morgen erst einmal die Werte bestimmen. Ich drück dir die Daumen, dass dein Doc dir Insulin verschreibt, damit du den BZ ganz schnell wieder in gesunde Regionen zurück bekommst. Alles andere kannst du danach in Ruhe lernen und ausprobieren. Dazu hast du genügend Zeit.

    Eine kleine Warnung: Wenn dein BZ jetzt so stark runter geht, spielen deine Augen erst einmal verrückt. Keine Angst, das geht wieder vorbei und du kannst bald wieder genauso gut sehen wie vorher.

    LG Rainer

    Kommentar


    • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetes.


      Hallo Rainer,
      vielen Dank für Deine aufmunternde Worte!
      Mir bleibt erst einmal nichts anderes übrig als abzuwarten was morgen die Blutwerte bringen und was dann mein Arzt meint.
      Mal sehen wie es weitergeht.
      Ich halte Euch auf dem Laufenden.

      Danke und Gruß
      Maro

      Kommentar


      • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetes.


        Hallo Maro,

        falls du durch die schnelle Änderung beim Zuckerspiegel Probleme mit den Augen bekommst, dann probier mal eine der Brillen, die es für unter 5,- in vielen Geschäften gibt. Ich hatte das Problem auch vor wenigen Monaten. Ich habe mir erst eine Brille für um die 3,-gekauft, und dann noch eine für 5,- zum zusammenklappen mit Etui bei einem Discounter. Ich habe die Brillen etwa einen Monat lang gebraucht, teilweise den ganzen Tag, teilweise nur zum Lesen. Jetzt benötige ich sie fast gar nicht mehr. Auf keinen Fall während der Anpassung der Augen an den neuen Zuckerspiegel vom Optiker oder Augenarzt eine Brille verschreiben lasen. Sonst kannst du die nachher wegwerfen.

        Bei mir war vor zwei Monaten die Rede von 50% Sehkraft. Inzwischen kann ich wieder ganz entspannt Zeitung lesen oder das Kleingedruckte auf den Lebensmittelverpackungen.

        Beste Grüße

        Stefan

        Kommentar



        • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


          Hallo zusammen,

          die Auswertung der Blutwerte haben den Diabetes nun noch einmal kräftig bestätigt.
          Am Montag muss ich für ca. 1 Woche ins Krankenhaus um "eingestellt" zu werden.

          Es bleibt spannend. ...

          Gruß Maro

          Kommentar


          • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


            sag mal warst du beim hausdoc oder bei einer diabetischen schwerpunktpraxis ?
            wo ist da ein grund um ins kh zu gehen ?
            nur zur info, 1. ist nirgendwo ein rädchen wo man was "einstellen"
            kann. das heißt nur beobachten was die medis machen, und das kann man auch und besser selbst.
            2. alle die im kh auf insulin "eingestellt" waren, haben anschließend wieder von selbst bei null angefangen, denn kh und normales leben sind zwei völlig verschiedene schuhe.
            das einzige was du dort "hoffentlich" hast ist eine vernünftige schulung, und sofern auf insulin eine gute und auf ict.
            das gleiche kannst du in schwerpunktpraxen, in ca 7 tagen je 6h.
            machen und das dann im wirklichen leben.
            grundsätzlich ist das eigene know how,(das man sich erarbeiten muß) die beste therapieform für uns , denn dann und "nur" dann ist man in der lage auf veränderungen (und die kommen !) selbst und zielgerichtet zu ragieren.
            nichts ist sinnloser als insulin zu haben , und nicht zu wissen was man damit machen soll.
            viel glück mfg. klaus
            ps - und soviele fragen stellen wie nur möglich, die müssen heiser nach hause gehen.

            Kommentar


            • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


              nur anmerkung es heißt "diabetes" mit -e-

              Kommentar



              • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


                Hallo Klaus,
                [quote klausdn]sag mal warst du beim hausdoc oder bei einer diabetischen schwerpunktpraxis ?[/quote]
                Ich war beim Hausarzt.
                [quote klausdn]wo ist da ein grund um ins kh zu gehen ?
                nur zur info,
                1. ist nirgendwo ein rädchen wo man was "einstellen" kann. das heißt nur beobachten was die medis machen, und das kann man auch und besser selbst.
                2. alle die im kh auf Insulin "eingestellt" waren, haben anschließend wieder von selbst bei null angefangen, denn kh und normales leben sind zwei völlig verschiedene schuhe.
                das einzige was du dort "hoffentlich" hast ist eine vernünftige schulung, und sofern auf Insulin eine gute und auf ict.
                das gleiche kannst du in schwerpunktpraxen, in ca 7 tagen je 6h.
                machen und das dann im wirklichen leben.
                grundsätzlich ist das eigene know how,(das man sich erarbeiten muß) die beste therapieform für uns , denn dann und "nur" dann ist man in der lage auf veränderungen (und die kommen !) selbst und zielgerichtet zu ragieren.
                nichts ist sinnloser als insulin zu haben , und nicht zu wissen was man damit machen soll.[/quote]
                Ich habe gerade mal vor 48 Stunden erfahren, dass ich Diabetes habe. Was Diabetes ist, versuche ich seit 48 Stunden zu erfahren. Bisher hatte ich damit keine Berührung.
                Ich denke dass man mir im KrHs den Blutzucker auf normale Werte (mit Insulin) einstellt, bzw. mir zeigt, wie ich das in Zukunft (mit der entsprechenden Ernährung) selbst hinbekomme.
                Alleine wäre ich da am Anfang vielleicht überfordert, von daher denke ich, dass der Krankenhausaufenthalt bestimmt nicht schaden wird. Aber wie gesagt ich hab keine Ahnung...

                Danke und Gruß
                Maro

                Kommentar


                • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


                  Hallo Maro,

                  die Einstellung am Anfang im Krankenhaus ist vielleicht nicht die effektivste Variante, sie ist aber auch gut. Dein BZ wird auf jeden Fall erst einmal unter Beobachtung recht schnell in normale Regionen zurückgeholt.

                  Klaus will dir wohl hauptsächlich sagen, dass du nicht aus dem KH nach Hause gehen und einfach nach Schema F weiter machen kannst. Du musst dann unbedingt eine ICT-Schulung mitmachen und lernen, deinen BZ selbst möglichst gesund zu steuern. Dafür solltest du dir nach dem KH-Aufenthalt schnell einen Diabetologen, am besten eine diabetologische Schwerpunktpraxis suchen. Die haben das beste Know How.

                  Gehe erst einmal ins KH und lass den BZ normalisieren. Ich denke schon, dass du dich nicht nur behandeln lassen willst, sondern dich aktiv um deinen Diabetes kümmern wirst. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

                  LG Rainer

                  Kommentar


                  • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetes


                    Hallo Rainer,

                    ok, ich dachte das lerne ich auch im Krankenhaus.

                    Natürlich möchte (muss) ich lernen, dass ich zu Hause dauerhaft die bestmöglichen BZ-Werte erreiche.
                    Und wenn die mir das im KrHs nicht zeigen, dann werde ich mich an einen Spezialisten wenden.

                    Danke und Gruß
                    Maro

                    Kommentar



                    • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetes


                      da wir ja nicht wissen in welches kh du gehst, war das narürlich nur allgemein gesagt.
                      denn es ist leider tatsache daß es nur in wenigen (sehr wenigen) kh, vernünftige schulungen gibt. denn wie gesagt , das bz runterholen ist ein problemloses procedere, wichtig für dich in zukunft ist die schulungsqualität, und da liegt die mehrzahl der schwerpunktpraxen weit vorne.
                      außer einigen spez. kliniken (mergentheim, heilbrunn, ua)
                      denn zur info: der diabetes ist eigentlich die einzige erkrankung die der patient mit know how , selbst therapiert.
                      ob das klappt wird alle viertel jahr labormäßig überprüft.
                      mfg. klaus

                      Kommentar


                      • Re: Komme gerade vom Arzt, Diagnose Diabetis.....


                        Hallo Maro, ich habe leider bei meinen letzten kh aufhalten nur schlechte Erfahrungen gemacht, das kleine abz über Diabetes ist vorhanden, aber mit einen selbstständigen Diabetiker können sie nicht. Mußte manches mal richtig um meine Insuline kämpfen, z.B bei 100mg/dl brauch ich am Abendessen nicht spritzen, oder vor einer Op soll ich das Basalinsulin weg lassen, meine Erfahrungswerte haben nicht interessiert.
                        Meine erste Ernährungsschulung hatte ich bei einer Diätassistentin im Krankenhaus, nach einer Bauchop. wir waren ca. 12 Personen und uns wurden an Hand von Bildkarten die guten und bösen Kh gezeigt, über Insuline und Med. wurde fast nichts gesagt.
                        In meiner Diabetespraxis wird genau auf alle Fragen eingegangen, es werden alle von Insulinen und die Handhabung erklärt, BE ausgerechnet und die Ernährungsberaterin ist nicht nur Diätassistentin in der Küche, ich hab manches mal das Gefühl, die kennt sich besser aus als der Arzt.
                        Aber was ich eigentlich sagen wollte, für den Anfang und bis du etwas sicher bist, ist das kh nicht der schlechteste Weg, nur wirst du zuhause evtl. zu anderen Zeiten essen, Stress und Arbeit kommt dazu, das können die im KH nicht dazu rechnen, leider.
                        liebe Grüße moni

                        Kommentar